Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://www.queer.de/detail.php?article_id=22768
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
Trolle bitte nicht füttern!


#9 Monster_BabyEhemaliges Profil
  • 26.11.2014, 11:47h
  • Nein, da kann ich Micha Schulze nicht zustimmen. Der Anzeigen-Stopp der ist mehr als eine Befindlichkeitsfrage, Frage der Gelassenheit und schon gar keine Frage der Ausgrenzung. Es geht (mir) in erster Linie darum, dass er sich mit einer reaktionären Strömung auseinandersetzt, die den perfekt angepassten, leistungsstarken, virilen (schwulen) Mann propagiert, der sich perfekt in die Mehrheitsgesellschaft einpassen kann. Die DAH ist eine Organisation, die sich ua. gegen die Ausgrenzung und Stigmatisierung von Menschen einsetzt, die weder den propagierten Berger'schen Schönheitsidealen entsprechen, noch mit den Leistungsvorgaben einer elitären schwulen Schicht mithalten können. Ab einem gewissen Alter oder Krankheitsgrad ist man auf ein schützendes Umfeld, barrierearmen Wohnungen und helfenden Menschen angewiesen - ob mit oder ohne HIV. Gerade die auch AfD setzt auf "Eigenverantwortung, Abbau des Sozialstaats und Leistungsbereitschaft" - das braucht man wohl nicht zu "übersetzen", da jeder weiß was damit gemeint ist. Wer die Nähe zu diesen Strömungen aus Überzeugung, egomaner Provokationssucht oder Geldschneiderei sucht, ist schlichtweg unvereinbar mit der humanistischen Grundsätze der DAH. Hätte die DAH die Anzeigen nicht gestoppt, wäre die unberechtigte übergroße Aufmerksamkeit für den "Journalisten" und Selbstdarsteller Berger ausgeblieben aber dafür wären Gelder in die falsche Richtung geflossen, die die DAH auf jeden Fall effektiver zum Wohl von HIV-Betroffenen einsetzen kann.
  • Antworten » | Direktlink »

» zurück zum Artikel