Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?21353

Hochzeitsglocken

Tom Ford hat geheiratet


Tom Ford hat seinen Partner geheiratet, mit dem er seit fast drei Jahrzehnten zusammen ist

Über sein Privatleben spricht der Star-Designer sehr wenig. Jetzt verrät er aber fast beiläufig, dass er seinen langjährigen Freund geheiratet hat.

Ohne großes Tohuwabohu hat Tom Ford am Montagabend bei einer Veranstaltung in einem Londoner Apple-Store seine Hochzeit bekannt gegeben. Bei einem Interview sagte der 52-Jährige: "Ich habe im College so viele Freunde verloren. Ich würde sagen, die Hälfte meiner ganz engen Freunde. Richard, der seit 27 Jahren mein Partner ist, musste ähnliche Härten in seinem Leben durchstehen. Daher sind wir jetzt verheiratet, was sehr nett ist". "Ich weiß, dass das erst vor kurzem in Großbritannien legalisiert wurde, was eine tolle Sache ist. Wir haben aber in den Vereinigten Staaten geheiratet". Mehr Details zu seinem Privatleben verriet Ford nicht.

Der Modedesigner ist bereits seit 1986 mit dem Journalisten Richard Buckley liiert, der frühere Chefredakteur des Lifestylemagazins "Vogue Hommes International". Das Paar hatte im Jahr 2012 die Geburt ihres ersten Sohnes bekannt gegeben, das wahrscheinlich mit Hilfe einer Leihmutter in Los Angeles das Licht der Welt erblickte.

Paar achtet auf Privatsphäre

Ford und Buckley haben nie viele Details zu ihrem Privatleben veröffentlicht. Auch bei der Geburt des Kindes hatte Ford angekündigt, keine Fototermine zu vereinbaren: "Niemand wird das Kind zu Gesicht bekommen, weil ich es nicht als PR-Instrument benutzen will", so Ford im Jahr 2012. "Vielleicht werden Sie meinen Sohn sehen, wenn er 18 Jahre alt wird. Aber ich werde ihn aus dem Scheinwerferlicht heraushalten".

Der 1961 geborene Ford wuchs in New Mexico auf und studierte anschließend in New York Kunstgeschichte. Er arbeitete als Designer, bis er 1990 von der Gucci-Kreativdirektorin Dawn Mellow entdeckt wurde. Hier stieg er zum gefeierten Stardesigner auf. Schließlich verließ er Gucci im Jahr 2000 und startete sein eigenes Modelabel. 2009 legte er zudem sein Debüt als Regisseur hin: Sein Film "A Single Man" mit Colin Firth und Juliane Moore wurde bei den Filmfestspielen in Venedig gezeigt und brachte Firth 2010 eine Oscar-Nominierung in der Kategorie "Bester Hauptdarsteller" ein. (dk)



#1 auswegAnonym
  • 08.04.2014, 16:39h
  • gute Entscheidung, nachdem die Heirat mit Colin Firth ein unerfüllter Wunsch blieb.
  • Antworten » | Direktlink »
#2 FoXXXynessEhemaliges Profil
#3 FelixAnonym