Service   Gewinne   Jobs   Newsletter   Bild des Tages   Presseschau   Partner   Gay Hotels
Queer.de - das schwul-lesbische Magazin
 Community | CSD-Termine
Suche:  (News-Übersicht)
 
Login (Nick / Passw.):  (Registrieren)
  Autologin  
 Home || Politik | Szene | Boulevard | Blog | Meinung | Glaube | Lifestyle | Reise | Kultur | Buch | CD | DVD | Liebe | TV-Tipps || Galerie
  • 20.11.2013           4      Teilen:   |

"The Secret Drag Project"

Video: Elf Drag Queens gegen Putin



Das von Crystel Cox initiierte "Secret Drag Project" protestiert gegen das russische Gesetz gegen Homo-"Propaganda".

Bei den Stonewall Riots 1969 waren Drag Queens in der ersten Reihe dabei, und auch im Widerstand gegen die zunehmende staatliche Homophobie in Russland scheinen insbesondere die "Herren Damen" nicht locker zu lassen. Nun haben elf Drag Queens aus dem Frankfurter Raum ein neues Protestvideo aufgenommen. Sie nähen sich zwar nicht so spektakulär den Mund zu wie im Juli die Berlinerin Barbie Breakout (queer.de berichtete), dafür aber haben sie glasklare Botschaften: "Liebe ist für jeden da", "Geschichte darf sich nicht wiederholen", "Helft unseren Freunden in Russland", "Wacht auf", "Stoppt Putin".



Initiiert wurde "The Secret Drag Project" von Crystel Cox, mitgemacht haben Law-Ra Vicious, Jessica Walker, Babsi Heart, Kelly Heelton, Gracia Gracioso, Tikky Nightblow, Brandy Delight, Samantha King, Salma Jacobs und Tante Gladice. Das Ziel des Videos: "Je mehr Menschen wir erreichen, desto mehr wachen hoffentlich auf und sehen die Notwendigkeit dieses Protestes." (cw)

Kommentare: Selbst kommentieren | Bisher 4 Kommentare | FB-Debatte
Teilen: 236             2     
Service: | pdf | mailen
Tags: crystel cox, russland, drag queens, homopropaganda, secret drag project, protestvideo
Schwerpunkt:
Unterstützen:
  |   Überweisung / Abo / weitere Infos

Reaktionen zu "Video: Elf Drag Queens gegen Putin"


 4 User-Kommentare
« zurück  1  vor »

Die ersten:   
#1
20.11.2013
10:37:53


(+3, 7 Votes)

Von Robin


Tolle Aktion!

Auch als Nicht-Drag-Queen kann ich mich nur anschließen:

Wake up Germany!
Wake up Europe!
Wake up World!

Open your mouth!

Stop Putin!


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#2
20.11.2013
17:24:10


(+1, 5 Votes)

Von Finn
Antwort zu Kommentar #1 von Robin


Dem ist nichts mehr hinzuzufügen.

Das Beispiel Olympia zeigt ja, dass viele lieber wegsehen und das dann auch noch mit lächerlichen Ausreden schönreden wollen...

Es wird Zeit endlich Widerstand zu leisten!

Sonst wird das noch ein schlimmes Ende nehmen...


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#3
26.11.2013
10:08:45


(+1, 1 Vote)
 
#4
01.12.2013
15:46:47


(-1, 1 Vote)
 


 Queer.de-Blog

Top-Links (Werbung)

 MEINUNG



Anderswo
Bild des Tages
Aktuell auf queer.de
Gayromeo-Räuber "Marcus" festgenommen Magdeburg: Einstimmiger Beschluss für Hirschfeld-Gedenktafel "Tapetenwechsel 2.0" im Schwulen Museum* Studie: Intimrasur erhöht Krankheitsrisiko
 © Queer Communications GmbH 2016   Unternehmen | Team | Mediadaten | Logos | Impressum / AGB | Spenden | Kontakt