Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://www.queer.de/detail.php?article_id=21625
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
Sukzessivadoption: Regierung gewährt ein bisschen mehr Rechte


#10 myysteryAnonym
  • 22.05.2014, 22:07h
  • Antwort auf #5 von Monster_Baby
  • Das ist die typische Verblödungsargumentation, bei der das eigene Handeln (Diskrimmierung von Homsexuellen) und dessen Folgen (Hass/Abneigung/Vorbehalte/Vorurteile gegenüber Homosexuellen) selbiges Handeln (rück-)legitimieren sollen.
    In einem unbeabsichtigen Fall spräche man von Teufelskreis, in einem solch bewussten Fall wie hier spricht man von "christlichem" Teufelswerk.

    Völlig hirnverbrannt. Nach der Logik dürfte man auch keine Medikamente erfinden, schließlich gibt es ja Krankheit. Ach ja, der Kopf eines "Konservativen" ist schon ein Fall für sich...

    Kinderrechte stärken...frecher geht es kaum, wenn man bedenkt, wie oft die CDU schon für alles gestimmt hat, nur eben NICHT für Kinderrechte.

    Die SPD ist auch eine einzige Enttäuschung. Bedenkt man, wie die CDU im Bezug auf die Rente auf 63 einen lächerlichen Eiertanz aufführen darf, so hätte man zumindest ein bisschen Gegenwehr erwartet - allein schon, um sich selbst in die Augen schauen zu können.
    Aber nein: überwältigende Zustimmung, kaum Enthaltungen, alles spitze.

    Die deutsche Parteienlandschaft ist einfach nur widerlich.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #5 springen »

» zurück zum Artikel