Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?20913

Schwule Cowboys in Spanien

Madrid: "Brokeback Mountain" als Oper


Im Film spielten der inzwischen verstorbene Heath Ledger und Jake Gyllenhaal die Hauptrollen

Im Madrider "Teatro Real" wird am Dienstag "Brokeback Mountain" in englischer Sprache als Oper uraufgeführt.

Die Idee zu der Oper stammt von Charles Wuorinen, einer der führenden zeitgenössischen Komponisten aus den USA, der auch die Musik schrieb. Den Text (Libretto) zur Oper lieferte die 77-jährige Original-Autorin Annie Proulx, die 1997 die Kurzgeschichte "Brokeback Mountain" erstmals veröffentlicht hatte. 2005 wurde ihre Story schließlich von Starregisseur Ang Lee mit Jake Gyllenhaal und Heath Ledger verfilmt und mit drei Oscars ausgezeichnet (queer.de berichtete).

Nach Angaben von Proulx unterscheidet sich die Oper von der Kinofassung: "Der Film war eher romantischer Natur, die Oper ist es nicht", so Proulx nach dpa-Angaben. "Die Oper ist finsterer und stellt die emotionalen Spannungen stärker heraus."

Trotz des Themas soll es bei der Brokeback-Oper anders als im Film keine Cowboy-Musik geben: "Niemand soll glauben, Anspielungen von Country-Musik zu hören zu bekommen", sagte Opernintendant Gerard Mortier dem Magazin "El Cultural".

Die Oper soll bis zum 7. Februar insgesamt acht Mal aufgeführt werden. (dk)



Country-Star bezeichnet Jake Gyllenhaal als schwul

Jake Gyllenhaal hat seine Beziehung zu Taylor Swift beendet, weil er in Wirklichkeit auf Männer steht, witzelte Countrysänger Blake Shelton als Moderator einer Preisverleihung.
Jake Gyllenhaal braucht kein Viagra

In der Komödie "Love and Other Drugs" spielt der sexy Star einen (leider heterosexuellen) Pharma-Vertreter, der mit den blauen Pillen reich wird.
Das Kabinett des Dr. Parnassus

Brokeback Mountain-Star Heath Ledger in seiner letzten großartigen Rolle, die nach dessen überraschendem Tod von Jude Law, Johnny Depp und Colin Farrell übernommen wurde.