Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?21588
  • 17. Mai 2014, Noch kein Kommentar

Die Special-Edition-Version besteht aus dem neuen Album "Ghosts Of Download" sowie "Deluxe Redux: Greatest Hits"

Die im Mai erschienene Special Edition "Blondie 4(0) Ever" besteht aus zwei CDs und einer DVD.

In diesem Jahr feiern Blondie ihr vierzigstes Bühnenjubiläum und veröffentlichen zu diesem Anlass die Sammelbox "Blondie 4(0) Ever".

Die Special-Edition-Version besteht aus dem neuen Album "Ghosts Of Download" sowie "Deluxe Redux: Greatest Hits", das mit neu aufgenommenen Versionen der größten Blondie-Hits aufwartet. Zusätzlich gibt es eine DVD mit einem Konzertmitschnitt aus dem legendären CBGBs in New York.

"Ghosts Of Download", das zehnte Studioalbum von Blondie, nahm die Band fast unmittelbar nach "Panic Of Girls" (2011) in Angriff.

Auf "Deluxe Redux: Greatest Hits" besuchen Blondie u.a. ihre einst bahnbrechende New Wave-Disco-Kreuzung "Heart Of Glass", die kaum weniger einflussreiche Hip-Hop-Fantasie "Rapture" sowie den Calypso-Pop von "The Tide Is High" – allesamt wichtige Bestandteile eines Gesamtwerks, das bis heute für weltweit mehr als 40 Millionen verkaufte Tonträger und die Aufnahme der Band in die Rock'n'Roll Hall Of Fame im Jahre 2006 gut war.

Den Look und Sound von weiblichen Hit-Acts mitgeformt

Blondie's Wirkkraft ist größer als die Summe ihrer Plattenverkäufe. Die Persönlichkeit Debbie Harry und der Hybrid-Pop der Band haben Look und Sound zumal von weiblichen Hit-Acts in den letzten drei Dekaden zumindest mitgeformt.

So outete sich auch Lady Gaga in einem Interview mit Harry für "Harper's Bazaar" als Blondie-Fan. "Ich kann wirklich nicht sagen, ob wir nun die Henne oder das Ei sind", resümiert Harry die Geburtsstunde der Band. "Letztlich ist es immer deine Interpretation der Musik, die du gehört und von der du gelernt hast. Und das ist ein andauernder Prozess, wie in allen Künsten, dieses Übereinaderlappen von Stilen, das diese schöne Tiefe möglich macht." (cw/pm)