Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?2137

Atlanta Polizeibeamte haben in Atlanta ein Aufführungsverbot des in New York seit sechs Jahren aufgeführten Off-Broadway-Stückes "Naked Boys Singing" ausgesprochen. Das Musical hat eine schwule Handlung und feiert "die Pracht männlicher Nacktheit mit Comedy, Musik und Tanz". Nach der Premiere im September hat das Stück von der Presse gute Kritiken erhalten und ist seitdem drei Mal am Tag aufgeführt worden. Am Wochenende hatten die Beamten jedoch den Anfang des Musicals in der Armory Bar im Stadtzentrum Atlantas abgewartet, anschließend die laufende Vorstellung abgebrochen und eine Vorladung gegen Doug Youngblood, den Betreiber der Bar, ausgesprochen. Sie begründeten das Verbot damit, dass der Aufführungsort keine Lizenz für "Erwachsenenunterhaltung" besitze. Die Schauspieler im Stück sind meist nackt, es gibt jedoch keinerlei Andeutung von sexuellen Handlungen. "Das ist keine Erwachsenenunterhaltung, das ist Theater", protestiert Youngblood gegenüber der Nachrichtenagentur AP. Ein Polizeisprecher verteidigt jedoch das Aufführungsverbot: "Die Beamten müssen jeden Vorfall untersuchen. Wenn sie etwas sehen, das sie für Erwachsenenunterhaltung halten, müssen sie das unterbinden". Das New Yorker Musical war zuletzt während des republikanischen Parteitags in die Schlagzeilen gekommen, als es die Partei aus der Liste von Touristen-Attraktionen für die Delegierten streichen ließ (queer.de berichtete). (dk)



11 Kommentare

#1 lieblingsuliProfil
  • 14.12.2004, 16:14hStuttgart
  • Dieses Land zeigt täglich mehr von seiner Jämmerlichkeit, Prüderie, Bigotterie und Falschheit.
    Aber seine Bürger haben es so gewollt, die Wahlen sind erst ein Paar Wochen her. Selbst Schuld.
    Wir hatten auch schon mal eine Politik die Zensur verübte.
  • Antworten » | Direktlink »
#2 WernerAnonym
  • 14.12.2004, 16:34h
  • Soviel also zum Thema "Land der unbegrenzten Möglichkeiten" und "grenzenlose Freiheit". Aber Hauptsache, man kann leicht an eine Schußwaffe kommen, um andere auf der Straße abzuknallen. Was ist das nur für eine perverse Gesellschaft in den USA.
  • Antworten » | Direktlink »
#3 wolfAnonym
  • 14.12.2004, 17:52h
  • also"erwachsenenunterhaltung" muss unterbunden werden ? das sagt doch alles!
    offensichtlich müssen sich die bürger dieses staates mit polizeigewalt vor sich selbst schützen.
    dann wundert es mich nur, dass die männer dieses landes so gern in table-dance-schuppen rumhängen und sich silikontitten anschauen.
    muss dann was mit einer frühkindlichen fehlentwicklung zu tun haben, oder einem mutterkomplex. zumindest ist das dann keine erwachsenenunterhaltung,oder sie sind alle latent schwul?
    wenn diese entwicklung in diesem land nicht so gefährlich wäre, müsste man sich über soviel dummheit totlachen.
    wir haben probleme mit der pisastudie ? die amerikanischen regierungsvertreter sind so blöd, dass sie nicht mal ihre eigene geschichte kennen und auch aus diesem grund sind ihre entscheidungen so verhängnisvoll ( frei nach helmut schmidt).
  • Antworten » | Direktlink »
#4 MarkusHHProfil
  • 14.12.2004, 19:56hHamburg
  • Herzlichen Glückwunsch! Nachdem Amerika zunächst die Erwachsenenbildung vollständig manipuliert hat (Ergebnis: Wiederwahl von Bush), macht es sich nun an die Erwachsenenunterhaltung.

    Übrigens waren die Kommentare von Helmut Schmidt zur politischen Führung der USA gestern bei "Beckmann" wirklich erfrischend! Schmidtschnauze forever!
  • Antworten » | Direktlink »
#5 JuliaAnonym
  • 14.12.2004, 22:27h
  • "In der USA ist Sex eine Obsession, in der Rest der Welt ist es ein Fakt."

    Marlene Dietrich.

    Grüße, Julia.
  • Antworten » | Direktlink »
#6 southwesttomcatAnonym
#7 jonathan180Anonym
  • 15.12.2004, 00:38h
  • na, ja wenn ich das richtig gelesen habe, dann soll der betreiber des clubs nicht über iene lizenz für erwachsenenunterhaltung verfügt haben - ergo heißt das nicht, daß sie generell abgeschafft werden soll, schließlich darf bush weiterhin reden halten - die sind auch nur unterhaltsam für erwachsene :-). ansonsten kann ich nur sagen wer hier ohne lizenz was tut oder keinen darf-schein für was hat sieht in dieser scheingesellschaft auch schlecht aus.
    what ever - wir wollen unsern - nein nihct kaiser wilhelm - sondern kanzler schmidt wiederhaben - bitte loci - sei lieb zu uns und laß ihn nochmal 4 jahre machen - ihr schafft das schon!!!!!!!
  • Antworten » | Direktlink »
#8 david fuckhamAnonym
  • 15.12.2004, 04:24h
  • NA SO WEIT SIND DIE AMIS VON UNS NICHT ENTFERNT. STOIBER MIT SEINER "MUSCHI" IST NICHT VIEL ANDERS ALS BUSH!
  • Antworten » | Direktlink »
#9 ThorstenAnonym
#10 tomAnonym
  • 16.12.2004, 12:14h
  • also ich war als seeman schon des öfteren in den staaten aber eins wird sich in diesem land nicht ändern und das ist die scheinheiligkeit und zwiespältigkeit
    in diesem land dreht man die härdesten pornos
    aber eine nackte brust löst eine panik aus
    ein pornokinos in dem kontroliert wird das man auch allein in der kabine ist
    keine oder wenige darkrooms in kneipen
    man darf nirgends mehr rauchen und so könnte ich die late weiterführen
    diese menschen sind leider nicht so frei wie sie immer tun meiner meinung nach liegt es aber auch am bildungspotential des durchnittsamericaners
    das soll aber nicht heißen das alle menschen da nicht offen sind
    also fazit wir in europa sind freier und dafür sollten wir auch weiterhin aufmerksam machen
    tom zr ostthüringen
  • Antworten » | Direktlink »