Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://www.queer.de/detail.php?article_id=21612
Home > Kommentare

Kommentare zu:
Kassel: Alle außer CDU verurteilen Homo-"Heiler"


#1 AutoheartProfil
  • 21.05.2014, 16:50h Kassel

  • Ich komme direkt aus Kassel. Das wäre eine Möglichkeit, das erste Mal an solch einer Demo teilzunehmen. Vorher hab ich mich nie damit befasst, aber langsam geht es wirklich zu weit.
  • Antworten » | Direktlink »
#2 FoXXXynessEhemaliges Profil
#3 anomeProfil
  • 21.05.2014, 17:52hKassel
  • Meine wunderschöne, über alles geliebte Heimatstadt hat das wirklich nicht verdient. Dennoch haben auch "Homo-Heiler" das Recht auf Meinungs- und Versammlungsfreiheit.
  • Antworten » | Direktlink »
#4 So WhatAnonym
#5 daVinci6667
  • 21.05.2014, 18:31h

  • "Lediglich die CDU stimmte gegen die Resolution."

    "Da Weiße Kreuz ist Mitglied im Diakonischen Werk der Evange­lischen Kirche (EKD)"

    Meine lieben schwullesbischen Brüder und Schwestern. Vergesst bitte NIE wer euch das angetan hat und immer noch antut und zieht für eure restliche Lebenszeit die einzig richtigen und dringend NÖTIGEN Konsequenzen:

    Niemals eine Stimme an Parteien die uns nicht gleichstellen und an der sexuellen Apartheid festhalten wollen. Sofortiger Austritt aus der EKD, RKK oder sonstige Sekten. Und informiert eure Freunde, Bekannten und Verwandten wer uns im Jahre 2014 immer noch diskriminiert und gar "heilen" will!
  • Antworten » | Direktlink »
#6 daVinci6667
  • 21.05.2014, 18:40h
  • Antwort auf #3 von anome

  • "Dennoch haben auch "Homo-Heiler" das Recht auf Meinungs- und Versammlungsfreiheit."

    Nö, haben sie nicht! "Homo-Heiler" und ihre Hetze gehören verboten. Die Freiheit des Einzelnen endet nämlich da, wo die des anderen beginnt.

    Übrigens: Homosexualität kann man nicht heilen, Homophobie und "Homo-Heiler" schon. Wer sowas wie "Homoheilung" anbietet gehört in die Klappse!
  • Antworten » | Direktlink » | zu #3 springen »
#7 PetterAnonym
  • 21.05.2014, 18:46h

  • Diese Gehirnwäsche-Therapien führen zu schwersten psychischen Schäden, bis hin zum Selbstmord.

    Dass die CDU-CSU weiterhin kein Problem damit hat, sagt sehr viel aus.

    Und wenn man dann deren Wahlergebnisse sieht, frage ich mich, ob wirklich so viele Menschen das alles nicht wissen oder ob es ihnen ganz einfach egal ist...
  • Antworten » | Direktlink »
#8 GerritAnonym
#9 AlexAnonym
#10 HugoAnonym
  • 21.05.2014, 19:12h
  • Antwort auf #3 von anome
  • Wer sagt, das Homosexuelle oder Bisexuelle nicht richtig leben mit ihrer Sexuelen Orientierung, hat kein Recht sowohl im Öffentlichen als auch im privaten Leben das zu äußern, weil es gemein gefährlich ist. Deshalb haben die homoheiler kein Recht auf Meinungs- und Versammlungsfreiheit.
    Insebesondere bei jugendlichen, die sowieso mit Ihrer Pubertät genug zu tun haben.
    Deshalb bin ich der Meinung, das es sehr wichtig ist sehr früh mit den Kindern auch über die sexualität zu sprechen. Desto früher sie freiheitlich denken, sind sie zu anderem offener.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #3 springen »
#11 sperlingAnonym
  • 21.05.2014, 19:33h
  • >"Das Weiße Kreuz ist Mitglied im Diakonischen Werk der Evange­lischen Kirche (EKD)"

    das ist auch die fundamentalistische missionsgruppe "offensiche junger christen" samt ihres komischen DIJG (das frau vonholdt leitet) - speerspitzen der deutschen homo-"heiler"-szene.

    die diakonie mag sich zwar von dieser veranstaltung distanzieren, sie findet diese mitgliedschaften aber offenbar trotzdem weiterhin unproblematisch und duldet das lebensbedrohliche treiben unter ihrem dach.

    www.kirchenaustritt.de
  • Antworten » | Direktlink »
#12 sperlingAnonym
  • 21.05.2014, 19:40h
  • Antwort auf #3 von anome
  • ein dummes argument. die meinungsfreiheit ist überhaupt nicht das, worum es hier geht.

