Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?2076

Köln Einen Tag vor Vorverkaufsstart haben die Organisatoren der "Rosa Sitzung" in Köln die Entscheidung getroffen, dass die Veranstaltung aus finanziellen Gründen 2005 abgesagt werden muss. Die schon seit Jahren erfolgreiche schwul-lesbische Karnevalssitzung sollte in dieser Session erstmals in einem neuen, größeren Format stattfinden. Zusammen mit der Kölner Produktionsfirma "Stage Division" plante der langjährige Produzent der Veranstaltung Helmut Sohnle, die Sitzung als ein groß angelegtes Partyevent im Coloneum mit mehr als 2.000 Plätzen und nationalen und internationalen Showstars. Zugesagt hatten unter anderem schon Mary Roos, Vicky Leandros und die Village People. Mit dabei sollten natürlich auch Vertreter des rosa Karnevals wie die Plunzengarde und schwul-lesbische Comedians der Kölner Szene sein. Da die Planungszeit zu kurz war, um alle finanziellen Risiken abzusichern, muss die "Rosa Sitzung" 2005 ausfallen, für 2006 ist sie laut Aussage der Veranstalter aber wieder geplant. (tr)



#1 Tranny-DeniseAnonym
  • 03.12.2004, 12:25h
  • Es gibt doch noch die tolle Röschen-Sitzung mit dem lustigen Claus Vincon. Da gehe ich auch viel lieber hin. Das wird sicher ganz toll. Ich hoffe da ist auch Sia Korthaus dabei. Die liebe ich besonders.
  • Antworten » | Direktlink »
#2 AlexanderAnonym
  • 03.12.2004, 17:45h
  • Was waren das für Zeiten, als das ganze noch in großer Einigkeit im Gloria stattfand: Schwuppen- Abzocke nach Heten- Art. Karnval ? Bäääähhh.
    Und daß die gesamte Mischpoke sich zerstreitet., zwei Sitzungen betreibt und schließlich im kommerziellen Debakel endet, kein Wunder.

    Nach Lulu, Gloria, Brennerei, CSD und Schulz die nächste pleite der queer family cologne. Laßt es doch einfach!

    Alexander

    Berlin,,ehemals Köln
  • Antworten » | Direktlink »
#3 cgnroyAnonym
  • 03.12.2004, 18:48h
  • es gibt ja dennoch genügend veranstaltungen im schwul-lesbischen kölner karnevalstreiben.

    13.01.2005 Kostümsitzung der Rosa Funken (und die findet statt, ebenso wie der legendäre Ball der Rosa Funken)
    mehr dazu : www.rosa-funken.de
    der Vorverkauf über Köln-Ticket ist im vollen Gange!!!!
  • Antworten » | Direktlink »
#4 TracerCGNAnonym
  • 03.12.2004, 22:32h
  • Verstehe gar nicht warum um den Ausfall der Rosa Sitzung so ein Tanz gemacht wird. Sie findet halt 2005 nicht statt, dafür dann wieder im Jahr darauf. Es gibt ja noch die Sitzung im Gloria, die Röschensitzung, den Rosa Funken Ball, etc. Es währe doch schlimm wenn, wir von nur einem Event abhängig währen. Ehrlich gesagt sind mir die Leute eher suspekt die eine Glaubensfrage daraus machen auf welche Karnevalssitzung man geht. Es geht nur um Spaß, und sonst nichts.
  • Antworten » | Direktlink »
#5 DJ EISBÄRAnonym
  • 05.12.2004, 01:25h
  • schade,ich habe mich so auf ein wiedersehen mit den Village People gefreut....ferner auch auf Vicky Leandros.

    y.m.c.a. ,go west..in the navy....macho macho man..

    Gruss DJ EISBÄR
  • Antworten » | Direktlink »
#6 JanisAnonym
  • 07.12.2004, 07:40h
  • Immer wieder liest man, Schwule seien mit die bestverdienenste Gruppe in einer Gesellschaft. Nach der neuerlichen Pleite eines schwulen Projekts mit all den dazugehörigen Streitereien, Seperationen und und und frage ich mich, wie das die Leute in ihren Berufen so machen?
    Sind Heten doch ausgleichender als man denkt und sollte man die ein oder andere nicht vielleicht doch in die Planungsstäbe von schwullesbischen Karnevalssitzungen, Zentren und Discos aufnehmen?
  • Antworten » | Direktlink »