Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?2140

Berlin Berlins Regierender Bürgermeister Klaus Wowereit ist am Montag bei einem Wissenstest des RTL-Magazins "Exclusiv" an mehreren Fragen gescheitert. Wowereit buchstabierte das Wort "Rhythmus" falsch und konnte erst nach Einflüstern die Frage sagen, von wann bis wann der Zweite Weltkrieg dauerte. Die Frage nach der Hauptstadt Nordrhein-Westfalens (Düsseldorf) und nach dem gegenwärtigen Bundespräsidenten (Horst Köhler) konnte er jedoch richtig beantworten. Jedoch löste er die Rechenaufgabe 3 + 8 x 2 mit 20. Das Medienecho war daraufhin niederschmetternd: "Wie ahnungslos darf eigentlich ein Regierender sein", fragt der "Berliner Kurier", während die BZ fordert: "Nachsitzen, Herr Wowereit". Der Senatssprecher beschwichtigt: "Natürlich weiß er, wann der Zweite Weltkrieg begann", so Michael Donnermeyer zur BZ. "Aber manchmal ist es eben so, dass einem das, was man weiß, nicht sofort einfällt. Das ist menschlich. Aber die Sache ist ihm natürlich peinlich." Schadenfreude bei der Opposition: "Es kann ihm nur peinlich sein - und das ist auch gut so", frotzelt Mieke Senftleben von der FDP. Katrin Schultze-Berndt (CDU) fordert den Regierenden auf, Lehrer besser auszubilden, damit "künftige Schülergenerationen eine solidere Bildung haben als er." 2,4 Millionen Zuschauer (Marktanteil: 10,6 Prozent) verfolgten die "Exclusiv"-Sendung am Montag. (dk)



#1 gerdAnonym
  • 14.12.2004, 16:44h
  • Peinlich wäre mir das an seiner Stelle auch...aber es ist ok, wenn manches einem nicht sofort einfällt und man etwas mehr Zeit dafür braucht.

    Immerhin hat er geantwortet: ich wüsste sonst keinen anderen Politiker, der auf solche Fragen bisher in den Medien zugegangen ist...

    Eigentlich eine gute Idee..Pisatests für Politiker.
  • Antworten » | Direktlink »
#2 FelixAnonym
  • 14.12.2004, 17:12h
  • Also, dass ein Politiker (noch dazu der regierende Bürgermeister von Berlin) noch nicht mal weiß, von wann bis wann der zweite Weltkrieg dauerte, ist schon wirklich mehr als ein Armutszeugnis! Gerade dies ist doch etwas, was eigentlich jeder Mensch wissen sollte und jemand in der Position erst recht!

    Ich gönne wirklich jedem seinen Spaß, aber vielleicht sollte er lieber mal etwas weniger Partys besuchen und stattdessen mal was lesen.
  • Antworten » | Direktlink »
#3 MarkusHHProfil
  • 14.12.2004, 20:00hHamburg
  • Das Wort "Rhythmus" wird nach meinem Wissensstand nach der Rechtschreibreform tatsächlich anders geschrieben. Allerdings weiß ich selbst nicht, wie. Obwohl ich mich durchaus als Rechtschreibfanatiker bezeichnen würde. Wowi, mach Dir nichts draus. Das "niederschmetternde Zeugnis in den Medien" wurde wahrscheinlich ohnehin von Zeitungen ausgesprochen, deren Leser es selbst nicht buchstabieren könnten...
  • Antworten » | Direktlink »
#4 TommyAnonym
  • 15.12.2004, 10:02h
  • alß Räschtschraibfeetieschißt mus isch dass ohbige städmend wihdalegn:

    sowohl nach neuer als auch nach alter rechtschreibung buchstabiert man rhythmus gleich!

    normaler weise ist aufregung immer ein guter entschuldigungsgrund, jedoch handelt es sich bei wowereit um einen routinierten politiker , der sich durch einen fernsehauftritt nicht mehr aus dem konzept bringen lässt.

    auch wenn die politiker die breite masse das volkes dastellen sollen, sollte doch ein ausgebildeter jurist wissen, wann der WWII stattfand.
  • Antworten » | Direktlink »