Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?22344

Cochita sagt den Fanta 4, wo es langgeht... (Bild: Julian Laidig / DreamWorks Animation L.L.C.)

Nach ihrem Sieg beim Eurovision Song Contest 2014 wird Conchita Wurst erstmals in einem Kinofilm mitwirken: Im Animationsfilm "Die Pinguine aus Madagascar" wird sie die hübsche Schneeeule Eva sprechen.

Der 3D-Film, der ab dem 27. November in den deutschen Kinos läuft, ist ein Spin-off der Dreamworks-Produktion "Madagascar" aus dem Jahr 2005, die sich inzwischen zu einer erfolgreichen Franchise entwickelt hat. So gab es bereits zwei Fortsetzungen im Kino und eine Fernsehserie.

Eva wird von der Produktionsfirma als "brillante Analystin in der Spionage-Organisation 'Nordwind'" beschrieben. Die Eule hat einen russischen Akzent und steht den vier Pinguinen Kowalski, Skipper, Rico und Private zur Seite, die als Undercover-Agenten arbeiten. Diese vier Vögel werden von der Stuttgarter Hip-Hop-Band "Die Fantastischen Vier" gesprochen. (cw)