Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?20864

Reiseangebote für Lesben und Schwule

Neuer Katalog "Dertour Gay Travel"


Champagnerabend in der Metropole: Ein schwules Paar ziert das Cover des neuen Katalogs

Das Deutsche Reisebüro (DER) hat zum dritten Mal einen Jahreskatalog für schwul-lesbische Reisende herausgegeben.

Von Dominik Dierich

Das Engagement für homosexuelle Reisende scheint sich gelohnt zu haben: Zum dritten Mal hat das Deutsche Reisebüro (DER) Mitte Januar einen Jahreskatalog für die schwul-lesbische Community und deren Freunde veröffentlicht. Der neue "Dertour Gay Travel" konnte im Vergleich zum Vorjahr sogar erneut um einige Seiten zulegen.

Auf insgesamt 116 Seiten finden sich in der Szene beliebte Reiseziele und Urlaubsideen in aller Welt – aufgeteilt in die drei Themenbereiche "City Street Life", "Beach & Nature" und "Adventure, Fun & More". Ein breites Angebot an exklusiven Gay-Kreuzfahrten auf Meer und Flüssen rundet das Programm für das aktuelle Jahr ab.

Neue Reiseziele in Kroatien, Italien, Kanada und Kuba


Der Katalog steht auf der Dertour-Homepage zum kostenlosen Download bereit

Das Städtereisenangebot konnte im neuen Katalog um Destinationen wie Ottawa oder Turin ausgebaut werden. Glanz und Gloria erwarten die LGBT-Community in gleich drei neuen Hotels in der Donaumetropole Wien. Aber auch in Deutschland sind weitere Hotels in Frankfurt, Berlin und Düsseldorf dazugekommen.

Mit Selce und Split in Kroatien wurde die Rubrik "Beach & Natur" um eine neue Destination reicher. Zu den Highlights der neuen Hotels und Resorts zählen das Mönchgut Living inmitten eines UNESCO-Biosphärenreservats auf Rügen und das gay-only Vista Bonita auf Gran Canaria. Eine einfache Orientierung ist wie in den früheren Ausgaben des Katalogs durch die Piktogramme "gay only", "gay friendly" und "hetero friendly" garantiert.

Als neuen "Gay Hotspot" empfiehlt die Ausgabe 2014 von "Dertour Gay Travel" das sozialistische Kuba. So wird in der Rubrik "Adventure, Fun & More" die neue Tour "Abenteuer Kuba" angeboten – eine zehntägige individuelle Entdeckungsreise über die abwechslungsreiche Karibikinsel.

Der Katalog ist u.a. in allen DER-Reisebüros kostenlos erhältlich und steht darüber hinaus auf der Dertour-Homepage zum Download bereit. "Dertour" ist eine Marke des Deutschen Reisebüros (DER). Es gehört seit 2000 zur Rewe Group und ist einer der führenden deutschen Touristikunternehmen.



#1 porokusiAnonym
  • 21.01.2014, 16:33h
  • Pauschalreisen sind so oder so grausam. Aber wenn man noch nen schwuppen zuschlag bezahlen möchte sollte man hier zuschlagen.
  • Antworten » | Direktlink »
#2 Travel Agent 007Anonym
  • 21.01.2014, 22:14h

  • Nein, ich bin nicht kleinlich... aber Dertour ist inzwischen eine Marke der DerTouristik Frankfurt GmbH, die vormals Rewe-Group hieß...

    Der Katalog ist spitze, die Hotelangebote sehr treffend, aber nicht klischeebehaftet... und nach Buchung erhält den Reiseunterlagen erhält man ausgezeichnete Tipps für das Zielgebiet und fürs Ausgehen!
  • Antworten » | Direktlink »
#3 FOX-newsAnonym
  • 22.01.2014, 09:15h

  • Und auf der Website wird Tunesien und Ägypten angeboten. in beiden Ländern ist Homosexualität verboten ... ganz toller Anbieter
  • Antworten » | Direktlink »
#4 Bi-AthletAnonym
  • 22.01.2014, 14:42h
  • Jo jo, zeig mir mal wo es solche heißen Schwule wie auf dem Cover des Katalogs gibts, da fliege ich morgen sofort hin. Die sehen eher aus, als wären sie best buddies oder Geschäftspartner, die über den heißen Dreier mit der Sekretärin letzte Nacht tuscheln. Auch geil.
  • Antworten » | Direktlink »
#5 Frankyboy
  • 22.01.2014, 17:14h
  • Finde ich super... Und wer jetzt wieder was von Ghetto-Urlaub schreibt, hat nichts verstanden!
    Danke Dertour
  • Antworten » | Direktlink »
#6 TravellerAnonym
  • 22.01.2014, 17:52h
  • Antwort auf #3 von FOX-news
  • Im Rahmen des Gay Travel Programms werden (sofern ich das sehe) nur Reisen in GAY-sichere Destinationen angeboten. Dass Dertour Ägypten o.ä. Länder im Programm hat, ist nichts Verwerfliches. Oder soll man den Tourismus in diesen Ländern völlig boykottieren? Du musst ja nicht hinfahren ;-) es bleiben ja zum Glück noch einige Alternativen übrig!
  • Antworten » | Direktlink »
#7 FOX-NewsAnonym
#8 LangsamLangsamEhemaliges Profil
  • 22.01.2014, 22:25h
  • Unglaubliche Preise. Vermutlich nur durchs Hochpreis-Segment gestolpert. Gerade bei den City-Hotels. Wußte bis eben nicht, daß ein Touri, in der "Deutschen Eiche" München, für das Einzelzimmer, in der allerletzten Nebensaison, 128 Euro pro Nacht bezahlt. Das Badehaus noch nicht mal dabei. Unglaublich. Für den Preis hab ich City-Hotel in BKK Sathon für 5 Tage im 2 Sterne gayfriendly Hotel ,Doppelzimmer zur Einzelbenutzung, mit Kingsize Bett, TV+WLAN und Aussenpool. Also auch nicht die beiden 5 Sterne Hotels in BKK wie hier im Katalog.
    Aber die Zielgruppe ist ja offensichtlich, siehe die 2 Yuppie-Typen auf dem Cover.
  • Antworten » | Direktlink »
#9 Frankyboy
  • 23.01.2014, 09:43h
  • Antwort auf #8 von LangsamLangsam
  • Du kannst hier nicht Äpfel mit Birnen vergleichen. Natürlich sind die Hotelpreise in Deutschland höher als die in Thailand. Es kommt immer darauf an, in welchem Land das Hotel steht, denn der dortige Markt bestimmt die Preise.
    Genauso wenig kannst Du z.B. die Hotelpreise mit der Türkei und den Seychellen vergleichen... Erst informieren, sowas kann helfen ;-)
  • Antworten » | Direktlink »
#10 LangsamLangsamEhemaliges Profil
  • 23.01.2014, 10:24h
  • Antwort auf #9 von Frankyboy
  • Es geht überhaupt nicht um Thailand. Der Katalog ist, von Anfang bis Ende , eine Abzocke. Zumindest was da angeboten wird, ist nichts Besonderes, sondern sollte zum Standard gehören. Habe mir das Teil runtergeladen und mal durchgeschaut. Im Übrigen könnte ich mir das sogar leisten. aber ich setze die Prioritäten anders. Ich brauche keine supermoderne Lobby und Liegen zu relaxen. Das als Extras anzubieten ist eine Frechheit. Noch dazu sind die Fotos der Zimmer, wie überall in Katalogen, eh stark bearbeitet und haben nichts mit der Realität zu tun.
  • Antworten » | Direktlink »