Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://www.queer.de/detail.php?article_id=22411
Home > Kommentare

Kommentare zu:
Katholischer Bischof: Homo-Ehe führt zu Mensch-Hund-Ehe


#41 Oliver43Anonym
  • 03.10.2014, 14:55h
  • Antwort auf #8 von Bad Homburg
  • @Bad Homburg
    "... Es wäre insofern ein Fehler, alle mexikanischen Katholiken bzw. Bischöfe in gleichen Topf der Homophobie zu werfen: falsche Pauschalierung ist auch eine Diskriminierung"

    --> Da hast du vollkommen Recht.

    Leider versuchen hier einige Atheistenpropagandapusher im Forum wie Atheisten-Dad und Atheisten-Sperling immer alles Religiöse -egal welche Religion oder welche Kirche - als homophob darzustellen. Nicht nur das solche Atheistenprediger die Realität in der Gesellschaft und in der Religion vollkommen falsch und verzerrt darstellen, was schon schlimm genug ist: noch schlimmer aber ist das sie dadurch der LGBT-Bewegung einen "Bärendienst" erweisen und in Wahrheit hierdurch das Gegenteil von LGBT-Aktivismus machen.

    Viele Kirchen im Christentum haben mittlerweile öffentliche Segnungsgottesdienste in ihren Kirchen ermöglicht (in der EKD sind es beispielsweise mittlerweile 13 von 20 Landeskirchen) und haben dadurch homosexuelle Paare theologisch anerkannt und akzeptiert. Dort wird nicht von Sünde bei homosexuellen Handlungen gepredigt. Darüberhinaus gibt es sogar im Christentum eine Reihe von Kirchen, die reguläre kirchliche Trauungen für gleichgeschlechtliche Paare anbieten, wie die Dänische Kirche, die Schwedische Kirche, die Isländische Kirche, die Metropolitan Community Church, die Unity Church, die Unitarier, die Quäker, die United Church of Canada oder die United Church of Christ.

    Was die Katholische Kirche angeht, da gibt es in der Tat oftmals gegenteiliges zu berichten. Viele römisch-katholische Bischöfe und Kardinäle haben sich in der Vergangenheit bis heute sehr sehr negativ und herablassend gegenüber homosexuellen Paaren und dem Thema Sex unter homosexuellen Menschen geäußert. Ich kenne kaum einen römisch-katholischen Bischof, der hier dem Katechismus an dieser Stelle widerspricht.

    Daher deine Differenzierung ist generell richtig, aber in der römisch-katholischen Kirchenwelt gibt es kaum einen Bischof, über den sich bei diesem Thema viel Gutes sagen läßt.

    Der Vatikan hat sehr, sehr viel Schuld auf sich geladen, wenn es um das Thema homosexuelle Paare geht und es ist eine Schande, wenn im Jahre 2014 immer noch solche Hetzer bei der Katholischen Kirche in Amt und Würde sind.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #8 springen »
#42 sperlingAnonym
  • 03.10.2014, 16:32h
  • Antwort auf #41 von Oliver43
  • ich freue mich schon darauf, dass deine kommentare zum atheismus, zum islam und zu deinen mitdiskutant_innen künftig von einer vorbildlichen differenzierung geprägt sein und jede pauschalisierende polemik vermissen lassen werden.

    ein gläschen weihwasser auf die christliche tugend! prosit!
  • Antworten » | Direktlink » | zu #41 springen »
#43 David77Anonym
#44 Mutter MariaAnonym
  • 03.10.2014, 16:43h
  • Bischof José María de la Torre Martín (Hunde)
    Bad Homoburg (Statthalter)
    Papst Franziskus (Alle)
    Dr. David Berger (Männer)
    Herr Volker Beck (relpolsprech, "mein kardinal")
    Oliver43 (artist, former known as timm johannes, multi-religiös, ohne islam(!!!), kath. getauft)
  • Antworten » | Direktlink »
#45 David77Anonym
  • 03.10.2014, 17:12h
  • Antwort auf #42 von sperling

