Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?21895

PR-Kampagne oder Witz?

Wubbing: Tanz mit Riesenschwanz


Wubbing für Anfänger: "Du tanzt mit dem Herzen, nicht mit dem Hirn"

Homoerotik mit rassistischem Klischee: Das Netz rätselt über ein neues "internationales Tanz-Phänomen" mit eigener Webseite. Der Erfinder will anonym bleiben.

Ein Video, das sich rasant im Internet verbreitet, sorgt für Kopfschütteln, Lacher und offene Fragen. In dem Youtube-Spot ist eine Gruppe junger Schwarzer zu sehen, die in einem Garten zusammen tanzt. Alle tragen hautenge Shorts mit einem angenähten, riesigen Schaumstoffpimmel.

"Das ist der Wub. Und alles, was man damit macht, ist 'Wubbing'", erklärt einer der Jungs in der Mini-Reportage und führt dann zusammen mit seinen Kumpels verschiedene "Tanzschritte" vor. Wie wild werden da die Kunstschwänze umhergewirbelt und am liebsten gegeneinander gewubbt.

Wer steckt hinter dem homoerotischen Gehopse?


Wubbing-Shorts – demnächst bei Bruno's? (Bild: Wubbing.net)

Am Ende des Videos wird auf die Webseite Wubbing.net verwiesen, auf der sich jedoch kaum weitere Informationen finden. Alle Links wie "About" oder "Dancers" führten zunächst zur Homepage von McDonald's, mittlerweile landet man auf der Website des US-Komikers Jimmy Kimmel beim TV-Sender ABC. Der Burgerbrater dementierte bereits energisch, auch nur das Geringste mit dem angeblichen Wubbing-Trend zu tun zu haben.

Wer hinter den Schaumstoffpimmel-Shorts steckt, ließ sich bislang nicht herausfinden, da der Website-Betreiber einen Anonymisierungsdienst nutzt. Dabei dürfte die Erfindung des homoerotischen "Tanztrends" nicht billig gewesen sein. Das Video ist handwerklich gut inszeniert, gefilmt und geschnitten, bei den Darstellern handelt es sich mit Sicherheit um professionelle Schauspieler. Sie agieren zu perfekt, um wirklich authentisch zu sein.

Bis der Wubbing-Erfinder sich outet, darf im Netz also weiter spekuliert werden. Die einen vermuten, dass es sich um eine außergewöhnliche Marketing-Kampagne eines Unternehmens oder einer Comedy-Show handelt, die die Reaktionen auf das Video später durch den Kakao ziehen will. Die anderen glauben, dass einfach nur ein Scherzkeks mit viel Geld dahintersteckt.

Nur wir kennen bislang die Antwort: Wie queer.de aus gut unterrrichten Quellen erfuhr, steckt die virulente Homolobby hinter dem dekadenten Wubbing-Trend. Ihr Ziel: Jugendliche zu schwulen Orgien zu verführen! (cw)

Youtube | Das Video zum "neuen internationalen Tanzphänomen"


#1 MeineFresseAnonym
#3 RealAnonym
  • 06.07.2014, 17:22h

  • Auch nicht lächerlicher als das heterosexistische Twerking, was manche Weiber praktizieren.
  • Antworten » | Direktlink »
#4 tobiasProfil
  • 06.07.2014, 17:23hbremerhaven
  • ziemlich sinn-befreit das ganze....
    wenn die wenigstens naggisch wären ;)
  • Antworten » | Direktlink »
#5 gay teenAnonym
#6 daVinci6667
  • 06.07.2014, 18:00h

  • Auf so manchen homophoben Schulhöfen sollte man mal duzende solcher Dinger verteilen.

    Jungs die zusammen wubben bekommen eine Prämie. Ist die anfängliche Scheu überwunden spielen die täglich damit!
  • Antworten » | Direktlink »
#7 Gerd NunmehrAnonym
#8 FOX-NewsAnonym
#9 gangnamAnonym
#10 YES HOMOAnonym