Service   Gewinne   Jobs   Newsletter   Bild des Tages   Presseschau   Partner   Gay Hotels
Queer.de - das schwul-lesbische Magazin
 Community | CSD-Termine
Suche:  (News-Übersicht)
 
Login (Nick / Passw.):  (Registrieren)
  Autologin  
 Home || Politik | Szene | Boulevard | Blog | Meinung | Glaube | Lifestyle | Reise | Kultur | Buch | CD | DVD | Liebe | TV-Tipps || Galerie
  • 07.07.2014               Teilen:   |

Synthie-Pop aus Wales

Bright Light Bright Light – der zweite Streich

Das zweite Album "Life is Easy" von "Bright Light Bright Light" ist am 4. Juli 2014 erschienen
Das zweite Album "Life is Easy" von "Bright Light Bright Light" ist am 4. Juli 2014 erschienen

"Life is Easy" heißt das neue Album des britischen Sängers, das zwei Jahre nach seinem gefeierten Debüt "Make Me Believe In Hope" erschien.

Der in Wales geborene Musiker, der für sein Debüt "Make Me Believe In Hope" hervorragende Kritiken bekam, konzentriert sich auf seinem zweiten Album darauf, wie man lernt das zu schätzen was man hat und das Beste aus jedem Tag heraus zu holen. Inspiriert wurde er durch seinen sechsmonatigen Aufenthalt in New York.

"Das Album dreht sich darum, das wir oft den Blick über den Tellerrand versäumen" erklärt Rod Thomas alias "Bright Light Bright Light". "Wie einfach ist es doch zu vergessen, sich mal um zuschauen und zu realisieren was man hat. Die Songs handeln von Familie, Freunden und Liebhabern und davon, was es ist was man an ihnen liebt, hasst, vermisst, erinnert und bei sich behält."

Wieder schuf Rod einen spektakulären elektronischen Sound mit wundervollen Klängen, der zum Dancefloor passt und durch seine Stimme und Melodien viel Emotion versprüht. Synthesizer Klänge, die den Sommer 2014 bereichern werden, drum loops und seine hörbare Liebe zu 90er Jahre Rave Musik vereint er zu euphorischer moderner Dance Musik.

Fortsetzung nach Anzeige


Ein neues Synthie-Pop-Talent

"Life is Easy" erscheint fast zwei Jahre nach seinem Debütalbum "Make Me Believe in Hope", das "Bright Light Bright Light" auf Anhieb als einen der vielversprechendsten neuen Synthie-Pop-Talente auszeichnete.

Das Album landete in sämtlichen wichtigen Jahresbestenlisten der englischen Musikpresse, wurde für den Welsh Music Preis nominiert und beeindruckte Sir Elton John dermaßen, dass er zum Hörer griff und gemeinsam mit Rod den Titel "I Wish Your Were Leaving" für das neue Album einspielte. (cw/pm)

Youtube | Offizielles Video zu "I Wish We Were Leaving" von Bright Light Bright Light & Elton John
Links zum Thema:
» In die CD bei Amazon reinhören
» Offizielle Facebookseite des Sängers
» Offizielle Website
Kommentare: Selbst kommentieren | Bisher keine Reaktionen
Teilen:                  
Service: | pdf | mailen
Tags: bright light bright light, life is easy, elton john
Unterstützen:
  |   Überweisung / Abo / weitere Infos

loading...

Reaktionen zu "Bright Light Bright Light – der zweite Streich"


 Bisher keine User-Kommentare


 CD - POP

Top-Links (Werbung)

 CD



Anderswo
Bild des Tages
Aktuell auf queer.de
Leander Haußmann will Merkel wählen – wenn sie die Ehe öffnet Bis zum Jahr 2000 durften Schwule keine Berufssoldaten werden Volker Beck: Der Beste wurde kaltherzig abserviert Holpriger Start für Stefan Evers als Generalsekretär der Berliner CDU
 © Queer Communications GmbH 2016   Unternehmen | Team | Mediadaten | Logos | Impressum / AGB | Spenden | Kontakt