Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?22698

Teilnehmer bei einer früheren Tagung (Bild: LSVD)

Am 28. November können sich Stifter und Organisationen über die neuesten Entwicklungen in der LGBT-Menschenrechtsarbeit informieren.

Die Dreilinden gGmbH und die Stiftung "Erinnerung, Verantwortung und Zukunft" (EVZ) haben zum sechsten Fachtag Regenbogenphilanthropie am Freitag, den 28. November, in Berlin eingeladen. Experten aus dem Bereich der Menschenrechts- und Entwicklungspolitik sowie von Geberorganisationen und Stiftungen können sich über den neuesten Stand der Förderung der Belange von LGBT aus dem globalen Süden und Osten informieren.

Zentrales Thema wird die Vorstellung einer entsprechenden Studie sein, darüber hinaus steht die intensive Beschäftigung mit der Situation von LGBT in Osteuropa auf der Agenda. Wie wirkt sich das Anti-Propaganda-Gesetz auf Menschen und Menschenrechtsarbeit aus? Wie gestaltet sich der Alltag der NGOs unter dem Status "Auslandsagenten"? Welche Auswirkungen hat die Ukraine-Krise? Unter der Moderation von Regina Elsner von Quarteera sprechen dazu Aktivisten aus Russland, Litauen und der Ukraine.

Der Menschenrechtsbeauftrage der Bundesregierung, Christoph Strässer, wird ein Impulsreferat halten. Die ganztägige Veranstaltung findet im "Wilden Oscar" im Lebensort Vielfalt statt. Weitere Infos und ein Anmeldeformular finden sich auf der Webseite der Gesellschaft für gemeinnütziges Privatkapital. (nb/pm)



#1 Harry1972Profil
  • 14.11.2014, 19:07hBad Oeynhausen
  • Noch nie was von gehört. Die Website gibt jetzt auch nicht soviel her ausser, daß sie nett gemacht ist und Ziele gut formuliert. Schon die sechste Fachtagung? Geht da jemand hin, der hier berichten kann?
  • Antworten » | Direktlink »