Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?21283

Auch die lesbische Rockerin veröffentlicht eine Hynme zur weltweiten LGBT-Bewegung.



Es gibt keinen Grund, sich zu verstecken, keinen Grund, sich zu schämen – das sagt Lesbenikone Melissa Etheridge in ihrem neuen Song "Uprising of Love", der vor wenigen Tagen erschienen ist und dessen Erlöse der gleichnamigen Organisation und damit LGBT-Gruppen in Russland zugute kommen.

"Kommt in das Licht und erzählt es jedem", fordert sie in dem Stück, "dass man erschaffen wurde mit einem Herzen, das liebt, wen es will. "Ich beginne einen Aufstand, ich beginne einen Aufstand der Liebe". Unterlegt ist das Musikvideo mit küssenden Paaren und Szenen vor allem aus Russland.



Es hat ja viele Videos gegeben zu Russland in den letzten Monaten, manchmal hervorragend, manchmal überzogen, oft selbstgenügsam. Etherige immerhin legt eine allgemeine Hymne mit positiver Kampfbotschaft vor, die auch russischen LGBT gut gefallen dürfte.

Das aktuelle Motto der Organisation "Uprising of Love", deren zahlreiche US-Organisationen angeschlossen sind, lautet: "Die Spiele sind vorbei. Aber der Kampf geht weiter."



#1 RobbyEhemaliges Profil
#2 reiserobbyEhemaliges Profil
#3 RobbyEhemaliges Profil