Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?21990

Bruno Knight wollte in seinem Hintern drei Behälter mit Drogen nach England bringen

Peinlicher Auftritt des schwulen Pornodarstellers: Er wollte Crystal Meth in seinem eigenen Körper von den USA nach Großbritannien schmuggeln – ihm droht nun eine langjährige Haftstrafe.

Der britische Pornostar Bruno Knight (bürgerlich: Phillip Gizzie) ist wegen Drogenschmuggels bereits am 16. Juni am internationalen Flughafen von Los Angeles festgenommen worden, wie US-Medien unter Berufung auf den öffentlich zugänglichen Polizeibericht meldeten. Demnach hat der Darsteller versucht, in seinem Körper insgesamt 226 Gramm der Droge Methamphetamin (Crystal Meth) zu schmuggeln. Er wollte mit Virgin Atlantic Airlines nach London fliegen.

Nach einem Tipp der amerikanischen Drogenbehörde DEA wurde er am Flughafen von US-Grenzbeamten am Flughafen gefilzt. Dabei machte sich Knight verdächtig, weil er erheblich schwitzte und sich nicht kontrolliert bewegen konnte. Außerdem hatte er für den Transatlantikflug kein Gepäck aufgegeben.

Auf die Frage der Zollbeamten, was er bei seinem nur wenige Tage dauernden Besuch in den USA gemacht habe, sagte er den Unterlagen zufolge, dass er in West Hollywood männliche Freunde getroffen und mit ihnen unter anderem Crystal Meth, Marihuana, Kokain und GHB konsumiert habe. Nach weiterer Befragung gab er zu, dass er drei Behälter mit Crystal Meth in seinem Darm versteckt habe.

Kurze Zeit später sagte er den Beamten, dass er seinen Stuhlgang nicht mehr kontrollieren könne. Daraufhin "hat er große zwei Behälter aus seinem Anus in seine Hose ausgeschieden", wie es wörtlich im Polizeibericht heißt. Anschließend wurde er in ein Krankenhaus eingewiesen.

Anklage wegen "Besitzes mit Veräußerungsabsicht"

Dem Pornodarsteller, der durch einschlägige Filme wie "Fucked Hard", "Nasty Fuckers" und "A Policeman Fucked My Son" seine Brötchen verdiente, droht nun eine langjährige Haftstrafe. Er soll wegen "Besitzes von mehr als 50 Gramm Methamphetamin mit Veräußerungsabsicht" vor einem Bundesgericht angeklagt werden. Darauf steht in den USA maximal lebenslange Haft.

Das aus der Fernsehserie "Breaking Bad" bekannt Crystal ist in der Schwulenszene beliebt und vergleichsweise preiswert. Die Droge wird meist wie Kokain geschnieft. Sie hat aber weitaus schwerwiegende Nebenwirkungen als andere Drogen. So steigert Crystal die Aggression und führt unter anderem zu schneller Alterung und Zahnausfall. Außerdem macht es schnell abhängig und reduziert die Kritikfähigkeit, wodurch insbesondere schwule Partygänger häufiger ungeschützten Sex haben.

In Deutschland geriet die Droge zuletzt in die Schlagzeilen, nachdem die Immunität des SPD-Bundestagsabgeordneten Michael Hartmann
wegen Crystal-Konsums aufgehoben wurde. (cw)



#1 Ikaiko
#2 TraumatologeAnonym
#3 FoXXXynessEhemaliges Profil
  • 23.07.2014, 19:11h
  • Einen geilen Hintern hat er ja. In dem würde ich mit meinem Geschlechtsteil auch gerne mal eine Rundfahrt machen! Drogen gehören da definitiv NICHT hinein!
  • Antworten » | Direktlink »
#4 MiroAnonym
#5 Alte TunteAnonym
  • 23.07.2014, 22:06h
  • Tja, erst waren die Drogen im A****, nun sind sie es. (Oder konsumieren die die Ordnungshüter selbst? Womöglich wegen des besonderen Aromas?)
  • Antworten » | Direktlink »
#6 nicht-coabhängigAnonym
  • 24.07.2014, 09:11h

  • Ich wünschte mir ihm wären die packs in seinem arsch geplatzt und er wäre auf der Stelle elendig verreckt!!! So wie alle Konsumenten am Ende verrecken, weil es genauso schwer ist von Crystal loszukommen wie von Heroin!

    Ps: Wieso wird immer wieder behauptet Crystal sei günstig??? Ein Gramm Crystal kostet deutschlandweit zwischen 120 und 150 in haushaltsüblichen Mengen.
  • Antworten » | Direktlink »
#7 Tonner66Ehemaliges Profil
#8 Fred i BKKAnonym
  • 24.07.2014, 09:28h
  • Das ist kein peinlicher "Auftritt ..das ist kriminell
    ...diese Droge hat der Teufel erfunden,die Wirkung und die Folgen sind bekannt und durch niemanden zu leugnen...
    50 GRAMM sind kein Eigenbedarf mehr...
    er haette das Dreckszeug verkauft ,vielleicht an Jugendliche und Schueler ??

    Gut dass sie Ihn dafuer einsperren ....

    Ic ist die schlimmste Droge auf dem Markt ....

    keine Andre hat so verherende Auswirkungen

    und auf seinen Hintern freuen sich schon einige Mitgefangene ...sicherlich...
  • Antworten » | Direktlink »
#9 LangsamLangsamEhemaliges Profil
  • 24.07.2014, 09:58h
  • Das ist nicht aussergewöhnlich. Die gelben Kapseln von Kinderüberraschungseiern sind da ganz praktisch. Früher gabs die nur im Winter. Wenn da, zur Urlaubszeit im Sommer, keine mehr da war, wenn es nach Ibiza ging, war Panik angesagt. Lang lang ist das her. Jugendsünde und verjährt. Aber ich kann mir vorstellen, das ist immer noch so. Vor mir, ist wieder mal der erhobene Zeigefinger angesagt. Typisch.
  • Antworten » | Direktlink »
#10 Sabelmann