Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?2188

Saint John's Auch in der kanadischen Provinz Neufundland müssen nun Homo-Ehen anerkannt werden. Der Supreme Court der Insel wies auf die Klage eines Lebenspaares die Behörden an, schwulen und lesbischen Paaren Ehescheine auszustellen. Damit können Homo-Paare in sieben von 13 kanadischen Provinzen heiraten. Anfang Dezember hatte der Supreme Court Kanadas entschieden, dass auch bundesweit die Ehe für Homo-Paare geöffnet werden könne, wenn der Gesetzgeber es denn wolle. (nb)



#1 JuliaAnonym
  • 22.12.2004, 22:49h
  • Prima, die gesetze für gleichgeschlechtliche Ehe rollen immer weiter, es ist wie ein großer Schneeball, der immer größer wird und nicht mehr zu stoppen ist.

    Grüß, Julia
  • Antworten » | Direktlink »
#2 DavidAnonym
  • 22.12.2004, 22:56h
  • Ich sehe schon eine Auswanderungswelle von USA nach Kanada rollen.
    Die USA sollten echt mal überlegen, WAS die Fundamente sind, auf denen sie gegründet wurden.
    Etwa nicht die Freiheit, die man im alten Europa nicht hatte?
  • Antworten » | Direktlink »
#3 Besserwisser (ungläubig)Anonym
  • 23.12.2004, 01:37h
  • Jaha - insbesondere die religiöse Freiheit! Und schon damals war man in England heilfroh, als man die Spinner, pardon: die gloriösen Pilgerväter mit ihrem puritanischen Gedankengut, endlich los war. Leider beherrscht ihr Denken mit all der gottverdammten Frömmelei und Selbstgerechtigkeit die USA bis heute, trotz all der anderen Einwanderer, die nach ihnen kamen. Oder vielmehr: Wieder zunehmend mehr. Und um mal klugzuscheißen: Neufundland ist zwar eine Insel, die nach ihr benannte Provinz umfaßt aber auch Teile des Festlands und ist größer als Deutschland.
  • Antworten » | Direktlink »
#4 JuliaAnonym
  • 23.12.2004, 16:06h
  • @Besserwisser.

    Was dahinter geblieben ist in England, war auch kein Beispiel von Freiheit oder was auch. Sie haben in neunzehnten Jahrhundert mehr als die Hälfte der Irische Bevölkerung einfach verhungern lassen.

    Gruß, Julia.
  • Antworten » | Direktlink »