Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://www.queer.de/detail.php?article_id=21166
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
Zwei LGBT-Aktivisten in Moskau zu Haft verurteilt


#2 Timm JohannesAnonym
  • 08.03.2014, 01:38h
  • Von Russlands Regierung ist nichts mehr zu erwarten. LGBT-Aktisten in Mokau oder Sankt Petersburg werden es jetzt und in den kommenden Jahren sehr, sehr schwer haben.

    Denn dort annektiert Putin gerade die Krim und marschiert völkerrechtswidrig mit seinen Soldaten ein ("nur das die bisher noch keine russischen Embleme an ihren Uniformen haben")

    Deutsche Politiker sollten endlich begreifen, dass Putin ein Geheimdienstmann immer war und ist und es ihm einzig und allein um die NATIONALE Größe und den Ruhm seines Landes geht. Er ist ein reinster Nationalist erster Güte, der sich verhält wie Politiker des 19. Jahrhunderts.

    Und derzeit spekuliert Putin darauf, dass die EU, die deutschen Politiker und Obama kleinlaut nachgeben und als Weicheier zusehen. Er selbst aber kann in die russische Geschichte dann eingehen, als der Mann der die Krim nach Russland "heim ins Reich" geholt hat.

    Es verwundert sehr, wie wenig Gegenwehr die EU und die deutschen Politiker leisten.

    Weitherin soll die Fussball-WM in Russland stattfinden, weiterhin lassen wir uns das Erdgas von Gazprom liefern und tun so, als wäre NICHTS gewesen.

    Es ist schlichtweg eine Apeasementpolitik reinster Güte, die hier Merkel, Hollande, Cameroon und Obama gegenüber Putin zeigen, die nur dazu führen wird, dass nicht nur die Krim sondern auch das Donzek-Becken an Russland fallen werden.
  • Antworten » | Direktlink »

» zurück zum Artikel