Service   Gewinne   Jobs   Newsletter   Bild des Tages   Presseschau   Partner   Gay Hotels
Queer.de - das schwul-lesbische Magazin
 Community | CSD-Termine
Suche:  (News-Übersicht)
 
Login (Nick / Passw.):  (Registrieren)
  Autologin  
 Home || Politik | Szene | Boulevard | Blog | Meinung | Glaube | Lifestyle | Reise | Kultur | Buch | CD | DVD | Liebe | TV-Tipps || Galerie
  • 03.04.2014           61      Teilen:   |

Zweites Coming-out

Schwul statt bi: Tom Daley outet sich erneut

Artikelbild
Tom Daley hat in der Vergangenheit erklärt, dass er Label wie bi oder schwul hasst (Bild: ITV)

Bei seinen Coming-out im vergangenen Jahr hat der WM-Sieger noch darauf bestanden, auch auf Mädchen zu stehen – jetzt hat er in einer TV-Sendung erklärt, dass er schwul ist.

Der britische Turmspringer Tom Daley hat sein zweites Coming-out innerhalb von vier Monaten: In der Comedyshow "Celebrity Juice" erklärte der 19-Jährige: "Ich bin jetzt ein schwuler Mann". Außerdem bestätigte der Sportler, dass in seiner Beziehung zum amerikanischen Drehbuchautor Dustin Lance Black "alles gut" sei. Die aufgezeichnete Sendung wird am Donnerstagabend um 22 Uhr britischer Zeit bei ITV 2 ausgestrahlt.

Daley hatte sich Anfang Dezember 2013 via Youtube als bisexuell geoutet (queer.de berichtete). Damals erklärte er, dass er erstmals in einer ernsthaften Beziehung sei – mit einem Mann. Allerdings stehe er auch auf Mädchen, so Daley damals. Wenige Tage später bestätigte er, dass es sich bei seinem Freund um Dustin Lance Black handelt, und erklärte, dass er Etiketten wie "schwul, bi, hetero" hasse: "Ich bin gerade nur glücklich, dass ich mit einem Mann ausgehe" (queer.de berichtete).

Bei "Celebrity Juice" erklärte Daley, dass er sein Coming-out via Videoplattform vollzogen hatte, "weil ich einfach sagen wollte, was ich sagen wollte". Er habe außerdem seiner Familie vorher über seine sexuelle Orientierung informiert, da er "angsterfüllt" gewesen sei. "Ich wusste nicht, wie die Reaktion sein würde. Ich habe das deshalb auf Youtube gemacht, weil Leute sonst nachbohren und weitere Fragen stellen". Er bestand darauf, dass seine sexuelle Orientierung eigentlich im Sport unwichtig sein sollte, und forderte, sein Privatleben zu respektieren.

Fortsetzung nach Anzeige


Eigene Fernsehshow und Werbevertrag

Der 39-jährige Oscar-Preisträger Dustin Lance Black ("Milk") ist der Freund von Tom Daley - Quelle: Wiki Commons / Geoking66 / CC-BY-SA-3.0GFDL
Der 39-jährige Oscar-Preisträger Dustin Lance Black ("Milk") ist der Freund von Tom Daley (Bild: Wiki Commons / Geoking66 / CC-BY-SA-3.0GFDL)

Das Coming-out im vergangenen Jahr hat der Popularität Daleys bislang nicht geschadet – ganz im Gegenteil: So hat ihn ITV 2 als Reisereporter engagiert. Seine sechsteilige Serie "Tom Daley Goes Global" wird ab kommende Woche jeweils Donnerstagabends ausgestrahlt. Außerdem hat er einen Werbevertrag mit Adidas im Wert von 350.000 Euro an Land gezogen, um für Turnschuhe der Reihe Neo zu werben.

Daley ist bereits seit 2008 ein Star in Großbritannien, als er im Alter von 13 Jahren am Zehn-Meter-Sprungturm eine Goldmedaille bei den Schwimmeuropameisterschaften in Eindhoven gewann. Ein Jahr später wurde er in Rom sogar Weltmeister in dieser Disziplin – beide Male hat noch nie zuvor ein jüngerer Sportler Goldmedaillen bei derartigen Wettkämpfen erobert. Bei den Olympischen Spielen 2012 in London konnte er die Bronzemedaille gewinnen. Er hat auch bereits Erfahrung mit TV-Shows gesammelt. So war er 2011 Promi-Trainer bei der britischen Turmsprung-Show "Celebrity Splash!", die mit Traumeinschaltquoten von teilweise über sechs Millionen Zuschauern ein großer Erfolg wurde. (dk)

Kommentare: Selbst kommentieren | Bisher 61 Kommentare | FB-Debatte
Teilen: 136                  
Service: | pdf | mailen
Tags: tom daley, großbritannien, sport
Schwerpunkte:
 Promis kommen raus
Unterstützen:
  |   Überweisung / Abo / weitere Infos

loading...

