Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?22298

George Takei spielt seit fast einem halben Jahrhundert Hikaru Sulu, den Steuermann des Raumschiffs Enterprise (Bild: Paramount)

Der "Star Trek"-Schauspieler George Takei hat erklärt, dass er wegen Hautkrebs behandelt worden ist.

Der 77-Jährige war am Sonntag bei einer Wohltätigkeitsveranstaltung nahe Los Angeles mit einem Verband auf der rechten Wange aufgetreten. Nach Angaben der britischen Boulevardzeitung "The Sun" erklärte Takei dabei: "Ich bin letzte Woche zu einem Routinebesuch zum Arzt gegangen und er hat Hautkrebs in einem frühen Stadium entdeckt." Er habe die Stelle entfernt. "Deshalb trage ich den Verband."

Takei witzelte, dass der Verband nichts mit seinem Partner Brad Altman zu tun habe: "Lassen Sie mich eines klarstellen: Mein Ehemann hat mich nicht verprügelt". Das Paar ist bereits seit 27 Jahren zusammen.

Takei, der sich 2005 wegen des homofeindlichen Gouverneurs Arnold Schwarzenegger als schwul geoutet hatte, ist vor wenigen Monaten wegen seines Einsatzes für LGBT-Rechte mit dem "Vito Russo Award" ausgezeichnet worden (queer.de berichtete). (dk)



#1 132wfwfAnonym
  • 16.09.2014, 12:20h
  • Als man bei mir auf meinem Rücken ein verdächtiges Muttermal gefunden hat, hab ich mir gleich alle größeren Muttermale aus meinem Rücken rausschneiden lassen, weil ich nicht ständig zur Hautkrebsvorsorge rennen will und weil ich meinen Rücken nur selbst zuverlässig kontrollieren könnte, aber das geht ja schlecht, denn man kann ja nur sehr schlecht seinen eigenen Rücken betrachten.

    Ich kann auch Frauen verstehen, in deren Familien es häufig Brustkrebs gab und die sich die Brüste amputieren lassen.
  • Antworten » | Direktlink »
#2 FoXXXynessEhemaliges Profil