Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?20668

Der nächste CSD findet Mitte Juli statt

Die Organisatoren des Leipziger CSDs haben als Motto für kommendes Jahr "Liebe hat kein Label" ausgewählt.

Damit soll darin erinnert werden, dass gleichgeschlechtliche Liebe in vielen Teilen der Welt noch immer nicht frei ausgelebt werden kann. "Beschimpfungen, Verachtungen, Gewalt, sind leider noch gängige Praxis, besonders in vielen Ländern Osteuropas und Asiens, in denen gleichgeschlechtliche Liebe vereinzelt sogar gesetzeswidrig ist. Doch auch in unserem Land herrscht noch längst keine völlige Akzeptanz", so die Organisatoren. Sie wollen damit Stimmung machen gegen "veraltete Ideologien und Weltanschauungen".

Die Organisatoren hatten bis Mitte November die Öffentlichkeit aufgerufen, Motto-Vorschläge einzusenden.

Im vergangenen Jahr hat sich der Leipziger CSD mit dem Motto "L(i)eben und L(i)eben lassen" vom Valentinstag inspirieren lassen (queer.de berichtete). Damit warben die Veranstalter für mehr Akzeptanz für andere Lebensweisen.

Der nächste CSD wird vom 11. bis 19. Juli 2014 in der sächsischen Großstadt stattfinden. (dk/pm)



#1 FoXXXynessEhemaliges Profil
#2 UnfassbarAnonym
  • 19.12.2013, 14:02h
  • Warum veröffentlichen die eigentlich nicht gleich für die nächsten 10 Jahren "Liebes"-Mottos, die sich "vom Valentinstag", von der Merci-Werbung, vom Weihnachtsmann und sonstwas "inspirieren" lassen?

    Zur gleichen Zeit sorgt die SPD dafür, dass die Regierung Merkel weiter verfassungsfeindliche Diskriminierungspolitik betreiben, in der ganzen EU Demokratie und Sozialstaat zerstören sowie Homophobie und Faschismus züchten kann.

    Soviel Lebensnähe und Realitätsbezug wäre von einem CSD im 21. Jahrhundert aber wohl zuviel verlangt

    Wo bleibt die bundesweite Koordination für
    eine massenhaft auf die Straßen und Plätze getragene, politische CSD-Botschaft 2014:

    GroKo sofort beenden - Mehrheit für gleiche Rechte nutzen!

    Keine einzige Stimme mehr für die SPD, bis diese die GroKo und ihren Betrug und Verrat an den WählerInnen beendet!

    Mehrheit links von der Mitte zur Umsetzung der SPD-Wahlversprechen nutzen, und zwar sofort!
  • Antworten » | Direktlink »
#3 silence_leProfil
  • 03.01.2014, 21:39hLeipzig
  • Antwort auf #2 von Unfassbar
  • Wenn auch etwas krass formuliert, aber da stimm ich zu. In einem Überwachungsstaat, der die Gleichberechtigung in der EHE seit Jahren vor sich her schiebt, finde ich das Motto auch etwas mager.
  • Antworten » | Direktlink »