Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?22614

Mini-Konzert im Wiener UN-Gebäude

Conchita Wurst traf Ban Ki-moon

Vor einer UN-Konferenz in Wien warben Sängerin und UN-Generalsekretär für mehr Toleranz gegenüber LGBT.



Die österreichische ESC-Gewinnerin Conchita Wurst hat am Montag in Wien UN-Generalsekretär Ban Ki-moon getroffen und ein kurzes Konzert gegeben.

Vor Diplomaten und weiteren Besuchern einer großen UN-Konferenz über Entwicklungsländer sang sie Chers "Believe" und ihren eigenen Song "Rise Like a Phoenix", mit dem sie im Mai den Eurovision Song Contest gewonnen hatte. In einer kurzen Ansprache sagte sie unter großem Applaus:

Ich träume von einer Zukunft, in der wir nicht über sexuelle Orientierungen, Hautfarben oder religiöse Überzeugungen reden müssen. (…) Leider gibt es immer noch viele, viele Länder und Menschen, die glauben, Menschenrechte gälten nur für einige Menschen und nicht für jeden. Aber das stimmt nicht und das wissen wir alle.



Ban Ki-moon, der Wurst auch zu einem persönlichen Gespräch traf, erklärte voller Anerkennung, die Sängerin werbe "für den Respekt vor Vielfalt" und ändere "voreingestellte Ideen der Menschen über Geschlecht und Sexualität. Sie bittet sie darum, sie so zu akzeptieren, wie sie ist. Das ist eine kraftvolle Botschaft."

Bereits im Oktober hatte Wurst vor dem Europäischen Parlament in Straßburg gesungen und Abgeordnete getroffen (queer.de berichtete), am Samstag ist sie in der ZDF-Sendung "Wetten Dass..?" aus Graz zu sehen. Auch Ban Ki-moon hatte sich immer wieder gegen Homo- und Transphobie ausgesprochen.



#1 FoXXXynessEhemaliges Profil
  • 03.11.2014, 19:09h
  • Und am Samstag ist sie bei "Wetten dass...?" und lasse mir das keinesfalls entgehen!
  • Antworten » | Direktlink »
#2 NicoAnonym
#3 LangsamLangsamEhemaliges Profil
#4 Tonner66Ehemaliges Profil