Service   Gewinne   Jobs   Newsletter   Bild des Tages   Presseschau   Partner   Gay Hotels
Queer.de - das schwul-lesbische Magazin
 Community | CSD-Termine
Suche:  (News-Übersicht)
 
Login (Nick / Passw.):  (Registrieren)
  Autologin  
 Home || Politik | Szene | Boulevard | Blog | Meinung | Glaube | Lifestyle | Reise | Kultur | Buch | CD | DVD | Liebe | TV-Tipps || Galerie
  • 09.09.2014           53      Teilen:   |

Youtube-Kanal des Grauens

Fundamentalisten warnen Kinder vor Homo-Themen im Unterricht

Artikelbild
jugend-tv.net übt sich in kindgerechter Homophobie

Die Macher von klagemauer.tv, die enge Beziehungen zu Bildungsplan-Gegnern pflegen, warnen Schüler davor, "manipuliert" und "gezielt umgepolt" zu werden.

Von Norbert Blech

Es ist schon über ein Jahr alt, dennoch verunsichert gerade ein Youtube-Video von jugend-tv.net die Nutzer von sozialen Netzwerken, in denen es sich in diesen Tagen verbreitet.

In der Pseudo-Nachrichtensendung, die sich in Sprache und Optik gezielt an Kinder und Jugendliche wendet, meint die sich selbst im Schüleralter befindende "Moderatorin", "etwas total Krasses" erzählen zu müssen. Und dann holt sie aus: Staatliche Sexualpädagogen würden "uns Jugendlichen" schmackhaft machen, "uns auf eine homosexuelle Orientierung festzulegen".

Schwulsein werde "regelrecht angepriesen", so die "Moderatorin". Eigentlich neige ein Großteil der Jugendlichen zu "stabiler Heterosexualität". "Nur" weil die Jugendlichen "andauernd" mit Rollenspielen oder Lehrmaterial konfrontiert würden, kämen sie dazu, einen "solchen Lebensstil (zu) wählen". Schüler würden "bewusst manipuliert", die staatliche Macht zu einer "gezielten Umpolung der Jugendlichen" missbraucht.

Das Video gewinnt an zusätzlicher Kraft, weil die Moderatorin andauernd von "ich", "wir" und "uns" spricht. Zum Schluss sagt sie: "So was lassen auch wir Jugendlichen nicht mehr mit uns machen."

Kurz nach Veröffentlichung dieses Artikels wurde das Video auf Youtube auf "privat" gestellt. Auf der Webseite von jugend-tv.net lässt sich allerdings derzeit noch das Video ansehen (Update: Es ist inzwischen – wie weitere Videos auf der Seite und im Youtube-Kanal – gelöscht).

Fortsetzung nach Anzeige


Von Anfang an Teil der homophoben Bewegung

Bemerkenswert ist, dass das Video schon aus dem letzten Sommer stammt, lange bevor in Baden-Württemberg die Proteste gegen den Bildungsplan begannen, der das Thema "sexuelle Vielfalt" besser in die Schulen integrieren will.

Das Jugendportal ist ein Ableger von klagemauer.tv, das sich eher an Erwachsene richtet und bereits bei der ersten Demo der Art dabei war, im Januar in Köln, als die "Besorgten Eltern NRW" erstmals auftraten und außer den Fundamentalisten (und dem russischen Staatsfernsehen) es noch keiner mitbekommen hatte.

Beide Portale haben diese homophobe Bewegung von Anfang an begleitet, etwa von vor Ort von allen möglichen Protesten gegen Schulaufklärung über Homosexualität, darunter alle Anti-Bildungsplan-Demos in Stuttgart, aber auch ein entsprechender Protest von Besorgten Eltern in Frankfurt im Juni, den erneut sonst kaum jemand mitbekommen hatte.

Hinter den Portalen steckt der Schweizer Laienprediger und Verschwörungstheoretiker Ivo Sasek, in dessen "Organischer Christus-Generation" (OCG) rund 2.000 Gläubige aus Deutschland und der Schweiz vertreten sind. Die sektenähnliche Bewegung, die aus beiden Ländern agiert (das Jugendportal hat laut Impressum seinen Sitz in der sächsischen Gemeinde Wachau), geht in Richtung des Evangelikalen, steht aber in keiner offiziellen Verbindung zu anderen Glaubensbewegungen.

