Service   Gewinne   Jobs   Newsletter   Bild des Tages   Presseschau   Partner   Gay Hotels
Queer.de - das schwul-lesbische Magazin
 Community | CSD-Termine
Suche:  (News-Übersicht)
 
Login (Nick / Passw.):  (Registrieren)
  Autologin  
 Home || Politik | Szene | Boulevard | Blog | Meinung | Glaube | Lifestyle | Reise | Kultur | Buch | CD | DVD | Liebe | TV-Tipps || Galerie
  • 21.09.2014               Teilen:   |

Undogmatisch und dem Leben zugewandt

Hip Hop aus Hamburg: Neonschwarz

Das Debütalbum "Fliegende Fische" ist am 19. September 2014 erschienen
Das Debütalbum "Fliegende Fische" ist am 19. September 2014 erschienen

"Fliegende Fische" heißt das Debütalbum der deutschen Indie-Band, die aus dem TickTickBoom-Kollektiv stammt.

Das Hamburger Indie- und HipHop-Quartett Neonschwarz feiert auf "Audiolith" mit sein Longplay-Debüt: "Fiiegende Fische". Schon mit der Single "Unter'm Asphalt Der Strand" und Songs wie "On A Journey" oder "Heben Ab" konnte die aus dem TickTickBoom-Kollektiv stammende Formation Achtungserfolge und Aufmerksamkeit erzielen.

Sowohl Neonschwarz selbst als auch die einzelnen Akteure mit ihren Soloprojekten stehen ganz eindeutig für eine Repolitisierung des deutschsprachigen Hip Hops und das selbstverständliche und unverkrampfte Einbringen emanzipativer Inhalte.

Doch obwohl auf "Fliegende Fische" dafür genügend Songs beispielhaft sind, ist das Gesamtbild des Albums ohne die Leichtigkeit, mit der Neonschwarz ihre Musik zwischen traditionellem Hip-Hop-Fahrwasser, Electro-Flair und Indie-Pop-Zitaten einnorden, nicht ausreichend beschrieben.

Fortsetzung nach Anzeige


Auch Platz für Partysongs und persönliche Statements

Genauso wie die Texte stets undogmatisch und dem Leben zugewandt erscheinen, auch Platz für Partysongs, persönliche Statements, Standortbestimmungen oder Props an den eigenen DJ haben, ist die Musik auf "Fliegende Fische" abwechslungsreich, verspielt und fügt sich in eine zwingende Dramaturgie.

Stark auch, wie sich die Band, die inzwischen deutlich mehr Raps und weniger Vocalparts übernimmt, gegenseitig die Strophenteile und textlichen Bälle zuschieben. Von der Eröffnungsstrecke mit "Legen Ab", "Unser Haus" und der ersten Single "Hinter Palmen" über den kräftigen Mittelteil mit Bouncern wie "2014", "Die Schwizzys" oder "Outta Control" bis zum Finale mit "Neonschwarzer Block" oder "Scheinriese" ist "Fliegende Fische" ein sehr rundes, komplett mitreißendes Gesamtwerk, dass "Neonschwarz" auf einem ganz neuen Level zeigt. Das ist Hip Hop, politisch, interdisziplinär, lässig und voller Aufbruchsstimmung! (cw/pm)

Youtube | Offizielles Video zur ersten Single "Hinter Palmen"
Links zum Thema:
» Mehr Infos zum Album und Bestellmöglichkeit bei Amazon
Kommentare: Selbst kommentieren | Bisher keine Reaktionen
Teilen:                  
Service: | pdf | mailen
Tags: fliegende fische, neonschwarz, hip hop, indie
Unterstützen:
  |   Überweisung / Abo / weitere Infos

Reaktionen zu "Hip Hop aus Hamburg: Neonschwarz"


 Bisher keine User-Kommentare


 CD - BLACK

Top-Links (Werbung)

 CD



Anderswo
Bild des Tages
Aktuell auf queer.de
Volker Beck bedauert "schreckliche Sätze" aus den Achtzigern Schwulen Flüchtling verprügelt: Zehn Monate auf Bewährung 25 Jahre "Schwulen-Verrat" im Fernsehen LiSL: Keine deutschen Steuergelder für Verfolgerstaaten
 © Queer Communications GmbH 2016   Unternehmen | Team | Mediadaten | Logos | Impressum / AGB | Spenden | Kontakt