Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?20924

Daniel Radcliffe als Allen Ginsberg

"Kill your Darlings": Im Fiebertaumel durch New York


Wilde Jahre an der Columbia University: Allen Ginsberg (Daniel Radcliffe) verliebt sich in seinen Kommilitonen Lucien Carr (Dane DeHaan) (Bild: Koch Media)

Ab Donnerstag im Kino: "Kill Your Darlings" ist eine aufregende Mischung aus Coming-of-Age-Drama und Thriller. Daniel Radcliffe kann sich eindrucksvoll vom "Harry Potter"-Image befreien.

In den 1950er Jahren werden Allen Ginsberg, Jack Kerouac und William Burroughs die US-amerikanische Literatur mit revolutionären Werken aus den Angeln heben. Doch darauf deutet 1944 noch wenig hin, als die drei jungen Männer beim Studium an der Columbia University das erste Mal aufeinandertreffen.

Ginsberg (Daniel Radcliffe, einst "Harry Potter") hat dank eines Stipendiums aus der häuslichen Enge mit seiner manisch-depressiven Mutter fliehen können. In New York will er die große weite Welt erobern. Dort lernt er schon bald den so faszinierenden wie undurchsichtigen Lucien Carr (Dane DeHaan) kennen. Der Kommilitone schert sich nicht viel um ein geregeltes Studium und führt den schnell in ihn verliebten Allen lieber in den Underground der fiebrigen Metropole ein. In den Jazz-Bars von Greenwich Village und verschworenen Künstlerzirkeln schert Mann und Frau sich einen Dreck um gesellschaftliche Konventionen.

Drogen, Sex und eine befreite Literatur


Bundesweiter Kinostart ist am 30. Januar 2014

Inspiriert durch seine nächtlichen Ausschweifungen und erste Drogenerfahrungen, bastelt Allen sehr zum Unwillen seiner Professoren an einem Manifest für eine von allen Regeln befreite neue Literatur. William Burroughs (Ben Foster) schafft derweil als Biedermann verkleidet verschiedenste Rauschmittel heran, während der umtriebige Jack Kerouac (Jack Huston) seiner Freundin immer neuen Kummer bereitet.

Lucien wiederum muss sich ständiger Nachstellungen seines Ex-Liebhabers David Kammerer (Michael C. Hall, "Dexter") erwehren. Der gab einst seine akademische Laufbahn für einen Hausmeisterjob auf, nur um in der Nähe seines Angebeteten zu sein. Eines Tages wird David erstochen aufgefunden und Lucien schnell als Hauptverdächtiger ausgemacht…

Starkes Debüt, große Darsteller

John Krokidas hat bei "Kill Your Darlings" Regie geführt und am Drehbuch mitgeschrieben. Mit seinem Langfilm-Debüt ist ihm eine packende Kombination aus Coming-of-Age-Drama und spannendem Thriller gelungen. Dafür steht ihm ein fulminantes Ensemble zur Seite. Daniel Radcliffe kann sich als Allen Ginsberg mit gefärbten Haaren und New-England-Akzent vom ewigen Zauberlehrling freispielen. Der mittlerweile 24-Jährige bringt noch genug jugendliche Unschuld mit, um die rasante Entwicklung seines Alter Ego glaubhaft zu machen, den rührend gespielten ersten schwulen Sex inklusive.

Lucien Carr lässt die irrlichternde Angst hinter der charismatisch-manipulativen Fassade seines Dane DeHaan erahnen. Michael C. Hall ist in einer weiteren schwulen Rolle nach David aus der US-Serie "Six Feet Under" ganz groß als verschmähter Liebhaber. In Nebenrollen glänzen Ben Foster als William Burroughs und Jennifer Jason Leigh als labile Mutter Ginsberg.

Wenn es geht, unbedingt in der Originalfassung sehen! (to)

Youtube | Offizieller deutscher Trailer zum Film
Infos zum Film

Kill Your Darlings – Junge Wilde. Spielfilm. USA 2013. Regie: John Krokidas. Darsteller: Daniel Radcliffe, Dane DeHaan, Michael C. Hall, Jack Huston, Ben Foster, Jennifer Jason Leigh u.a. Laufzeit: 104 Minuten. Sprache: deutsche Synchronfassung. Verleih: Koch Media. Bundesweiter Kinostart: 30. Januar 2014
Galerie:
Kill Your Darlings
15 Bilder


#1 LedErich
  • 29.01.2014, 16:49h

  • Ich freue mich auf den Film. Gestern Abend haben wir mit Freunden nach vielen Jahren mal wieder das Kuckucksei von 1988 gesehen. Der Film hat nichts an Kraft verloren. Ob dieser Film wohl auch das Zeug zum großen Schwulenklassiker haben wird?
  • Antworten » | Direktlink »
#2 FinnAnonym
  • 29.01.2014, 17:53h
  • Sieht interessant aus.

    Werde ich mir auf jeden Fall ansehen...

    PS:
    Aus Daniel Radcliffe ist echt ein hübscher Mann geworden.
  • Antworten » | Direktlink »
#3 goddamn liberalAnonym
  • 29.01.2014, 23:17h
  • Antwort auf #1 von LedErich
  • Ich freu mich auch drauf.

    Nicht vergessen: Allen Ginsberg lieferte dem Feind, der heute wieder frech wird und sich ein frommes Mützchen (bzw. ein Luther-Barett) aufsetzt, gleich zwei Auslöschungsgründe.

    Er hat trotzdem über sie gesiegt.
  • Antworten » | Direktlink »
#4 FoXXXynessEhemaliges Profil
#5 JoonasAnonym
#6 FelixAnonym
  • 30.01.2014, 11:27h
  • Ich liebe Filme, die so authentisch und üppig ausgestattet sind.

    Von Einrichtung über Autos bis hin zu Kleidung - hier stimmt einfach alles...
  • Antworten » | Direktlink »
#7 PascalAnonym
  • 30.01.2014, 11:53h
  • Antwort auf #1 von LedErich
  • Ja, "Das Kuckucksei" war einer meiner ersten schwulen Spielfilme und ich liebe diesen Film. Leider ist mein altes Videoband total ausgeleiert. Hoffentlich erscheint der bald endlich mal auf DVD.
  • Antworten » | Direktlink »
#8 FoXXXynessEhemaliges Profil
#9 TheDad