  • Nicht nur das...ich freu mich drauf, dass die kommentare nur dann zu lesen sind, wenn sie schwulenpolitisch relevant sind, da wir uns ja nicht mit allgemeinpolitischen themen hier rumplagen wollen, sonst verlieren wir unser ziel vor augen (anerkennung in der spießbürgerlichen kleingarten-idylle als gleichwertige, selbstlose mitbürger, die nur das allgemeinwohl im sinn haben und nicht etwa die eigene brieftasche). Ups, das war jetzt nicht queer.de-relevant. Mea maxima culpa. :-O
  • Antworten » | Direktlink » | zu #42 springen »
#46 Robby69Ehemaliges Profil
  • 03.10.2014, 17:18h
  • Wenn DER nicht pervers ist, dann weiß ich auch nicht...
    So eine homophobe Scheiße muss endlich auch mal rechtliche Konsequenzen haben! Es darf nicht länger sein, dass so ein durchgeknallter Irrer ungestraft gegen uns Schwule hetzt!
  • Antworten » | Direktlink »
#47 Robby69Ehemaliges Profil
#48 panzernashorn
  • 03.10.2014, 18:37h
  • Der ist schlicht und einfach total bekloppt!

    Ab in die Psychiatrie mit dem Vollidioten - dort kann er sogar vielleicht den Unterschied zwischen Mensch und Tier lernen, wobei ich allerdings befürchte , dass er völlig therapieresistent ist.

    Ein perfekter, durchgeknallter Religiot eben - was bedarf es der Worte mehr..............
  • Antworten » | Direktlink »
#49 Martin2Anonym
  • 03.10.2014, 20:31h
  • Wenn ich könnte, würde ich meinen Hund heiraten. das gibt doch bestimmt viele finanzielle Vorteiler oder? Also z.b. muss ich ja auch immer diese Hundesteuer zahlen - zahlt die dann der Staat?
  • Antworten » | Direktlink »
#50 TheDadProfil
  • 03.10.2014, 22:30hHannover
  • Antwort auf #41 von Oliver43
  • ""Leider versuchen hier einige Atheistenpropagandapusher im Forum wie Atheisten-Dad und Atheisten-Sperling immer alles Religiöse -egal welche Religion oder welche Kirche - als homophob darzustellen.""..

    Oooooch..
    Vielleicht heiratest, oh pardon, verpartnerst Du dich mit "Bad Homburg" und ihr bildet ein gemischt-konfessionelles Paar..

    Auch wenn ich vermute das "Bad Homburg" keine Evangelische ins Haus kommt..

    ""Nicht nur das solche Atheistenprediger die Realität in der Gesellschaft und in der Religion vollkommen falsch und verzerrt darstellen, was schon schlimm genug ist: noch schlimmer aber ist das sie dadurch der LGBT-Bewegung einen "Bärendienst" erweisen und in Wahrheit hierdurch das Gegenteil von LGBT-Aktivismus machen.""..

    Gegen solche Wahnvorstellungen gibt es Tabletten..
    Sicher auch von Ratiopharm, weil Du ja so sparsam bist..

    "Aktivismus" ist übrigens ein schöner Begriff für das was Du hier treibst :

    Blinder Aktionismus der nichts weiter bringt, außer heißer Luft in großen Tüten..

    Mit LGBTTIQ-Aktivitäten hat Dein Kommentar hier nur gar nichts zu tun, denn Du trittst hier ein ums andere Mal an um die Homophobisten der Kirchen zu relativieren indem Du jedesmal die Behauptung aufstellst,
    "es sind aber nicht alle so"..

    Das hat keiner behauptet..
    Aber es ist auch nicht wichtig ob alle so sind, oder nicht, denn so lange diese ganzen Sekten Eine wie die Andere keine Anstrengungen unternimmt Rassismus und Homophobismus, Gewalt und Sexuelle Übergriffe in ihren Reihen zu unterbinden, machen sie sich MITSCHULDIG !

    Genauso wie Du auch, so lange Du diese Sekten verteidigst !
  • Antworten » | Direktlink » | zu #41 springen »

» zurück zum Artikel