Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?21908

Schwule und Lesben im Freundeskreis sind für viele schon normal (Bild: Oliver Wales / flickr / by-nd 2.0)

Laut einer Umfrage von YouGov kennt eine Person in Großbritannien im Durchschnitt 5,5 schwule Männer und 3,1 Lesben als Freunde oder Bekannte.

Insgesamt befragte das britische Meinungsforschungsinstitut 2.000 Briten. Beim Ergebnis gab es leichte Unterschiede zwischen Männern und Frauen: Männer kannten im Durchschnitt 6,0 schwule Männer und liegen damit ein wenig über dem Wert von Frauen, die "nur" 5,0 Schwule in ihrem Bekanntenkreis haben.

Lesben werden dagegen eher von Frauen als Freunde oder Bekannte genannt: Sie kennen durchschnittlich 3,4 Lesben, bei Männern liegt die Zahl bei 2,7.

Es gibt auch größere Unterschiede zwischen den Regionen. So ist die Zahl der bekannten Schwulen und Lesben in der Metropole London am höchsten: Dort kennt die Durschnittsperson 8,5 Schwule und 3,6 Lesben. Am wenigsten schwule Bekannte und Freunde gibt es in der Region Midlands/Wales (4,8), am wenigsten lesbische in der Region Nordengland (2,5).

Schwule und Lesben hängen nach der Studie sehr viel häufiger mit ihresgleichen herum: So zählten die befragten Homosexuellen 21,6 schwule sowie 10,3 lesbische Freunde oder Bekannte auf. (dk)



#1 FoXXXynessEhemaliges Profil
#2 PeerAnonym
  • 08.07.2014, 18:26h
  • Sehr gut!

    Sich gegenseitig zu kennen ist der erste Schritt zu Verständnis und Akzeptanz.

    Wer unter seinen Freunden Schwule und Lesben hat, kann wohl kaum noch gegen sexuelle Minderheiten hetzen...
  • Antworten » | Direktlink »
#3 stromboliProfil