Service   Gewinne   Jobs   Newsletter   Bild des Tages   Presseschau   Partner   Gay Hotels
Queer.de - das schwul-lesbische Magazin
 Community | CSD-Termine
Suche:  (News-Übersicht)
 
Login (Nick / Passw.):  (Registrieren)
  Autologin  
 Home || Politik | Szene | Boulevard | Blog | Meinung | Glaube | Lifestyle | Reise | Kultur | Buch | CD | DVD | Liebe | TV-Tipps || Galerie
 powered by
  • 11.02.2014           13      Teilen:   |

Aktion zum Valentinstag

Thailand-Urlaub: Auch Homo-Paare dürfen zur Premium Lane

Artikelbild
Schwules Urlauber-Paar auf der Insel Koh Samui: In den USA wirbt das Königreich Thailand seit einigen Jahren gezielt um schwule und lesbische Touristen (Bild: Tourism Authority of Thailand)

Noch bis zum 28. Februar dürfen alle Paare, die einen gemeinsamen Urlaub in Thailand verbringen, am Bangkoker Flughafen schneller einreisen als Singles.

Von Carsten Weidemann

Gemeinsam mit der Flughafengesellschaft "Airports of Thailand Public Company" und der Einwanderungsbehörde "Immigration Bureau" hat das Thailändische Fremdenverkehrsamt die Valentinstag-Aktion "Amazing Thailand: Amazing Romance 2014" ins Leben gerufen.

Diese Kampagne ermöglicht es Paaren – egal ob hetero- oder homosexuell – bei ihrer Ankunft am Suvarnabhumi International Airport in Bangkok eine eigene Premium Lane zu nutzen – und somit ihre Einreise zu beschleunigen.

Bereits im vergangenen Jahr hatte es im Februar diese Sonderbehandlung von Paaren jedweden Geschlechts gegeben.

Fortsetzung nach Anzeige


Foto-Session am "Amazing Romance"-Schalter

Mütze abnehmen und in die Kamera gucken: Passkontrolle am Suvarnabhumi Airport
Mütze abnehmen und in die Kamera gucken: Passkontrolle am Suvarnabhumi Airport

Seit 1. Februar ist die "Abkürzung" noch bis zum Monatsende täglich zwischen 5:00 Uhr und 24:00 Uhr für Verliebte geöffnet. Registrieren müssen sich Reisende lediglich an einem der "Amazing Romance"-Schalter, die sich sowohl in der Nähe der Gates A bis D als auch E bis G befinden.

Nach der Registrierung erhalten Paare jedoch nicht nur einen Aufkleber, um die Premium Lane nutzen zu können: Es warten außerdem noch Souvenirs, eine kleine Foto-Session sowie ein Gewinnspiel mit Preisen wie Übernachtungen, Spa-Behandlungen, Abendessen sowie diverse, immer wechselnde Rabatte für die Teilnehmer.

Thailand ist ein ausgesprochen LGBT-freundliches Reiseziel. Auch wenn der Staat gleichgeschlechtliche Beziehungen bislang nicht anerkennt, sind Schwule, Lesben und Transgender im ganzen Land sichtbar und müssen mit so gut wie keinen Benachteiligungen rechnen. Eine Gesetzesinitiative zur Einführung Eingetragener Partnerschaften wurde unter anderem wegen der vorgezogenen Parlamentswahl von Anfang Februar 2014 vorerst auf Eis gelegt.

Links zum Thema:
» LGBT-Webseite der Tourism Authority of Thailand (Englisch)
Mehr zum Thema:
» Gay and gayfriendly Hotels buchen
Kommentare: Selbst kommentieren | Bisher 13 Kommentare | FB-Debatte
Teilen: 84             4     
Service: | pdf | mailen
Tags: thailand, premium lane, immigration, suvarnabhumi airport, flughafen
Schwerpunkt:
Unterstützen:
  |   Überweisung / Abo / weitere Infos

Reaktionen zu "Thailand-Urlaub: Auch Homo-Paare dürfen zur Premium Lane"


 13 User-Kommentare
« zurück  12  vor »

Die ersten:   
#1
11.02.2014
17:19:54


(0, 4 Votes)

Von Fred i BKK


....sie zeigen schon ein merkwuerdiges Verhalten..
die immer laechelten Thais...
natuerlich sind Devisenbringer herzlich willkommen,besonders bei dem Einbruch der Gaestezahlen durch die Demos....
wie aber mancher Auslaender hier behandelt wird ist auch schon eigenartig ...und erinnert an lange vergangene Zeiten in Deutschland..denke die Glorifizierung diese buddistischen Landes darf nicht ueber die Schattenseiten hinweg taeuschen..

Link zu www.wochenblitz.com

Deshalb fernbleiben von Demos --gilt auch fuer Touristen.....


