Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?21445

Dieses Porträt veröffentlichte Chelsea Manning in ihrem Blog

In ihrem Blog hat Whistleblowerin Chelsea Manning am Dienstag die offizielle Anerkennung ihrer Namensänderung bekannt gegeben.

"Heute ist ein aufregender Tag", so die 26-jährige Trans-Frau. "Ein Gericht im Bundesstaat Kansas hat meine Namensänderung von 'Bradley Edward Manning' nach 'Chelsea Elizabeth Manning' angeordnet". Manning sitzt derzeit eine 35-jährige Haftstrafe wegen Geheimnisverrats in einem US-Militärgefängnis ab.

In ihrem Blog erklärte Manning weiter, dass die "Trans*Community" drei große Hürden in den Vereinigten Staaten zu überwinden habe: Erstens würden Transsexuelle nur schwer richtige Ausweise erhalten, zweitens gebe es Probleme bei "geschlechtergetrennten Institutionen" und drittens sei der Zugang zum Gesundheitssystem nicht einfach. Sie selbst warte seit August auf einen Behandlungsplan.

Manning war 2010 verhaftet worden, weil sie hunderttausende geheime Dokumente der Enthüllungsplattform WikiLeaks zugespielt hatte. Diese zeigten unter anderem Kriegsverbrechen der US-Armee im Irak-Krieg. Sie outete sich im vergangenen Jahr kurz nach ihrer Verurteilung als Transsexuelle.

In der amerikanischen LGBT-Szene ist sie umstritten, da sie vor allem unter Konservativen als Vaterlandsverräterin gilt. Kontrovers war etwa die Entscheidung des CSDs in San Francisco vergangene Woche, die inhaftierte Whistleblowerin zur Schirmfrau zu ernennen (queer.de berichtete). (dk)