Elsässer lässt grüßen

Dafür existieren Querverbindungen in andere Bereiche: Zu der letzten Konferenz der von Sasek gegründeten "Anti-Zensur-Koalition" (AZK), einem Forum für Verschwörungstheoretiker, kamen Ende Juli unter anderem der Leiter der Besorgten Eltern NRW, eine HIV-Anzweiflerin, mehrere Russland-Propagandisten – und Jürgen Elsässer, der Chef des rechten Magazins "Compact" (Videos der Konferenz).

Das Magazin, das stark auf Verschwörungstheorien, aber auch auf Homophobie setzt, hatte im letzten November eine "Familien"-Konferenz bei Leipzig abgehalten, zu dem Homo-Hasser aus Fankreich und Russland anreisten (queer.de berichtete von vor Ort). Die Veranstaltung war durch die Zusammenarbeit mit einem russischen PR-Institut aus Frankreich finanziert worden.

Inzwischen widmet sich Elsässer fast ausschließlich dem Ukraine-Konflikt aus russischer Sicht. Auch auf klagemauer.tv und jugend-tv.net spielen Verschwörungsthemen wie angebliche Chemtrails eine Rolle – und wie bei "Compact" zunehmend pro-russische Propaganda ("Konzentrationslager in der Ukraine", "Medien berichten manipulativ über den Flugzeugabsturz in der Ukraine" usw.). Ein Zufall?

Zugleich scheint die OCG durch die Anhängerschaft über viele Eigenmittel zu verfügen – und es sind zumeist Anhänger und die Kinder Saseks, die vor der Kamera stehen. Er hat elf davon, der Schweizer Tagesspiegel spricht von einer "Sektenfamilie". So hat man es hier vielleicht einfach mit einer Art deutschsprachigen Version des Phelps-Clans zu tun – freilich geduldet von den diversen Gegnern einer Aufklärung über Homosexualität. Und freilich gefährlich im Zusammenspiel mit ihnen.

Kommentare: Selbst kommentieren | Bisher 53 Kommentare | FB-Debatte
Teilen: 1229             50     
Service: | pdf | mailen
Tags: bildungsplan, schule, sekte, ivo sasek, klagemauer.tv, jugend-tv.net, jürgen elsässer, compact
Schwerpunkt:
Unterstützen:
  |   Überweisung / Abo / weitere Infos

loading...

Reaktionen zu "Fundamentalisten warnen Kinder vor Homo-Themen im Unterricht"


 53 User-Kommentare
« zurück  123456  vor »

Die ersten:   
#1
09.09.2014
19:56:33
Via Handy


(+11, 11 Votes)

Von myystery


Der Reichsminister für Volksaufklärung und Propaganda wäre stolz !


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#2
09.09.2014
20:36:53


(+6, 6 Votes)

Von J-eye


Ich hab mir die Seite von jugend-tv.net mal angetan. Du meine Güte, was die für Sachen von sich geben, kaum zu Glauben. Ich dachte ja erst an Satire, aber nein, die glauben das wirklich! Total paranoid, was da über Politik, Gesellschaft und Technik von sich gegeben wird. Und dass die dann auch noch Kinder und Jugendliche total verdummt haben und für ihre irren Zwecke missbrauchen ist ja mehr als grenzwertig.

Hach ja, in so einer kleinen, beschränkten Welt lebt es sich bestimmt ganz gut...


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#3
09.09.2014
20:53:56


(+7, 7 Votes)

Von Julian S


Und sowas von den Meistern der Manipulation und Faktenverdrehung.


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#4
09.09.2014
20:54:27


(+4, 4 Votes)

Von Sebi


Man muss sich diese Hinterwäldler-Prulla auf dem Bild doch nur mal ansehen...


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#5
09.09.2014
20:56:01


(+6, 6 Votes)

Von michael008
Profil nur für angemeldete User sichtbar
Antwort zu Kommentar #2 von J-eye


"Hach ja, in so einer kleinen, beschränkten Welt lebt es sich bestimmt ganz gut..."

Weniger gut leben dann LGBTI Jugendliche,
die sich entweder selbst von diesem Schwachsinn in ihrer natürlichen Entwicklung beeinträchtigen lassen oder denen von anderen "Fehlgeleiteten"
das junge Leben schwer oder gar unmöglich gemacht wird.... siehe

Link zu www.queer.de


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#6
09.09.2014
21:32:29


(+7, 9 Votes)

Von Youth 21


Wir lassen uns nicht von Homophoben indoktrinieren!