    wenn jemand den menschen eine "therapeutische" veränderung verspricht, die er erwiesenermaßen nicht leisten kann, dann handelt es sich um betrug. das sollte also ein straftatbestand sein.

    wenn er obendrein mit seinen methoden schäden anrichtet, dokumentierte schädigungen leugnet und über die möglichen folgen seiner "behandlung" nicht aufklärt, dann widerspricht das erstens sämtlichen standards für psychotherapie und sollte zweitens schon im sinne des verbraucherschutzes verboten werden.

    es mag sein, dass die rechtlichen regelungen für therapieangebote solche fälle bisher nicht juristisch einwandfrei erfassen. das sollten sie aber meiner meinung nach.

    wir lassen die leute auch kein gift in lebensmittel reinpacken, wenn sie die auf dem freien markt verkaufen wollen.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #3 springen »
#13 RobbyEhemaliges Profil
  • 21.05.2014, 19:55h
  • Antwort auf #3 von anome
  • Wirklich ZUM KOTZEN, wie Du diesen perversen "Homo-Heilern" auch noch die Stange hältst! Diese perversen "Homo-Heiler" samt ihrer menschenverachtenden Praktiken, bei denen sie homosexuelle Menschen mit psychischem und physischem Terror quälen, um sie zu brechen und zu "Heteros" umzupolen HABEN ABSOLUT KEIN RECHT darauf, für ihre Terror-"Heilungen" - DIE VERDAMMT NOCH MAL NICHTS ALS VORSÄTZLICHE KÖRPERVERLETZUNGEN SIND!!! - zu werben! Egal wo! Egal ob in Deiner "Heimatstadt - oder sonst wo! NIRGENS! "HOMO-HEILER" und ihre perversen Praktiken müssen verboten werden!
  • Antworten » | Direktlink » | zu #3 springen »
#14 RobbyEhemaliges Profil
  • 21.05.2014, 19:57h
  • Das zeigt leider wieder einmal mehr als deutlich, dass die "Homo-Heiler"-Förderungen und "Homo-Heiler"-Besuche der braunen Bundesmutti kein Einzelfall sondern eher der NORMALFALL dieser homophoben Partei sind!
  • Antworten » | Direktlink »
#15 David77Anonym
#16 puschelchenProfil
#17 Foxie
#18 Gleiche RechteAnonym
  • 22.05.2014, 07:21h
  • HEUTE IST DIE ABSTIMMUNG ÜBER DAS VOLLE ADOPTIONSRECHT IM BUNDESTAG! Die SPD plant heute im Bundestag ab ca. 17 Uhr im Plenum GEGEN das volle Adoptionsrecht für eingetragene Lebenspartner zu stimmen. Hier die Beschlussempfehlung des Ausschusses, aus dem das hervorgeht:

    dip.bundestag.de/btd/18/014/1801488.pdf

    Ich erbitte nun von euch es der SPD auf ihrer facebook-Seite heute mal so richtig zu zeigen und es mal so richtig krachen zu lassen. BITTE MACHT ALLE MIT UND BEGEBT EUCH AUF DIE FACEBOOK-SEITE DER SPD UND LASST DORT ALLES RAUS WAS IHR ÜBER DIE SPD DENKT!!! Die SPD soll heute mal die volle Breitseite kriegen, dafür dass sie der Union bei der verfassungswidrigen Diskriminierung von Homosexuellen behilflich ist!

    de-de.facebook.com/SPD

    Wer will kann dann auch noch auf der facebook-Seite der Tagesschau eure Luft rauslassen, damit diese ganze verfassungswidrige Schweinerei auch in die Nachrichten kommt!

    de-de.facebook.com/tagesschau
  • Antworten » | Direktlink »
#19 stromboliProfil
#20 Grün-SchwarzAnonym
  • 22.05.2014, 10:01h
  • Und die Grünen sorgen als Mehrheitsbeschaffer der CDU dafür, dass Homo-Auslöscher-Organisationen weiterhin Gelder beziehen und ein "Freiwilliges Soziales Jahr" anbieten dürfen.

    Nach den schwarz-grünen Koalitionsvereinbarungen:

    "Hessen: Evangelische Homo-Heiler dürfen weiterhin ein Freiwilliges Soziales Jahr anbieten, sofern sie den Freiwilligen nicht direkt ihre homsosexuellenfeindlichen Thesen vermitteln."

