Service   Gewinne   Jobs   Newsletter   Bild des Tages   Presseschau   Partner   Gay Hotels
Queer.de - das schwul-lesbische Magazin
 Community | CSD-Termine
Suche:  (News-Übersicht)
 
Login (Nick / Passw.):  (Registrieren)
  Autologin  
 Home || Politik | Szene | Boulevard | Blog | Meinung | Glaube | Lifestyle | Reise | Kultur | Buch | CD | DVD | Liebe | TV-Tipps || Galerie
  • 14.02.2014               Teilen:   |

"And You Belong"

Tanz die queere Subkultur!

Artikelbild
Eine filmische Reise in die queere Musikszene: Auf diesem Foto heizt Cindy Wonderful (rechts), die eine Hälfte von Scream Club, zusammen mit DJ Metzgerei alias Ena Lind ein (Bild: GMfilms)

Jetzt auf DVD: Julia Ostertags schwungvolle Doku-Collage "And You Belong" porträtiert das elektrisierende Musik-Duo Scream Club und trifft dabei auf zahlreiche weitere queere Bands.

Von Kittyhawk

"What time is it?", schreien Cindy Wonderful und Sarah Adorable in ihre Mikros. "Party time!", schallt es aus der tanzenden Menge zurück. Die Energie, die die beiden auf der Bühne versprühen, ist ansteckend. Und von dieser elektrisierenden Kraft lebt auch der Film "And You Belong", mit dem Julia Ostertag nicht nur Scream Club, sondern gleich eine ganze Reihe queerer Künstler_innen porträtiert hat, die alles Mögliche sind, nur nicht: Mainstream.

Die Geschichte begann in einem Pornoladen der Stadt Olympia im US-Bundesstaat Washington. Cindy Wonderful war neu in der Gegend und suchte einen Job. Sarah Adorable stand hinter der Theke und empfahl Cindy, wie es sich gehört, einen Lebenslauf abzugeben. Das mit dem Arbeitsvertrag hat wohl nicht geklappt, dafür wurde aus den beiden bald ein künstlerisches und auch ein Liebespaar. 2002 gründeten sie das Spaßprojekt Scream Club, das sich von der Rollschuhbahn über die Straßenecke bis zum Wohnzimmerclub durch den queeren Underground in den USA und Europa rockte und schließlich in Berlin landete.

Der Kreis befreundeter Musiker_innen, Performer_innen und Künstler_innen aller Art wuchs, und einige von ihnen sind Teil des Films: Nuclear Family, Mz Sunday Luv, Nicky Click, DJ Metzgerei oder Heidi Mortenson.

Fortsetzung nach Anzeige


Kein Geld, aber immer ein schrilles Outfit auf Lager

Die DVD ist am 14. Februar 2014 bei GMfilms erschienen
Die DVD ist am 14. Februar 2014 bei GMfilms erschienen

Im Mittelpunkt von "And You Belong" stehen jedoch Sarah und Cindy, die inzwischen wie recht symbiotische ziemlich beste Freundinnen wirken und mit ihren Projekten viel gute Laune und Spielfreude ausleben. Zwar haben die beiden nie viel Geld, aber immer ein neues schrilles Outfit auf Lager. Als "queeres Elektro Sex-Hop Hip-Hop Punkrock Rap-Duo" bezeichnen sie sich selbst an einer Stelle des Films, dabei geht es ihnen um Pop mit positiver Botschaft und ohne den Musikbranchen-üblichen Sexismus.

Die Materialfülle, die "And You Belong" zusammenträgt, ist beachtlich. Julia Ostertag hat Scream Club über mehrere Jahre hinweg immer wieder begleitet, besucht, befragt, auf der Bahnfahrt oder beim Kartoffelbraten gefilmt. Dazu kommen Videoaufnahmen von Auftritten, schnell mit dem Handy Geschossenes, Fotos, Flyer, Video-Tourtagebücher. All das ist zu einem rasanten Mix geschnitten, der in Verbindung mit der Musik und dem geballten Independent-Charisma der Protagonistinnen Lust macht, sich sofort selbst vor den Spiegel zu stellen, um danach ein Konzert oder eine Party zu besuchen.

Der Film feiert das Non-Konforme und die pure künstlerische Euphorie

Schön ist es zu sehen, wie sich Scream Club und die Menschen aus ihrem Umfeld selbst erfunden haben, sich selbst verwirklichen, ohne einem etablierten Markt oder einem vorgegebenen Lebensentwurf nachzurennen. Schön ist, wie "And you belong" das Non-Konforme und die pure künstlerische Euphorie feiert!

Die ganz besondere Freundschaft von Sarah Adorable und Cindy Wonderful ist faszinierend zu beobachten und die Triebkraft von Scream Club. Allzu Persönliches geben sie allerdings nur vorsichtig von sich preis – Sarah weniger als Cindy, die sich als "eine Mischung aus Vanilla Ice und Sylvia Plath" bezeichnet – also als eine Art Spaßkanone mit Melancholie. Das ist eine Entscheidung fürs Private, aber für den Film etwas schade. Denn wenn man sich so von den beiden rocken lässt, möchte man ihnen gern auch näher kommen.

Vielleicht wäre das auch etwas für eine Langzeitbeobachtung: die nächsten zehn Jahre Überleben in der queeren Subkultur. Bis es wieder heißt: "What time is it?"

Youtube | Offizieller Trailer zum Film
  Infos zur DVD
And You Belong. Dokumentation. Deutschland 2013. Regie: Julia Ostertag. Mitwirkende: Scream Club (Sarah Adorable, Cindy Wonderful), BadKat, Mz Sunday Luv, Nicky Click, Joey Casio, Ena Lind formerly known as dj Metzgerei, Nuclear Family, Heidi Mortenson, Rae Spoon, Abstract Random, Brescia Bloodbeard. Laufzeit: 85 Minuten. Sprache; deutsche-englische Originalversion. Untertitel: Deutsch, Englisch, Griechisch (optional). FSK 12. Verleih: GMfilms. Erstverkaufstag: 14. Februar 2014.
Links zum Thema:
» Mehr Infos zur DVD und Bestellmöglichkeit bei Amazon
» Homepage zum Film
Galerie
Scream Club

10 Bilder
Kommentare: Selbst kommentieren | Bisher keine Reaktionen | FB-Debatte
Teilen: 142                  
Service: | pdf | mailen
Tags: scream club, julia ostertag, gmfilms, nuclear family, mz sunday luv, nicky click, dj metzgerei, heidi mortenson
Unterstützen:
  |   Überweisung / Abo / weitere Infos

loading...

Reaktionen zu "Tanz die queere Subkultur!"


 Bisher keine User-Kommentare


 DVD - DOKUMENTATIONEN

Top-Links (Werbung)

 DVD



Anderswo
Bild des Tages
Aktuell auf queer.de
Volker Beck: "Ich bin noch lange nicht weg" Leander Haußmann will Merkel wählen – wenn sie die Ehe öffnet Bis zum Jahr 2000 durften Schwule keine Berufssoldaten werden Volker Beck: Der Beste wurde kaltherzig abserviert
 © Queer Communications GmbH 2016   Unternehmen | Team | Mediadaten | Logos | Impressum / AGB | Spenden | Kontakt