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#7
09.09.2014
21:58:07


(+9, 9 Votes)

Von Pexx89
Profil nur für angemeldete User sichtbar


"Wir Jugendliche" ... zum Glück hat dieses zuckersüße Girly den ganzen Text selbst verfasst und kam alleine auf Phrasen wie "Umbruch der Gesellschaft" .
Die meisten Teenies die ich kenne benutzen solche Worte und kennen deren weiterführende Bedeutung.
Erschrocken bin ich über die hohe Zahl der plötzlich schwulen Teenies in meinem Bekanntenkreis, die an schulischer Aufklärung teilgenommen haben. Wenn das so weitergeht, haben wir in zwanzig Jahren keine Heteros mehr!!
Grauenhaft wie wir Homos die Heten unterwandern und indoktrinieren. Schämen sollten wir uns!
Und wofür das alles? Nur um weitere Selbstmorde von Jugendlichen zu verhindern oder um die Zahl der, durch Homophobie in Depression geratenen Teenies gering zu halten?
Ich wiederhole: Wir sollten uns schämen!!!


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#8
09.09.2014
23:01:12


(+6, 6 Votes)

Von Danny387
Aus Mannheim (Baden-Württemberg)
Mitglied seit 06.07.2014


Mal ganz abgesehen von dem schwachsinnigen Inhalt (ich z.B. bin schwul trotz der heterosexuellen "Manipulation" in der Schule): das video ist ja derart schlecht gemacht, dass man hoffen kann, dass das sowieso niemand ernst nimmt. Was sich dieses Mädel wohl denken wird, wenn es in 10 Jahren den clip sieht? Die wird sich in Grund und Boden schämen!

Hofft man zumindest!


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#9
09.09.2014
23:06:00


(+6, 8 Votes)

Von Danny387
Aus Mannheim (Baden-Württemberg)
Mitglied seit 06.07.2014


Sorry, dass ich gleich nochmal schreibe. Hab grad noch weitergeklickt. Dieser clip
Link:
jugend-tv.net/?a=showportal&keyword=juli2013&a
mp;id=203

ist ja noch fürchterlicher! Für meine Begriffe fällt der unter den Tatbestand der Volksverhetzung.


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#10
10.09.2014
00:37:01


(+4, 4 Votes)

Von Homonklin44
Aus Tauroa Point (Schleswig-Holstein)
Mitglied seit 08.07.2014


Leider ist mein Unterwegs-antiker Drehorgel-Schlapptop zu lahm, um das fluent abzuspielen, ich muss es mir später reinziehen. Kann mir aber gut denken, was mich da für eine Soße erwartet. So, wie die Pfadfindertrulla schon rüberkommt...

Typisch von der Wortverdreher-Front und Rabulistiker-Gilde, dass die das, was sie so sehr fürchten, selbst vorher tragen.
Wer wird denn manipuliert, wenn nicht die, welche zur Minderheit gehören? Was soll sich ein anders empfindendes Schulkind denn denken, wenn sie/er in dem Alter schon mit Ablehnung und diesem verbimmswelten Gewäsch vollgetrichtert wird?

Dass die 'redseligen' Christianer eine Art Lernbehinderung tragen, die verhindert, dass sie die Einschläge merken, ist unübersehbar, aber die sollen doch bitte mal diese konstruierten und hundertfach neu aufgekochten Märchen vom schwul manipulieren oder schwul werden stecken lassen.

Man kann gar nicht so viel Hälse haben, wie man reihern möchte, bei dem Käse, den die verzapfen. Echt.


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
« zurück  123456  vor »


 POLITIK - DEUTSCHLAND

Top-Links (Werbung)

 POLITIK



Anderswo
Bild des Tages
Aktuell auf queer.de
Will & Grace vor Reunion? Hirschfeld-Briefmarke: Schäuble hat das letzte Wort Hessen: AfD sorgt sich um "Relativierung" der Heterosexualität im Unterricht Uganda: Polizei verhindert CSD
 © Queer Communications GmbH 2016   Unternehmen | Team | Mediadaten | Logos | Impressum / AGB | Spenden | Kontakt