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#2
11.02.2014
17:51:51


(+3, 3 Votes)

Von ehemaligem User LangsamLangsam
Antwort zu Kommentar #1 von Fred i BKK


Hauptsache " Soi Nandha 34" wird nicht bestreikt. . Bin dort bald wieder. Wohne gleich um die Ecke.


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#3
12.02.2014
06:57:42


(-1, 3 Votes)

Von Fred i BKK


Noch eine Nachricht ...Thailand-Typisch....
sie sind schon etwas eigen hier ...oder ?
Fuer schwule und lesbische Paar gelten die
Empfehlungen natuerlich nicht ...Hi...Hi...Hi


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#4
12.02.2014
07:13:51


(0, 4 Votes)

Von ehemaligem User LangsamLangsam
Antwort zu Kommentar #3 von Fred i BKK


Der Artikel hat einen sehr entscheidenden Fehler. Nämlich "Paare". Thailand und Paare . Haha das geht überhaupt nicht. Das paßt nicht zusammen. Habe alleine die schönsten Sachen erlebt. Kann man als Paar überhaupt nicht. Und das hat, nichts mit Sex zu tun. Jedenfalls nicht ausschließlich. Dort erlebt man so viel, was man einfach nicht planen kann. Es passiert viel, sehr spontan. Und das ist lustig. Auch wenn man manchmal erst einmal Flucht. Aber mit Partner, kann ich mir nicht vorstellen.


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#5
12.02.2014
07:21:30


(-1, 3 Votes)

Von Fred i BKK


...oh weia ..mein Alzheimer war wieder mal aktiv ..
habe ja den Link vergessen...

Link zu www.wochenblitz.com


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#6
12.02.2014
09:45:40


(-5, 5 Votes)

Von ehemaligem User FoXXXyness
Antwort zu Kommentar #3 von Fred i BKK


Um Thailand machen die Menschen sowieso einen Riesenbogen, den politischen Unruhen sei Dank!


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#7
14.02.2014
16:27:43


(0, 2 Votes)

Von MK in CTG


Ich verstehe die Kommentare nicht!
Warum kann man nicht mehr nach Thailand reisen? Warum soll man um das Land einen Riesenbogen machen?

Die Idee der vereinfachten Immigration ist wohl schon etwas aelter. Vor einem Jahr gab es weder Proteste, noch zurueckgehende Besucherzahlen.

Nirgendwo ist es prefekt... nicht in der Schweiz, in Italien, in Griechenland, Spanien... in den USA, in Argentinien, Venezuela, Suedafrika (von Afrika und der arabischen Welt mal ganz zu schweigen), Indien, Indonesien... Ich kann noch mehr aufzaehlen.

In Thailand gibt es Proteste aus vielerlei Gruenden. Ich kann nur hoffen, dass die Gesellschaft in der Lage ist, die alten Probleme friedlich zu bewaeltigen...

Thailand hatte eine tolle Idee, Paare bei der Immigration gleich zu behandeln, wenn auch nur fuer kurze Zeit. Was ist daran verwerflich?

Thailand ist ein offenes und ein tolles Land und immer wieder einen Besuch wert.


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#8
14.02.2014
17:13:48


(-1, 1 Vote)

Von ehemaligem User FoXXXyness
Antwort zu Kommentar #7 von MK in CTG


Und warum wird es dann jedes Jahr immer von so genannten "Sextouristen" heimgesucht??? Es geht denen doch sowieso ums Ficken und nicht um die wunderbaren Sehenswürdigkeiten!


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#9
16.02.2014
01:30:13


(-2, 2 Votes)

Von MK in CTG


Was hat die Premium Lane, die Gleichbehandlung aller Paare... mit Sextourismus zu tun???
Zur Zeit hat Thailand einmal wieder Probleme zusammen zu finden, daher die Proteste... um es einmal vereinfacht auszudruecken.
Was hat das jetzt mit Sextourismus zu tun, foxxxyness?
Sextourismus gibt es ueberall in der Welt. Und was jetzt?
Thailand bleibt auch mit Sextourismus ein offenes, tolles Land...


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#10
16.02.2014
08:07:29
Via Handy


(0, 2 Votes)

Von Vanitas85


Deutschland ist weltweit ein beliebtes Ziel für sextourismus, da regt sich auch keiner auf oder?
Link:
n-tv.de/politik/Willkommen-im-Paradies-fuer-Freier
-article10843146.html


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
« zurück  12  vor »


 REISE - FERNZIELE

Top-Links (Werbung)

 REISE



Anderswo
Bild des Tages
Aktuell auf queer.de
Gayromeo-Räuber "Marcus" festgenommen Magdeburg: Einstimmiger Beschluss für Hirschfeld-Gedenktafel "Tapetenwechsel 2.0" im Schwulen Museum* Studie: Intimrasur erhöht Krankheitsrisiko
 © Queer Communications GmbH 2016   Unternehmen | Team | Mediadaten | Logos | Impressum / AGB | Spenden | Kontakt