Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?21072
  • 20. Februar 2014, Noch kein Kommentar

Maxim wird neuer Besitzer eines legendären Künstlertreffs: "Café der Nacht"

Susann Julievas neuer Roman "Café der Nacht" handelt von den Geheimnissen eines legendären Künstlertreffs.
Zwanzig Jahre nach seiner Schließung ist das legendäre "Café der Nacht" in Vergessenheit geraten. Einst war es kreative Keimzelle einer Aufsehen erregenden Künstlergemeinde, die Ikonen hervorbrachte – wie etwa den genialen Schauspieler Dean Monroe, der viel zu jung verstarb.

Als Maxim die mysteriöse Nachricht erhält, dass er neuer Besitzer des Cafés werden soll, beginnt eine aufregende Reise zurück in seine eigene Vergangenheit, in der er mit alten Freunden, vor allem aber mit der Erinnerung an Monroe, seiner großen, unerfüllten Liebe konfrontiert wird.

Je tiefer Maxim gräbt, um den Rätseln des Cafés der Nacht auf die Spur zu kommen, desto stärker wird ein unglaublicher Verdacht: Ist Monroe vielleicht gar nicht wirklich tot und war sein frühes Ableben nur inszeniert? Gibt es am Ende für ihre Liebe eine zweite Chance?

Neben dem kürzlich im Dead Soft Verlag veröffentlichten Buch "Café der Nacht" hat Susann Julieva bereits mehrere queere Romane in englischer Sprache veröffentlicht. Die Autorin, Grafikdesignerin und Filmregisseurin, Jahrgang 1975, lebt in Süddeutschland. (cw/pm)

Infos zum Buch

Susann Julieva: Café der Nacht. Roman. 328 Seiten. Dead Soft Verlag. Mettingen 2013. 13,95 €. ISBN 978-3-944737-24-9.