Service   Gewinne   Jobs   Newsletter   Bild des Tages   Presseschau   Partner   Gay Hotels
Queer.de - das schwul-lesbische Magazin
 Community | CSD-Termine
Suche:  (News-Übersicht)
 
Login (Nick / Passw.):  (Registrieren)
  Autologin  
 Home || Politik | Szene | Boulevard | Blog | Meinung | Glaube | Lifestyle | Reise | Kultur | Buch | CD | DVD | Liebe | TV-Tipps || Galerie
  • 05.08.2014               Teilen:   |

Schweden

Schwul-lesbische Playstation für 3.000 Euro verkauft

Artikelbild
Die Gaystation hat einen neuen Besitzer

Eine limitierte Playstation-4-Konsole im Regenbogenlook brachte einen Rekorderlös ein – das Geld kommt schwulen und lesbischen Asylbewerbern zugute.

Die sogenannte "Gaystation" ist am Montag in einer Onlineauktion des schwedischen Einzelhändlers "Webhallen" für 28.300 schwedische Kronen (zirka 3.080 Euro) für den guten Zweck verkauft worden. Insgesamt gab es über 180 Bieter. Bei dem von "Webhallen" erstellten Einzelstück handelt es sich um eine in Regenbogenfarben und mit einem Herzen bemalte Playstation 4 des japanischen Herstellers Sony mit erweiterter Standardausstattung – so werden etwa vier Computerspiele beigelegt. Die unverbindliche Preisempfehlung für eine gewöhnliche Spielkonsole liegt in Europa derzeit bei 399 Euro.

Der Erlös der Auktion, die im Rahmen des CSDs in der Hauptstadt Stockholm durchgeführt wurde, kommt zu 100 Prozent der LGBT-Gruppe RFSL Newcomers zugute. Die Gruppe setzt sich für Flüchtlinge ein, die in ihren Heimatländern wegen ihrer sexuellen Orientierung, Geschlechtsidentität oder dem Ausdruck ihrer Geschlechtlichkeit verfolgt worden sind. Die Gruppe will den "Newcomern" insbesondere dabei helfen, sich in Schweden zu integrieren.

Fortsetzung nach Anzeige


"Webhallen" hatte die Auktion im vergangenen Monat gestartet. Die Firma erklärte, sie wolle damit für die vollständige Gleichbehandlung von Schwulen und Lesben auch unter Computerspielern werben: "Wir sind im Herzen und im Kopf Gamer und wollen erreichen, dass so viele Menschen wie möglich die Chance haben, in der am schnellsten wachsenden Welt dabeizusein, in der Welt der Computerspiele".

In den letzten Jahren haben sich vermehrt queere Computerspielfans dafür eingesetzt, in Games mehr schwule und lesbische Figuren zu etablieren (queer.de berichtete). Einige Spielehersteller haben das bereits vollzogen, etwa im Spiel Mass Effect 3, in dem der Hauptcharakter eine homosexuelle Beziehung eingeht. In "Grand Theft Auto" war bereits 2009 ein schwuler Ganove eingeführt worden (queer.de berichtete). (dk)

Kommentare: Selbst kommentieren | Bisher keine Reaktionen | FB-Debatte
Teilen: 125             3     
Service: | pdf | mailen
Tags: playstation, konsole, schweden, csd
Schwerpunkte:
 Schweden
Unterstützen:
  |   Überweisung / Abo / weitere Infos

loading...

Reaktionen zu "Schwul-lesbische Playstation für 3.000 Euro verkauft"


 Bisher keine User-Kommentare


 Ort: Stockholm


 SZENE - EUROPA

Top-Links (Werbung)

 SZENE



Anderswo
Bild des Tages
Aktuell auf queer.de
Jetzt unterschreiben: Kein Schmusekurs mit Homo-Hassern in Bayern! Landtagsdebatte in Sachsen-Anhalt: Die AfD sagt der "Normabweichung" Homosexualität den Kampf an Volker Beck: Nicht vor Homophobie von Muslimen zurückweichen Gericht: Schwule Flüchtlinge aus Marokko haben Anrecht auf Asyl
 © Queer Communications GmbH 2016   Unternehmen | Team | Mediadaten | Logos | Impressum / AGB | Spenden | Kontakt