Service   Gewinne   Jobs   Newsletter   Bild des Tages   Presseschau   Partner   Gay Hotels
Queer.de - das schwul-lesbische Magazin
 Community | CSD-Termine
Suche:  (News-Übersicht)
 
Login (Nick / Passw.):  (Registrieren)
  Autologin  
 Home || Politik | Szene | Boulevard | Blog | Meinung | Glaube | Lifestyle | Reise | Kultur | Buch | CD | DVD | Liebe | TV-Tipps || Galerie
  • 22.07.2014           10      Teilen:   |

The Imitation Game

Trailer: Benedict Cumberbatch als Alan Turing


Benedict Cumberbatch spielt die Titelrolle in dem 15 Millionen Dollar teuren Film mit Keira Knightley, Matthew Goode und Mark Strong. Regie führte der Norweger Morten Tyldum


Der erste Trailer für "The Imitation Game" zeigt Cumberbatch in seiner Rolle als Vater der modernen Informatik, der wegen seiner Homosexualität von Scotland Yard verfolgt wurde.

Der fesche Benedict Cumberbatch verkörperte bereits den modernen Sherlock Holmes und eine neue Version des "Star Trek"-Bösewichts Khan Noonien Singh. In seinem neuesten Film "The Imitation Game" spielt der 38-jährige Engländer mit der markanten Stimme den schwulen Mathematiker Alan Turing, der während des Zweiten Weltkriegs für die Briten deutsche Funksprüche entschlüsselte.

Turing gilt heute nicht nur als einer der einflussreichsten Theoretiker der frühen Computerentwicklung und Informatik; ohne ihn hätte der Krieg viel länger gedauert und mehr Menschenleben gekostet: Mit der Entschlüsselung der Enigma-Maschine trug er maßgeblich zum Sieg der Alliierten über das deutsche Nazi-Regime bei. Gedankt hat es das Königreich dem Helden nicht: Er wurde wenige Jahre nach Kriegsende wegen homosexueller Handlungen von einem Gericht verurteilt, musste sich einer "chemischen Kastration" unterziehen und beging schließlich Selbstmord. Erst im Dezember 2013 rehabiliterte ihn Königin Elisabeth II. (queer.de berichtete).

Am Montag ist erstmals ein Trailer des Films veröffentlicht worden – und es wird bereits darüber spekuliert, ob die neueste Cumberbatch-Performance oscarreif war. Hier ist der zweieinhalbminütige Appetithappen in der englischsprachigen Originalfassung:



Um die ganze Film-Biografie zu sehen, muss man sich aber noch ein bisschen gedulden: In Großbritannien soll "The Imitation Game" ab dem 21. November gezeigt werden, in den USA ab dem 28. November. Der deutsche Kinostart steht noch nicht fest. (dk)

Kommentare: Selbst kommentieren | Bisher 10 Kommentare
Teilen: 5                  
Service: | pdf | mailen
Tags: benedict cumberbatch, alan turing, the imitation game
Unterstützen:
  |   Überweisung / Abo / weitere Infos

Reaktionen zu "Trailer: Benedict Cumberbatch als Alan Turing"


 10 User-Kommentare
« zurück  1  vor »

Die ersten:   
#1
22.07.2014
20:23:19


(+6, 8 Votes)

Von Yannick


Auf diesen Film freue ich mich schon sehr lange. Erstens mag ich Filme mit diesem Thema und aus dieser Zeit. Und ich fand schon die Turing-Biographie mit Derek Jacobi toll.

Ich hoffe, dass sowohl seine kryptographischen Verdiente und seine Beiträge zu Mathematik und Informatik als auch seine Homosexualität ansprechend gewürdigt und ausführlich dargestellt werden.


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#2
22.07.2014
21:37:39


(+5, 7 Votes)

Von sperling


>"Erst im Dezember 2013 rehabiliterte ihn Königin Elisabeth II."

etwa 50.000 männer, die nach dem selben gesetz verurteilt, eingesperrt und misshandelt wurden, warten heute noch auf ihre rehablitierung.

vielleicht trägt der film dazu bei, auf ihr schicksal aufmerksam zu machen und den politischen druck zu erhöhen.


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#3
22.07.2014
23:16:48


(+3, 5 Votes)

Von Joonas


Auch ich freue mich schon sehr auf diesen Film und halte Benedict Cumberbatch für eine sehr gute Besetzung.


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#4
22.07.2014
23:54:49


(+4, 4 Votes)

Von Raffael


Der Trailer sieht doch schonmal sehr vielversprechend aus.

Die ganze Ausstattung (Kostüme, Kulissen, etc.) sind wirklich perfekt auf diese Zeit abgestimmt...


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#5
23.07.2014
08:19:33
Via Handy


(+3, 5 Votes)

Von Alex


Der Trailer sieht in der Tat sehr vielversprechend aus. Historisch sehr exakt recherchiert und umgesetzt.

Könnte einer der interessantesten Filme dieses Jahres werden...


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#6
23.07.2014
08:43:11


(0, 2 Votes)

Von ehemaligem User FoXXXyness


Cumberbatch ist genial und auch genau die richtige Besetzung für diese Rolle!


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#7
23.07.2014
08:50:14


(+4, 6 Votes)

Von Simon H
Antwort zu Kommentar #2 von sperling


Volle Zustimmung!

Viele Menschen wissen gar nicht, was damals alles abgelaufen ist und teilweise in manchen Ländern noch heute passiert.

Vielleicht kann dieser Film dazu beitragen, darüber zu informieren und mehr Aufmerksamkeit darauf zu lenken.


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#8
23.07.2014
11:26:54


(+1, 3 Votes)

Von Hinnerk


Bis auf eine kleine Anspielung wird seine Homosexualität in dem Trailer ja noch nicht so besonders deutlich.

Ich hoffe, dass das Thema und auch was ihm deshalb angetan wurde, im fertigen Film deutlich mehr Raum einnimmt - denn das ist der wichtigste Teil um seine Geschichte zu verstehen.


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#9
24.07.2014
01:04:58


(+1, 3 Votes)

Von olfwob
Antwort zu Kommentar #7 von Simon H


Stimmt, erschreckende Einblicke in die damalige Zeit gibt auch der Film "A very British Sex Scandal"

Youtube-Video:


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#10
25.07.2014
11:04:50


(+4, 4 Votes)

Von Carsten AC


Ich hoffe auch, dass seine Homosexualität nicht zu kurz kommt, weil das ein wichtiger Teil ist und für das Verständnis der Zusammenhänge unerlässlich ist.


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 


 Queer.de-Blog

Top-Links (Werbung)

 MEINUNG



Anderswo
Bild des Tages
Aktuell auf queer.de
Vatikan bekräftigt Verbot von Priesterschülern "mit homosexuellen Tendenzen" Schwule "nach Dachau schicken": Facebook-User wegen Volksverhetzung verurteilt Fünf Gründe für einen Ausflug nach Amsterdam Hedwig von Beverfoerde tritt aus CDU aus
 © Queer Communications GmbH 2016   Unternehmen | Team | Mediadaten | Logos | Impressum / AGB | Spenden | Kontakt