Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?2075

Pughtown (Pennsylvania) Ein Kirchengericht der United Methodist Church hat mit zwölf gegen eine Stimme eine lesbische Pfarrerin verurteilt, weil sie offen lesbisch mit ihrer Partnerin zusammen wohnt. Als Folge des Urteils wird erwartet, dass die 34-jährige Pfarrerin Irene Elizabeth Strout ihren Job verlieren wird. Bereits im Mai hatte der "Unparteiische Rat" der Methodisten beschlossen, dass Homo-Sex und Kirchenamt unvereinbar seien (queer.de berichtete). Strout selbst hatte im Vorfeld eine Verurteilung erwartet. Die United Methodist Church hat weltweit über acht Millionen Mitglieder. (dk)



Auch Westerwelle lobt Papst

Bundesaußenminister Guido Westerwelle (FDP) hat sich positiv über die Aussagen von Papst Franziskus zur Homosexualität geäußert.

10 Kommentare

#1 basAnonym
  • 04.12.2004, 11:17h
  • Ich frage mich, was mich mehr ärgern soll: die Reaktion einer Kirche oder die Ignoranz derer, die meinen, Homosexualität und Christentum ließen sich miteinander vereinbaren.
  • Antworten » | Direktlink »
#2 JuliaAnonym
  • 04.12.2004, 13:34h
  • Weißt Du Bas, es sind auch Christen-Facsisten. Lesben und Facsismus passen auch nicht zusammen.

    Grüße, Julia.
  • Antworten » | Direktlink »
#3 JuliaAnonym
  • 04.12.2004, 14:37h
  • Was jetzt los ist in der USA.

    -Die Bürgerrechte werden/sind eingeschränkt.
    -Berufsverbote für schwulen und Lesben.
    -Eine Medienhetze gegen Lesben und Schwulen, sie werden kriminalisiert.
    -HIV-Patienten die schlecht betreut werden.
    -Kirchen die sich einmischen in das Leben von Lesben und Schwulen. usw, usw.
    Die Liste ist unendlich.

    Die sogenannte freie Medien strahlen nur Angst aus, weiter nichts. Die Amerikaner kriegen nicht zu sehen was wir sehen können.

    Was ich hier schreibe gilt auch für die Indianer, Schwarze Menschen, und nicht zu vergessen die 30 millionen Armen in der USA. Die letzten die ich hier nenne, sind auch die Ersten.

    Früher nannte man so etwas Facsismus und so ist es auch. Wieso "The land of the FREE." The land of the sugar-FREE Chewinggum. Die Freiheit ist nur Schein.
    Es ist nur ein scheißeland, weißt Du.
    Das sogenannte Christentum macht es nur schlimmer. Christen-Facsisten sind es.

    Das schlimmste ist noch dass es auch das mächtigste Land der Erde ist. Europa, und speziell Holland, läuft hinter Bush her wie eine herde Junge Hunden. Der Minister-President von Holland wird liebkosend das Schoßhündchen von Bush genannt. Ich habe übrigens respekt für Deutschland und Frankreich wie die zu Bush stehen.

    Man muß ein Ding nicht vergessen, fast die Hälfte der Amerikaner hat NICHT Bush gestimmt mit der Wahlen.

    Grüße, Julia
  • Antworten » | Direktlink »
#4 danielaAnonym
  • 04.12.2004, 15:07h
  • nicht vereinbar?
    wegen sex...
    es ist aber mehr, viel mehr als sex.
    wir haben auch gefühle und menschenwürde! es ist primitiv und niveaulos. die heteros sind so sexuaisierend, mit sich selbst.
    es gibt viel mehr als nur einbildung!
  • Antworten » | Direktlink »
#5 JuliaAnonym
  • 04.12.2004, 15:41h
  • Daniela, Du hast recht.

    Ich habe ehrlich gesagt jetzt erst genau gelesen was Bas geschrieben hat. So ein arroganz nicht.. Ich glaube es wird immer schlimmer, Kardinale, Politiker usw. versuchen das Leben von uns Lesben und Schwulen im Griff zu kriegen. Ich tue niemanden weh wenn ich meine Frau liebe.

    Liebe kann keine Sünde sein!!!!

