Service   Gewinne   Jobs   Newsletter   Bild des Tages   Presseschau   Partner   Gay Hotels
Queer.de - das schwul-lesbische Magazin
 Community | CSD-Termine
Suche:  (News-Übersicht)
 
Login (Nick / Passw.):  (Registrieren)
  Autologin  
 Home || Politik | Szene | Boulevard | Blog | Meinung | Glaube | Lifestyle | Reise | Kultur | Buch | CD | DVD | Liebe | TV-Tipps || Galerie
  • 15.10.2014           1      Teilen:   |

Online-Video

Juliane-Bartel-Preis für "Rainbow-Flash"



Ein Video von Franziska Neumeister zum Internationalen Tag gegen Homo- und Transphobie erhielt den zweiten Preis in der Kategorie Online-Videos.

Beim diesjährigen Rainbow-Flash-Mob zum Internationalen Tag gegen Homophobie und Transphobie auf dem Hamburger Hansaplatz war Franziska Neumeister mit der Kamera dabei. Ihr nicht einmal drei Minuten langes Video wurde am Dienstagabend im NDR-Landesfunkhaus Niedersachsen in Hannover mit dem Juliane-Bartel-Preis ausgezeichnet. Neumeisters Film erzielte den zweiten Platz in der Kategorie "selbsterstellte Online-Videos" – und bekam damit ein Preisgeld in Höhe von 1.500 Euro.

Am 17. Mai 2014, dem Internationalen Tag gegen Homophobie und Transphobie, versammelten sich hunderte Schwule, Lesben, Transgender und ihre Freunde und Angehörige zu einem Flash-Mob im Hamburger Stadtteil St. Georg. Gemeinsam ließen sie eine Wolke bunter Luftballons in den Himmel steigen. Zu den Bildern dieses bunten Ereignisses sprechen die teilnehmenden Frauen und Männer über ihre Lebenssituation in einer heteronormativen Gesellschaft.

Der Juliane-Bartel-Preis "würdigt die kreative Auseinandersetzung mit einer differenzierten und geschlechtergerechten Darstellung von Frauen und ihren Lebenswelten in den Medien", heißt es in einer Pressemitteilung von Niedersachsens Sozial- und Frauenministerin Cornelia Rundt (SPD). Ihr Ministerium verleiht den Preis gemeinsam mit dem NDR.

Die Auszeichnung ist nach der 1998 verstorbenen Rundfunk-Journalistin Juliane Bartel benannt, die als geradlinig, mutig und kritisch galt. In diesem Jahr hatten sich insgesamt 111 Autorinnen und Autoren beworben. (cw)

Vimeo | Das prämierte Video: "Rainbow-Flash" von Franziska Neumeister
Kommentare: Selbst kommentieren | Bisher ein Kommentar | FB-Debatte
Teilen: 89             3     
Service: | pdf | mailen
Tags: niedersachsen, juliane-bartel-preis, filmpreis, rainbow-flash, franziska neumeister
Unterstützen:
  |   Überweisung / Abo / weitere Infos

loading...

Reaktionen zu "Juliane-Bartel-Preis für "Rainbow-Flash""


 1 User-Kommentar
« zurück  1  vor »

Die ersten:   
#1
15.10.2014
10:38:00


(+4, 4 Votes)

Von Nico


Herzlichen Glückwunsch zur Auszeichnung!

Wollen wir hoffen, dass solche Rainbow-Flashs in immer mehr Städten stattfinden und dass sich immer mehr Menschen daran beteiligen...

Und dass sie dann irgendwann auch Wirkung zeigen und es endlich Fortschritte bei der Gleichstellung gibt (Art. 3 GG, Eheöffnung, Volladoption, AGG ohne Ausnahmen, umfassende Aufklärung an Schulen, etc.)...


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 


 Queer.de-Blog

Top-Links (Werbung)

Anderswo
Bild des Tages
Aktuell auf queer.de
Bayern: Nur "Toleranz", aber keine "Akzeptanz" von LGBTI Clubkid verliebt sich in russischen Stricher Tom Ford: Jeder Mann sollte mal passiven Analverkehr haben Malta verbietet Homo-"Heilung"
 © Queer Communications GmbH 2016   Unternehmen | Team | Mediadaten | Logos | Impressum / AGB | Spenden | Kontakt