Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?22189

Die Deutsche Aids-Hilfe setzt auf eigene Medien: Screenshot der Startseite von magazin.hiv

Mit der Einführung der neuen Internet-Endung .hiv am 26. August hat die Deutsche Aids-Hilfe (DAH) mit magazin.hiv ein eigenes Online-Magazin gelauncht. Es liefert News, Hintergründe und persönliche Geschichten zu allen Themen rund um HIV, Hepatitis und andere sexuell übertragbare Infektionen. magazin.hiv hat dabei das frühere Blog der DAH abgelöst.

"magazin.hiv ist ein völlig neu gestaltetes Medium", erklärte Dirk Hetzel, Referent für internetgestützte Prävention der DAH, selbstbewusst: "Wir setzen auf starke Bilder, ein aufgeräumtes Design, journalistische Formenvielfalt und eine optimierte Verzahnung mit unseren Social-Media-Kanälen. So ein Medium hat es zum Thema HIV bisher noch nirgendwo gegeben."

Mehr Raum als zuvor sollen auf magazin.hiv die gut verständliche Aufbereitung wissenschaftlicher Themen, Aspekte der Selbsthilfe von Menschen mit HIV und der Bereich Internationales erhalten, kündigte Redaktionsleiter Holger Sweers an. Außerdem will er Diskussionen anstoßen: "Indem wir Raum für Debatten schaffen, möchten wir zur Meinungsbildung beitragen."

Die Webseitenendung .hiv wird von dem gemeinnützigen Verein dotHIV zugunsten von HIV-Projekten vertrieben. (cw/pm)



#1 ollinaieProfil
  • 28.08.2014, 16:45hSeligenstadt
  • "Die Webseitenendung .hiv wird von dem gemeinnützigen Verein dotHIV zugunsten von HIV-Projekten vertrieben"

    Na dann mal viel Erfolg.

    Allerdings bezweifele ich, das ".hiv" so sexy ist, das Firmen oder Privatmenschen denen die Bude einrennen. Hätte ich eine Webseite einzurichten würde ich lieber Geld spenden und eine übliche URL wählen.

    Die neuen TLDs hat die Welt so dringend gebraucht wie die Umlaut-Domains, aber das ist natürlich nur meine Meinung.
  • Antworten » | Direktlink »