    Liebe Grüße, Julia.
  • Antworten » | Direktlink »
#6 benjaminAnonym
  • 04.12.2004, 16:53h
  • Ich möchte dazu eines sagen, Kirchen sind Institutionen aber sie sind nicht das Christentum!
    Den der christliche Gott schert sich eigentlich nicht sehr um Mpral und ettikete, siehe die vier evangelien,, vielmehr ist der christliche gott ein gott der liebe! Auch wenn das die meisten sogenannten rechten christen nicht wahrhaben wollen!
    Diese liebe ist ohne grenzen und verlangt nur das die menschen diese liebe gottes annehmen und durch ihren glauben und ihre lebensweise, dies liebe spürbar und begreifbar machen.
    Und aus dieser liebe seine nächsten mit der selben un eigeschränkten liebe mit respekt und ohne vorbehalte annimmt!
    So lange das die sogenannten rechten christen nicht praktizieren sind sie meiner meinung keine christen, da sie ohne liebe sind , sie hassen ihre nächsten und haben vor allem angst und sehen im allem nur das schlechte!
    Und das sind keine kinder gottes!
    so genug der worte!
    War ein statment!
  • Antworten » | Direktlink »
#7 JonnyAnonym
#8 basAnonym
  • 04.12.2004, 17:51h
  • Da wurde ich teilweise wohl missverstanden! Die moralische Verurteilung und ideologische Ausgrenzung von Lesben und Schwulen mag ich nicht. Und in der Tat sehe ich persönlich Christentum, Islam und Judentum da in der Verantwortung, vielen, die uns hassen, die Rechtfertigungsgrundlage zu geben.
  • Antworten » | Direktlink »
#9 JuliaAnonym
  • 04.12.2004, 18:02h
  • Benjamin und Jonny,

    Ich habe es zuvor gesagt, ich tue niemanden Weh wenn ich eine Frau liebe.
    Die Kirche(n) die tun Menschen Weh weil sie Lesben und Schwule verurteilen. Ist das die gerühmte liebe Gottes. Wenn Gott mir anders gewünscht hat, dann hat er mir doch anders geschaffen. Es geht die Kirche nix an wie ich lebe und liebe, wieso soll ich dann darüber diskutieren, es ist mir scheißegal wie darüber gedacht wird von wem auch, das ist meine Sache.

    Jonny, wird auf der Seite die Du erwähnst auch über Heteros diskutiert?

    Grüße, Julia
  • Antworten » | Direktlink »
#10 Timm JohannesAnonym
  • 15.05.2011, 11:34h
  • Mittlerweile sind eine ganze Reihe von protestantischen mainline Kirchen dazuübergegangen, homosexuelle Handlungen nicht als sündhaft zu werten, gleichgeschlechtliche Paarbeziehungen in der Kirche zu segnen und offen homosexuelle Pfarrer im Pfarrhaus zu erlauben.

    * United Church in Christ
    * Lutheran Church in America
    * Presbyterian Church (USA)
    * Evangelical Lutheran Church in America
    * Anglikanische Episcopalchurch in America
    * Reformed Church in USA

    --> Mächtig gekämpft wird um diese Entscheidung in den letzten Jahren bei den Methodisten (UMC).

    Und ebenso haben dies die lutherischen Kirchen in Schweden (Schwedische Kirche), in Island (Lutherische Kirche in Island), in Dänemark (Dänische Kirche) und in Norwegen (Norwegische Kirche) sowie die Protestantische Kirche der Niederlande und reformierte Kantonskirchen in der Schweiz (SEK) ermöglicht.

    Auf einen neuen Kurs schwenkt ebenso nach und nach die anglikanische Church of England ein.

    In Deutschland haben jetzt die Landeskirchen der EKD ein modernes einheitliches Pfarrdienstrecht, das in allen Landeskirchen offen homosexuelle verpartnerte Pfarrer erlaubt. Ebenso ist in vielen Landeskirchen derEKD eine Segnung möglich.

    ----

    Sehr interessant ist derzeit 2011 das Memorandum "Kirche 2011", woraus hervorgeht, dass auch Widerspruch unter katholischen Theologieprofessoren zum Kurs des Vatikans in der Sexualmorallehre gibt.
  • Antworten » | Direktlink »