Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?21651
  • 27. Mai 2014, noch kein Kommentar

Der Skandinavien-Schwerpunkt zeigt sich auch auf dem Plakat: Von Island über Finnland, Norwegen und Schweden bis nach Dänemark hat sich reichlich Material gefunden, um nun Ende Mai auf das Berliner Publikum losgelassen zu werden.

LGBT-Filme aus skandinavischen Ländern stehen im Mittelpunkt des neunten XPOSED International Queer Film Festivals, das am Donnerstag in Berlin beginnt.

Im Kreuzberger Kino Moviemento werden bis zum 1. Juni Kurz- und Langfilme zu den Themen Identität, Geschlecht und Sexualität gezeigt. Zum ersten Mal läuft das Festival an vier Tagen, darüber hinaus werden ebenfalls als Premiere Panels und Diskussionrunden angeboten.

Innerhalb des Programmfokus wird XPOSED drei Langfilme, drei Kurzfilmprogramme sowie eine Hommage an die schwedische Avantgarde-Filmemacherin Gunvor Nelson zeigen. Das Festival spannt den Bogen vom klassischen skandinavischen Coming-of Age-Film zum erneut stark vertretenen feministischen Experimentalfilm, der bereits das Programm im vorangegangenen Jahr stark prägte.

Das Festival wird seit neun Jahren von den beiden Wahl-Berlinern Bart Sammut und Michi Stütz organisiert. Beide sind im Team der Berlinale Panorama und des Teddy Awards. (cw)

Youtube | Trailer zum Festival