Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?21708
  • 05. Juni 2014
    , noch kein Kommentar
    Wien

Der Life Ball findet seit mehr als zwei Jahrzehnten im Herzen Wiens statt

Das diesjährige Life-Ball-Wochenende am 30. und 31. Mai hat einen Reinerlös von 2,3 Millionen Euro erzielt, mit dem nationale und internationale HIV-Projekte unterstützt werden sollen.

Das haben die Veranstalter am Donnerstag in Wien bekannt gegeben. Damit ist fast das Ergebnis vom letzten Jahr erreicht worden, als der Reinerlös bei 2,43 Millionen Euro lag.

Von den Einnahmen sollen 500.000 Euro an heimische Projekte fließen, allen voran an die Aids-Hilfen in Österreich, die in sieben Bundesländern Direkthilfe und Beratung für Menschen mit HIV/Aids bieten und diesen beim Aufbau sozialer Netzwerke oder dem Wiedereinstieg ins Arbeitsleben helfen. Weitere Projekte sind "HIVmobil", ein Verein für Hauskrankenpflege für Menschen mit HIV/AIDS, oder der Verein "Positiver Dialog".

Im globalen Kampf gegen die Immunschwächekrankheit sollen Projekte renommierter internationaler Partnerorganisationen begünstigt werden. Die Gelder werden über die "Clinton Health Access Initiative" des früheren amerikanischen Präsidenten verteilt.

Der Life-Ball-Organisator nannte den Reinerlös eine "wunderbare Belohnung" für das ganze Team. Der Life Ball, der 1992 zum ersten Mal stattfand, ist die größte und bekannteste Aids-Benefiz-Veranstaltung in Europa. Dieses Jahr verfolgten 40.000 Menschen auf dem Rathausplatz das Event. Auch Bill Clinton, Marcia Cross und Ricky Martin waren zu Gast in Wien – und verfolgten etwa einen Auftritt von Conchita Wurst. (pm/dk)

Youtube | Life Ball 2014