Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?21779

#Putinmyass beim CSD Berlin 2013 (Bild: nb)

Nach den letztjährigen Protesten zu Russland wollen die Aktivisten bei den CSDs in Berlin und Frankfurt ein "Schärpengericht" durchführen und suchen dazu noch Teilnehmer.

Im letzten Jahr hatten die Aktivisten von "#Putinmyass" gleich mehrere Aktionen in mehreren Städten Deutschlands durchgeführt, mal als Teil der CSDs, mal unter dem Titel "To Russia with Love" (und einmal auch gegen die "Compact-Konferenz" in Leipzig). Beim an diesem Wochenende anstehenden CSD in Berlin (in der Version des Aktionsbündnisses) und Mitte Juli in Frankfurt wollen die Aktivisten nun den Protest ausweiten.

"Dieses Jahr ziehen wir mit den Staaten, die Homosexualität unter Strafe stellen, ins Scherbengericht. Das sind 79 von 198 Staaten", sagt Silvio von der Gruppe. "79 Mr. bzw. Misses sollen durch eine Schärpe (wie man sie von Misswahlen kennt) je einen Staat repräsentieren. Wie der Staat neben der Schärpe dargestellt wird, bleibt den Trägern überlassen."

Und so werden noch Mister und Misses gesucht, die Lust haben, in Berlin und Frankfurt mit ins Schärpengericht zu ziehen. Weitere CSD-Teilnahmen sind dabei noch denkbar. Interessierte können sich an Katja und Silvio unter schaerpengericht@gmx.de melden, oder über die Facebook-Seite der Protestgruppe. (nb)