Reaktionen zu "Schwul statt bi: Tom Daley outet sich erneut"


 61 User-Kommentare
« zurück  1234567  vor »

Die ersten:   
#1
03.04.2014
13:08:44


(-10, 18 Votes)

Von m123


Und wann outet sich Hitzlsperger, dass er entweder seine Ex-Freundin belogen hat oder sie nur seine Scheinfreundin war?

Glaubt ja kein Mensch, wenn Hitzlsperger behauptet, dass er einerseits schwul ist und andererseits mit seiner Ex-Freundin glücklich war.


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#2
03.04.2014
13:47:01


(+8, 10 Votes)

Von fachärztlich
Antwort zu Kommentar #1 von m123


Sie outen sich dauernd.


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#3
03.04.2014
14:12:09


(+7, 9 Votes)

Von callmemaybe


Gut das er zu dem steht was er fühlt.
Leider gehen solche "Ich oute mich erstmal als Bi und sage dann später das ich eigentlich doch nur auf Männer stehe" -Aktionen aber zu Lasten von Bisexuellen.
Die dürfen sich dann nämlich dauernd, meistens übrigens von Schwulen, anhören das sie ja bloß zu feige sind sich als schwul zu outen.


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#4
03.04.2014
14:12:20
Via Handy


(+6, 10 Votes)

Von audi5000
Aus lindau (Bayern)
Mitglied seit 20.05.2013


Naja, mit 19 kann es ja sein das er sich noch nicht ganz Sicher war? Ich wusste halt schon mit 14 das ich 100% Schwul bin!


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#5
03.04.2014
14:21:14


(+7, 7 Votes)

Von Gay Teen


Hatte ich mir gleich gedacht, dass der bald so richtig auf den Geschmack kommen würde.


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#6
03.04.2014
14:23:13


(+7, 7 Votes)

Von Mister_Jackpot
Profil nur für angemeldete User sichtbar


Ach Oh Wunder...das hätt ich jetzt aber nicht gedacht! LOL ....


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#7
03.04.2014
14:39:02


(+6, 8 Votes)

Von ehemaligem User LangsamLangsam


Nicht neu. Eine deutsche Fußball Torfrau ist auch erst ein bißchen bi, so kurz vor Karriereende. danach den lesbisch. Aber verwerflich finde ich das nicht. Eine Art Schutz, bei dieser "Nicht-Akzeptanz" in Deutschland. Kommt eben immer nur etwas komisch rüber.


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#8
03.04.2014
14:48:33
Via Handy


(+5, 9 Votes)

Von ehemaligem User Robby
Antwort zu Kommentar #1 von m123


Wenn er sagt, dass er mit ihr glücklich war, muss sich das ja nicht zwangsläufig auf das Sexuelle beziehen. Das hat er schließlich nicht explizit gesagt, soweit ich das mitbekommen habe. Er kann sich auch mit ihr einfach sehr gut verstanden haben.


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#9
03.04.2014
15:28:31


(+2, 8 Votes)

Von seb1983
Profil nur für angemeldete User sichtbar
Antwort zu Kommentar #4 von audi5000


Also so wie ich es von mir und den Bekannten mit denen ich darüber geredet habe kenne:
Eigentlich weiß es mit mit 15, 16 jeder. Die Frage ist nur ob man es sich eingesteht.

Eine kleine Anekdote eines schwulen Freundes, 9 Jahre verheiratet, 2 (tolle) Kinder: "Der Sex war ja nicht schlecht, aber irgendwie fand ich Titten nie sonderlich geil"


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#10
03.04.2014
15:55:43


(+8, 8 Votes)

Von Fennek


Schön, dass er endlich zu 100% zu sich stehen kann.


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
« zurück  1234567  vor »


 BOULEVARD - EUROPA

Top-Links (Werbung)

 BOULEVARD



Anderswo
Bild des Tages
Aktuell auf queer.de
Malta verbietet Homo-"Heilung" Video: Schwuler Heiratsantrag vor dem Dom Landkreis wehrt sich weiter gegen "Homoheiler"-Verein Russische Abgeordnete: FIFA-Game ist Homo-"Propaganda"
 © Queer Communications GmbH 2016   Unternehmen | Team | Mediadaten | Logos | Impressum / AGB | Spenden | Kontakt