Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?20721

Mit dem belgisch-ruandischen Rapper Stromae würden wir gerne Kontakt aufnehmen... (Bild: Universal Music)

Der erste Eindruck soll der beste sein. Das ist nicht immer so einfach. Teil drei unserer Serie über Beziehung, Lust und Liebe mit ganz viel Musik.

Von Christian Scheuß feat. Stromae

Der neue belgische Nachwuchskünstler Stromae hat eigentlich alles, was man sich so wünscht. Er hat Talent, was seine Stimme beweist. Erfolg, wie der Siegeszug seiner clubtauglichen Hip-Hop-Songs zeigt. Er ist ein schlaksiger, großgewachsener, insgesamt auffälliger Typ mit einer Ausstrahlung, die ihm Reife verleiht, mit einem jugendlichen Gesicht samt wachen Blick. Eigentlich ein Kerl, um dessen Nähe sich nicht nur seine Fans, sondern auch sonst viele bemühen würden.

Im Videoclip "Formidable" zeigt er ein ganz anderes Bild von sich. Er ist darin ein lebender Zombie, der früh morgens aus irgendeinem Club gekrochen kommt. Völlig betrunken schwankt er zu einer Straßenbahnhaltestelle und strandet dort erst einmal. Orientierungslos – und vor allem: allein. Niemand ist bei ihm, keine Eroberung an seiner Seite. Aus dem Songtext entsteht eine Skizze der Nacht, die der 29-Jährige wohl gerade hinter sich hat. Und damit haben wir auch eine Geschichte passend für diese Kolumne.

"Du warst so wunderbar, ich war so schäbig."

Da macht er jemandem im Club an, heult sich dort aus, weil er seit einem Tag wieder Single ist, betont, dass er ja nur quatschen und nicht anbaggern wolle. Aber das mit dem freundlich-respektvollen Smalltalk klappt nicht so recht. Der Liebeskummer und der Alkohol lassen sein Selbstbewusstsein in den Abgrund stürzen. Das Wehklagen über die Welt und die Beziehungspartner, die alles so mies und schlecht seien, wo er doch so "formidable", so wunderbar ist.

Wir könnten uns jetzt auch über das Überwinden von Liebeskummer unterhalten oder aber – und das ist viel spannender – über die Art und Weise, wie man erfolgreich Kontakt zu jemandem aufnehmen kann, den man interessant, attraktiv, begehrenswert findet. Unsere Checkliste hilft weiter.

1. Halte dich selbst für interessant, attraktiv und begehrenswert! Denn du bist es. Eine alte Binsenweisheit, die schon in der Bibel steht: Liebe den Nächsten wie dich selbst. Wer nicht an sich selbst glaubt, wer sich seiner Stärken nicht bewusst ist, der hat Hemmungen, den ersten Schritt auf einen anderen hin zu tun. Gibt es jemanden, der dich gut und lange kennt? Dann frag diese Person nach deinen Stärken, wenn du zum Aufbau des Egos Unterstützung brauchst.

2. Halte dich nicht für interessanter, attraktiver und begehrenswerter als dein Gegenüber. Arroganz und Überheblichkeit, gewachsen vor allem aus unreflektierter Selbstüberschätzung: das ist eine große Hürde für echte Freundschaften und Beziehungen. Gibt es jemanden, der dich gut kennt und kein Blatt vor den Mund nimmt? Frag diese Person nach seiner offenen und ehrlichen Meinung bezüglich deiner Außenwirkung.

Youtube | Video zu "Formidable"

"Du hättest mich gestern sehen sollen, da war ich wunderbar."

3. Schließ die alte Partnerschaft für dich ab, damit die neue gedeihen kann. Trauer und Wut, die loyalen Begleiter des Trennungsschmerzes, sorgen für die von Stromae besungenen misslungenen Kontaktversuche im Club. Selbstmitleid kommt wirklich nur bei Menschen mit besonders ausgeprägtem Helfersyndrom gut an. Die Übrigen sind abgeschreckt von einem, der seinen eigenen Kontaktversuch eigentlich für überflüssig hält, weil ja alle um ihn herum nur untreue Schlampen sind.

4. Sei wunderbar! Soll heißen: Mit einem von Liebes-Altlasten befreitem Herz, ausgestattet mit einer gesunden Portion Selbstbewusstsein, offen für Selbstkritik, gegengecheckt von einem Freundeskreis, der dich kennt und mag, bist du gut vorbereitet für die erfolgreiche Kontaktaufnahme mit einem potentiellen Partner. Ob im Club oder sonst wo. Und die Chancen, nicht als einsames bemitleidenswertes Häuflein Elend an der Straßenbahnhaltestelle, dafür aber als beschwingt beseeltes Paar nach Hause zu schwanken, sind wesentlich höher.

Übrigens: Wo Stromae letztlich endet, das erfahrt ihr ganz am Ende des Videoclips zum wirklich sehr schönen Song…

Unser Tipp zur Partnersuche

gayPARSHIP ist die größte Online-Partnervermittlung in Deutschland und Europa. Anhand eines wissenschaftlichen basierten Matchings werden schwule und lesbische Singles zusammengebracht. Nach der kostenlosen Anmeldung füllt jeder einen Persönlichkeitstest aus, der das Fundament für künftige Partnervorschläge dargestellt. Kontaktgarantie: Wer im Rahmen seiner Premium-Mitgliedschaft nicht eine Mindestanzahl von Kontakten hatte, kann gayPARSHIP auf Wunsch kostenlos weiternutzen.


#1 CreedenceAnonym
#2 in the cloudAnonym
#4 MikeschAnonym
  • 01.01.2014, 19:38h
  • Stromae ("Papa où t`es?" / où es-tu?).
    Mal ein Rapper, der mir auch musikalisch zusagt.
  • Antworten » | Direktlink »
#6 Christian KnuthAnonym
#7 FoXXXynessEhemaliges Profil