Service   Gewinne   Jobs   Newsletter   Bild des Tages   Presseschau   Partner   Gay Hotels
Queer.de - das schwul-lesbische Magazin
 Community | CSD-Termine
Suche:  (News-Übersicht)
 
Login (Nick / Passw.):  (Registrieren)
  Autologin  
 Home || Politik | Szene | Boulevard | Blog | Meinung | Glaube | Lifestyle | Reise | Kultur | Buch | CD | DVD | Liebe | TV-Tipps || Galerie
  • 05.01.2014           1      Teilen:   |

Karveval

Mainzer Fastnacht mit Regenbogensitzung

Das Logo der neuen Karnevalsvereinigung
Das Logo der neuen Karnevalsvereinigung

Die neue schwul-lesbische Karnevalsvereinigung "Die rosa Käppscher" veranstaltet am 22. Februar die erste Regenbogensitzung in der Karnevalshochburg Mainz.

Ort und Programm sollen in Kürze bekanntgegeben werden. Aktuell werden noch Büttenredner und andere Künstler, die in ihren Beiträgen einem inhaltlichen Bezug zum queeen Leben herstellen, gesucht.

"Die rosa Käppscher" wurden am 11. November des vergangenen Jahres gegründet. Mit dem Schlachtuf "Käppscher hoch" wollen die Mitglieder neue Akzente in der Mainzer Narrenkampagne setzen. Auch Heteros seien in der Vereinigung und bei allen Veranstaltungen willkommen, erklärte der Vorstand. Man wolle sich nicht abgrenzen, sondern die Fastnacht in der Hochburg Mainz ergänzen. (cw)

Links zum Thema:
» Homepage der Rosa Käppcher mit weiteren Informationen
Kommentare: Selbst kommentieren | Bisher ein Kommentar
Teilen: 27             5     
Service: | pdf | mailen
Tags: regenbogensitzung, die rosa käppcher, karneval, fastnacht, mainz
Schwerpunkt:
Unterstützen:
  |   Überweisung / Abo / weitere Infos

Reaktionen zu "Mainzer Fastnacht mit Regenbogensitzung"


 1 User-Kommentar
« zurück  1  vor »

Die ersten:   
#1
05.01.2014
18:55:39


(0, 4 Votes)

Von ehemaligem User FoXXXyness


Toll!


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 


 SZENE - DEUTSCHLAND

Top-Links (Werbung)

 SZENE



Anderswo
Bild des Tages
Aktuell auf queer.de
Magdeburg: Einstimmiger Beschluss für Hirschfeld-Gedenktafel "Tapetenwechsel 2.0" im Schwulen Museum* Studie: Intimrasur erhöht Krankheitsrisiko Mehr Geld für LGBTI-Projekte im Norden
 © Queer Communications GmbH 2016   Unternehmen | Team | Mediadaten | Logos | Impressum / AGB | Spenden | Kontakt