    (queer.de, 22.10.2013)

    Wenn sie dann den Ministerpräsidenten stellen, hofiert der grüne Ministerpräsident sogar Homo-Auslöscher im Staatsministerium, um mit ihnen "Bildungspläne" zu "diskutieren" bzw. nachträglich abzuändern, so dass innerhalb von fünf Jahren NULLKOMMANICHTS in den Schulen passiert. Außer die fortgesetzte Ausgrenzung und Unsichtbarmachung von Schwulen und Lesben, Trans* und Intersexuellen.
    Vom Nichtstun des grünen Oberbürgermeisters (und ehemaligen Agenda-2010-Durchpeitschers der grünen Fraktion im Bundestag) in Stuttgart angesichts der regelmäßigen Hassmobilisierungen ganz zu schweigen.
  • Antworten » | Direktlink »
#21 RobbyEhemaliges Profil
#22 userer
#23 Oliver43Anonym
  • 22.05.2014, 23:17h
  • "Lediglich die CDU stimmte gegen die Resolution."

    --> Das mag vielleicht auf Kasseler Ebene stimmen; es ist aber weder Inhalt der Programmtik der CDU in Hessen als auch in irgendeinem anderen Bundesland noch ist es Auffassung der Bundes CDU.

    *
    dip21.bundestag.de/dip21/btd/16/080/1608022.pdf
    (Antwort der CDU/FDP Bundesregierung von 2.12.2008)

    So gesehen sehr löblich, dass die CDU sowohl in dieser Legislaturperiode als auch schon in der letzten Legislaturperiode sich klar gegen Homoheilungen positioniert hat.

    Es ist gut, dass alle Parteien im Bundestag sich gegen Homo-Heiler positioniert haben.
  • Antworten » | Direktlink »
#25 RobbyEhemaliges Profil
  • 24.05.2014, 15:10h
  • Antwort auf #23 von Oliver43
  • Das nützt aber verdammt noch mal überhaupt nichts! Hast Du immer noch nicht mitbekommen - oder WILLST Du es absichtlich nicht mitbekommen - dass die homophobe Merkel und ihre Henkersknechte diese perversen "Homo-Heiler" unterstützt, featured und auch noch besucht und ihren eine Eröffnungsrede für ihre Hass-Veranstaltungen hält?! Mann, wie naiv bist Du eigentlich, dass Du permanent die Augen und die Ohren zuhältst und Dein Gehirn ausschaltest, um ja die verdammte beschissene Wahrheit nicht hören, sehen und lesen - und damit auch wahrnehmen - zu müssen! DIE CDU UND CSU FÖRDERN OFFEN UND FÜR JEDEN SICHTBAR DIESE PERVERSEN "HOMO-HEILER"! Das ist nun mal Fakt - und wird auch nicht anders, wenn Du es versuchst, wegzuleugnen. Von ein paar verlogenen Lippenbekenntnissen hat keiner der Betroffenen was, verdammt noch mal, solange diese "Heiler" weiter ungestraft und von der CDU/CSU unterstützt ihr Unwesen treiben dürfen! Wie viele Schwule und Lesben sollen denn NOCH von diesen perversen "Heilern" psychisch und physisch schikaniert und gequält werden?! Wie viele sollen denn noch durch diese unmenschlichen Schikanen in den Selbstmord getrieben werden?! Wann kapieren so realitätsverleugnende Typen wie Du endlich, dass nicht alles in diesem Land nur Friede-Freude-Eierkuchen ist und dass diese Scheiß-Parteien CSU und CDU eben NICHT auf der Seite der LGBTIs stehen, sondern auf der der Homo-Hasser?! Wann wachst Du endlich mal auf und findest Dich mit der verdammten Realität ab und TUST endlich mal was gegen diese permanenten Diskriminierungen von LGBTIs in diesem Land?! Das einzige, was Du bisher immer nur gemacht ist, war: 1. permanente Verleugnung von Homophobie und den Auswirkungen der Homophobie indem Du alles negative versuchst kleinzureden - 2. permanente penetrante Wahlwerbung für diese Scheiß-Umfaller-Partei FDP, die uns bei JEDER Abstimmung während ihrer Regierungsbeteiligung VERRATEN HAT - und 3. ständiges Gelaber ala "Ach, ist doch nicht so schlimm - uns gehts doch allen so wunderbar in unserem noblem Wolkenkuckucksheim in einer noblem Vorstadtgegend". Mann, komm endlich mal runter auf den Boden der Tatsachen und STELL Dich den Tatsachen - statt ständig weiter in Deinem Elfenbeinturm zu schweben und Dir die Welt schönzulügen. JETZT ist die Zeit, um zu HANDELN! Also TU'S! Und setz Dich endlich mal ein bißchen für unsere Rechte ein, anstatt nur zu labern!
  • Antworten » | Direktlink » | zu #23 springen »

» zurück zum Artikel