Service   Gewinne   Jobs   Newsletter   Bild des Tages   Presseschau   Partner   Gay Hotels
Queer.de - das schwul-lesbische Magazin
 Community | CSD-Termine
Suche:  (News-Übersicht)
 
Login (Nick / Passw.):  (Registrieren)
  Autologin  
 Home || Politik | Szene | Boulevard | Blog | Meinung | Glaube | Lifestyle | Reise | Kultur | Buch | CD | DVD | Liebe | TV-Tipps || Galerie
  • 10.03.2014           4      Teilen:   |

Mode-Tipps

Auf einen gut sitzenden Anzug kommt es an

Geheimwaffe Anzug: Mit ein paar Tricks wirkt der Träger kleiner, größer oder schlanker - Quelle: Jonathan Mueller / flickr / cc by 2.0
Geheimwaffe Anzug: Mit ein paar Tricks wirkt der Träger kleiner, größer oder schlanker (Bild: Jonathan Mueller / flickr / cc by 2.0)

Auch wenn man als Mann bei förmlicher Kleidung weniger Variationsmöglichkeiten hat als Frauen, so steckt der Teufel oft im Detail.

Laut einer Umfrage kaufen die Hälfte der Männer alle zwei Jahre oder seltener einen Anzug, 20 Prozent sogar nie oder so gut wie nie. Grob geschätzt haben also 70 Prozent nicht viel Erfahrung beim Kauf eines Kleidungsstückes, das mit besonderem Bedacht gewählt werden sollte. Nachfolgend gibt es einige Tipps für die ungeübten Anzugkäufer.

Worauf kleine Männer unbedingt achten sollten

Alle Maßnahmen für kleine Männer mit einer schlanken Statur zielen auf eine optische Streckung ab. Deswegen sollte die Wahl auf einen schmalen Anzug fallen. Um die Arme länger aussehen zu lassen, sollten die Manschetten circa 1,5cm aus den Ärmeln herausgucken. Beim Sakko gibt es noch folgende Details zu beachten: Ein hohes oder spitzes Revers und tief sitzende Knöpfe dienen dazu, den Oberkörper länger aussehen zu lassen. Eine leichte Bügelfalte in der Hose kommt diesem Zweck entgegen, genauso wie spitze und schlanke Schuhe. Ein weiterer Tipp ist die Wahl einer schmalen Krawatte.

Kleine und kräftig gebaute bis dicke Männer sollten sich folgende Tipps bei der Anzugwahl zu Herzen nehmen: Ein No-Go ist die Wahl eines größeren Sakkos, um Problemzonen zu kaschieren – ansonsten wird nämlich das Gegenteil erreicht. Empfehlenswert ist die Wahl von dunklen Farben und das Weglassen von allzu wild gemusterten Hemden. Einfarbige Hemden und Krawatten, die zur Breite der Statur passen, bringen das Erscheinungsbild in Harmonie. Ebenso wie das Einstecktuch, das den Blick weg vom Bauch hin zum Oberkörper und zum Gesicht lenkt.

Fortsetzung nach Anzeige


Der richtige Anzug für große Männer

Bei den Tipps für große schlanke Männer wird das Ziel verfolgt, eine optische Verkürzung zu erreichen. Große Männer verfügen automatisch über eine gewisse Dominanz und alle Maßnahmen zielen darauf ab, diese nicht noch mehr zu betonen. Bei den Manschetten sollte so wenig wie möglich herausschauen, wobei 1,5cm ein guter Richtwert ist. Hosen mit einem Umschlag lassen die Beine weniger gestreckt aussehen. Außerdem kommen helle und freundliche Farben gut an, um weniger Dominanz auszustrahlen. Accessoires wie Gürtel und Einstecktuch helfen dabei, eine bessere optische Verteilung zu bewirken. Und um den Oberkörper nicht weiter zu strecken, empfiehlt sich zudem eine Krawatte mit waagerechten Streifen.

Große und athletische Männer haben eine besonders dominante Wirkung, die es nicht auch noch zusätzlich zu unterstreichen gilt. Deswegen sollten Schulterpolster breite Schultern nicht noch breiter wirken lassen. Auf das Einstecktuch kann verzichtet werden, um den Oberkörper nicht noch mehr zu betonen. Ein Zwei-Knopf-Sakko betont die V-Form besser, ebenso wie ein taillierter Schnitt. Bei der Wahl der Hose ist darauf zu achten, dass sie nicht zu eng sitzt.

Auch wenn man als Mann bei förmlicher Kleidung weniger Variationsmöglichkeiten hat als Frauen, so steckt der Teufel oft im Detail. Um dem geeigneten Modell näher zu kommen, empfiehlt sich der Gang zum nächsten Herrenausstatter oder – für Männer mit wenig Zeit – der Klick zum nächsten Online-Shop. Im Internet lassen sich bei Anzuege.de verschiedene Modelle miteinander vergleichen und bei Gefallen bestellen.

Auch wenn "Mann" sich in der Regel selten einen Anzug kauft, ist es trotzdem möglich, eine gute Wahl zu treffen. Die obigen Tipps können ungeübten Anzugkäufern dabei helfen. (cw)

Statistik: Wie häufig kaufen Sie (Männer) im Allgemeinen einen Anzug? | Statista
Mehr Statistiken finden Sie bei Statista

Kommentare: Selbst kommentieren | Bisher 4 Kommentare
Teilen:                  
Service: | pdf | mailen
Tags: anzug, suit, anzugkauf, mode, fashion
Unterstützen:
  |   Überweisung / Abo / weitere Infos

Reaktionen zu "Auf einen gut sitzenden Anzug kommt es an"


 4 User-Kommentare
« zurück  1  vor »

Die ersten:   
#1
13.03.2014
15:35:07


(+2, 2 Votes)

Von Jens


Ach super Tipps, vielen Dank. Ich bin ein kleiner moppeliger Mann und habe bis jetzt extra-große Sakkos getragen... hat mir aber noch keiner gesagt, dass das scheiße aussieht...

Toller Artikel
Jens


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#2
13.03.2014
15:47:59


(+1, 1 Vote)
 
#3
30.11.2014
22:07:16


(+1, 1 Vote)

Von chrizbr
Aus Basel (Schweiz)
Mitglied seit 28.11.2014


Sehr gute Tipps. Bin bisher relativ aufgeschmissen beim Investieren in teure Klamotten...


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#4
09.02.2015
17:02:42


(-1, 1 Vote)

Von ehemaligem User FoXXXyness


ich stehe total auf Anzugtypen, vor allem, wenn sie einen Hammerbody nach dem Ablegen haben!


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 


 LIFE & STYLE - BODY & FASHION

Top-Links (Werbung)

 LIFE & STYLE



Anderswo
Bild des Tages
Aktuell auf queer.de
Magdeburg: Einstimmiger Beschluss für Hirschfeld-Gedenktafel "Tapetenwechsel 2.0" im Schwulen Museum* Studie: Intimrasur erhöht Krankheitsrisiko Mehr Geld für LGBTI-Projekte im Norden
 © Queer Communications GmbH 2016   Unternehmen | Team | Mediadaten | Logos | Impressum / AGB | Spenden | Kontakt