Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://www.queer.de/detail.php?article_id=22765
Home > Kommentare

Kommentare zu:
Aids-Hilfe Essen: Sexsteuer gefährdet schwule Szene


#11 TheDadProfil
#12 Dont_talk_aboutProfil
  • 29.11.2014, 18:31hFrankfurt
  • Antwort auf #9 von TheDad
  • @The Dad

    Eine Steuer ist im Gegensatz zu einer Abgabe nie zweckgebunden. Es liegt also per Definition eine Querfinanzierung vor.

    Außerdem kannst Du eine Gaysauna nicht mit einem Schwimmbad vergleichen. Ach wenn mir natürlich bekannt ist, dass es in letzterem auch Leute gibt, die es miteinander treiben, so ist das nicht das Geschäftsmodell. Ein Schwimmbad lebt nicht davon, dass es einen Ort zur Verfügung stellt, wo sich die Gäste miteinander vergnügen. Eine Gaysauna könnte dagegen dicht machen, wenn es dort keinen Sex geben könnte. Schon aus rein praktischen Gründen kann die Sexsteuer ja nur im Zusammenhang mit dem EIntritt eingetrieben werden
  • Antworten » | Direktlink » | zu #9 springen »
#13 TheDadProfil
#14 AdrienEhemaliges Profil
#15 AdrienEhemaliges Profil

» zurück zum Artikel