Service   Gewinne   Jobs   Newsletter   Bild des Tages   Presseschau   Partner   Gay Hotels
Queer.de - das schwul-lesbische Magazin
 Community | CSD-Termine
Suche:  (News-Übersicht)
 
Login (Nick / Passw.):  (Registrieren)
  Autologin  
 Home || Politik | Szene | Boulevard | Blog | Meinung | Glaube | Lifestyle | Reise | Kultur | Buch | CD | DVD | Liebe | TV-Tipps || Galerie
  • 23.11.2014           13      Teilen:   |

Youtube-Clip

Video-Satire über Homohasser in Talkshows



Vielen Dank an den LSVD für diese wunderbare Aktion. In dem nicht einmal drei Minuten langen Videoclip "Man wird ja noch mal sagen dürfen…?!" zeigt der Lesben- und Schwulenverband, wie man mit homophoben Dampfplauderern im TV umgehen sollte.

In dem Filmchen schaut sich ein älteres Hetero-Ehepaar die Talkshow "hauen und stechen" zum Thema "Gesellschaft im Homowahn" an. Mit dabei: der Bundestagsabgeordnete Freiherr Werner von Gestern von den Neuen Konservativen, die Journalistin und dreifache Mutter Brigitte Spachtel sowie der vulgäre Erfolgautor Pikaf Akiri, die alle drei allseits bekannte homophobe Phrasen absondern.

Wie das Ehepaar darauf reagiert, sehr ihr hier:

Kommentare: Selbst kommentieren | Bisher 13 Kommentare | FB-Debatte
Teilen: 338             13     
Service: | pdf | mailen
Tags: lsvd, talkshow, fernsehen, müll
Unterstützen:
  |   Überweisung / Abo / weitere Infos

loading...

Reaktionen zu "Video-Satire über Homohasser in Talkshows"


 13 User-Kommentare
« zurück  12  vor »

Die ersten:   
#1
23.11.2014
14:07:09


(+8, 8 Votes)

Von WirZwei
Profil nur für angemeldete User sichtbar


Toll!


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#2
23.11.2014
14:47:34


(+7, 9 Votes)

Von herve64
Aus München (Bayern)
Mitglied seit 09.12.2008


Na, endlich wacht der LSVD mal auf: geiler Clip, super Aktion! Mehr davon, bitte!


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#3
23.11.2014
14:49:25


(+8, 8 Votes)

Von TheDad
Profil nur für angemeldete User sichtbar


Genialer Spot(t) !


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#4
23.11.2014
15:09:59
Via Handy


(+7, 7 Votes)

Von janx


Großartig. Und auch profesionell produziert. Hatte ich gar nicht mit gerechnet muss ich zugeben.


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#5
23.11.2014
17:43:07


(+1, 7 Votes)

Von Robby69
Profil nur für angemeldete User sichtbar


Super Spot! Hoffe, der wird nicht nur im Internet - sprich: Youtube - gezeigt, sondern läuft auch mal im Kino, Fernsehen etc. Am besten überall da, wo viele Leute sind.


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#6
23.11.2014
19:59:57


(+2, 6 Votes)

Von abc321


Nächsten Freitag öffnet Finnland die Ehe:

Link zu www.hs.fi


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#7
23.11.2014
20:08:06
Via Handy


(+4, 6 Votes)

Von janx
Antwort zu Kommentar #6 von abc321


Ein ausgespeochen passender Kommentar zu diesem Artikel. Und da ja schon seit vielen Jahrzehnten Finnisch als Weltsprache an deutschen Grundschulen noch vor Englisch gelehrt wird, war der Link sicherlich noch das i-tüpfelchen an Informationsgehalt für die meisten queer.de-Leser


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#8
24.11.2014
08:17:29


(+5, 7 Votes)

Von goddamn liberal
Antwort zu Kommentar #4 von janx


"Werner Freiherr von Gestern"...

Ich lach mich schlapp----

Jasper von Altenbockum (FAZ)

Matthias von Gersdorff (Initiative Familenschutz)

Beatrix von Storch (AFD)

Hedwig von Beverfoerde (Demo für alle)

Macht das alte Holz morscher Stammbäume etwa homophob?


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#9
24.11.2014
09:39:06


(-3, 3 Votes)

Von ehemaligem User FoXXXyness


Super gelungen!


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
#10
24.11.2014
15:45:58


(-2, 8 Votes)

Von anGEZählt


Egal, wie viele TV-Geräte wir in die Tonne treten: Wir müssen die, die uns anpöbeln, diskrimieren, diffamieren und den Homophoben in die Hände spielen per Medien-Zwangsabgabe auch noch bezahlen.

Gegen den Meinungsmüll der öffentlich-rechtlichen Sender hilft nur vehementes Protestieren. Letztlich zuständig für diesen ganzen Unsinn sind m. W. die Ministerpräsidenten.


Antworten | Kommentar schreiben | Direktlink zu diesem Kommentar
 
« zurück  12  vor »


 Queer.de-Blog

Top-Links (Werbung)

 MEINUNG



Anderswo
Bild des Tages
Aktuell auf queer.de
Indien: Über 200 Minderjährige wegen Gesetzes gegen Homosexuelle festgenommen Axel Ranisch hat sich verpartnert Erste Football Pride Week in Berlin Schwule Senioren treffen sich in Hamburg
 © Queer Communications GmbH 2016   Unternehmen | Team | Mediadaten | Logos | Impressum / AGB | Spenden | Kontakt