Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?20571

"The Invisible Men"

Illegal in Tel Aviv


Louie, Abdu und Faris sind aus Palästina in die tolerante Metropole Tel Aviv geflüchtet, müssen jedoch jederzeit mit der Abschiebung rechnen (Bild: GMfilms)

  • 04. Dezember 2013, Noch kein Kommentar

Jetzt auf DVD: Yariv Mozers Doku "The Invisible Men" erzählt die Geschichte von drei verfolgten homosexuellen Palästinensern.

Weil sie aus ihrer Heimat und teilweise vor ihrer eigenen Familie fliehen mussten, verstecken sie sich in Israel: Der Dokumentarfilm "The Invisible Men" erzählt die erschütternden Lebensgeschichten von drei homosexuellen Palästinensern.

Noch vergleichsweise harmlos ist, was Louie in der Doku von Yariv Mozer berichtet. Der 32-Jährige hält sich seit acht Jahren ohne gültige Papiere in Tel Aviv versteckt.

Ihre einzige Chance: Asyl in Drittländern, jenseits von Israel und Palästina


Die DVD ist seit Oktober 2013 im Handel erhältlich

Der 24-jährige Abdu wurde in Ramallah geoutet und daraufhin von den palästinensischen Sicherheitskräften der Spionage beschuldigt und gefoltert. Faris, 23 Jahre alt, konnte von der West Bank nach Tel Aviv vor seiner Familie entkommen, die ihn töten wollte.

Aber auch in der toleranten israelischen Metropole am Meer sind die drei Männer nicht sicher, denn sie halten sich illegal auf. Ihr einziger Ausweg ist Asyl in Drittländern, weit entfernt von Israel und Palästina. Dafür müssten sie allerdings ihre Heimat für immer hinter sich lassen.

In seiner Dokumentation begleitet Regisseur Yariv Mozer die drei Protagonisten auf ihrer Suche nach Anerkennung und zeichnet den komplexen Prozess ihrer Entscheidungsfindung auf: Sie müssen versuchen, ihre Vergangenheit zu verstehen, ihre Gegenwart zu akzeptieren und gleichzeitig ihre Zukunft fürchten. (cw)

Youtube | Offizieller Trailer zum Film (mit englischen Untertiteln)
Infos zur DVD

The Invisible Men (Originaltitel: Gvarim bilti nir'im). Dokumentation. Israel/Niederlande 2012. Regie: Yariv Mozer. Mitwirkende: Louie, Abdu, Faris. Laufzeit: 69 Minuten. Sprache: Originalversion (Arabisch, Englisch, Hebräisch). Untertitel: Deutsch, Englisch (optional). FSK 12. GMfilms
Galerie:
The Invisible Men
19 Bilder