Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?22262

Michael C. Hall kann alles darstellen, egal ob einen schwuler Bestattungsunternehmer, einen Serienkiller oder eine transsexuelle DDR-Bürgerin (Bild: Wiki Commons / Keith McDuffee / CC-BY-2.0)

"Dexter"-Star Michael C. Hall wird im Herbst im Broadway-Musical "Hedwig and the Angry Inch" die Hauptrolle übernehmen und eine Transsexuelle aus der DDR darstellen.

Das Stück aus dem Jahr 1998 handelt von einer fiktiven Rock'n'Roll-Band aus Ost-Berlin vor dem Mauerfall – und ihrer Sängerin, der transsexuellen Hedwig. Im Juni diesen Jahres erhielt das Stück vier Tony-Awards, darunter einen für Hedwig-Darsteller Neil Patrick Harris ("How I Met Your Mother") als bester Hauptdarsteller in einem Musical. Derzeit spielt Andrew Rannells die Rolle der Sängerin.

Hall wird das Debüt in seiner neuen Rolle am 16. Oktober in New York City feiern. Das Stück soll dann bis Anfang Januar in dieser Besetzung gezeigt werden. Der 43-Jährige hat bereits zuvor Theatererfahrung gesammelt: Er spielte unter anderem in den Musicals "Chicago" und "Cabaret" mit.

Seinen TV-Durchbruch schaffte Hall als schwuler Bestattungsunternehmer in der HBO-Serie "Six Feet Under – Gestorben wird immer", die von 2001 bis 2005 ausgestrahlt wurde. Danach spielte er acht Jahre lang in der preisgekrönten Serie "Dexter" einen Serienkiller. Dafür wurde er unter anderem mit dem Golden-Globe-Award ausgezeichnet. (dk)



#1 SebiAnonym
#2 RaceXYAnonym
  • 11.09.2014, 00:23h
  • Ich habe es letzte Woche mit Andrew Rannells gesehen und er hat das wirklich super und sehr ansehnlich gemacht ;))
  • Antworten » | Direktlink »