Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://www.queer.de/detail.php?article_id=22732
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
Thüringen: Rot-Rot-Grün strebt "Gleichstellung aller Lebensweisen" an


#30 stromboliProfil
  • 21.11.2014, 10:55hberlin
  • ..."Zusammenarbeit mit der SED-Nachfolgerorganisation in ihrer Fraktion nicht unumstritten ist."

    Na endlich ist die afd als partei von jeglichem verdacht befreit...
    Sie ist eindeutig nicht nachfolgepartei einer ehemaligen ddr-blockpartei.

    Nur die spd darf sich ja "noch" schelten, keine nachfolgepartei zu sein oder ehemalige ddr-parteien aufgenommen zu haben..
    Sehr zum leidwesen der spd!
    Während cdu sich dank parteienvermögen aus dem osten bestens organisierte und so wahlkämpfe gewinnen konnte..
    Gleiches galt ja auch für die 2.0% partei, deren name keiner mehr weiß.. irgendwas mit F. am anfang.

    Wenn in einem land mit der vorgeschichte , stoisch ständig die vermutung unterstellt wird, "nachfolgeorganisation der sed zu sein, sollten die anderen sed-mitregierenden blockparteiler incl. parteimitglieder benannt sein...
    Dann hätte allerdings auch die afd mittlerweile ihr nachfolger-problem in person ihrer ins parlament gewählten ...
    Tja, mittläufer gibt es eben nicht nur bei den linken, sondern auch bei den rechten.

    Wenn auch der glaube schwach, so wünsch ich dem anfang doch alles erdenkliche an durchhaltevermögen und wiederstand!
  • Antworten » | Direktlink »

» zurück zum Artikel