Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?22800

Kein schwuler Zombiejäger

Daryl Dixon ist doch eine Hete


Daryl Dixon ist offenbar ein Schürzenjäger, wenn er nicht gerade Zombies vor der Linse hat (Bild: AMC)

Der Erfinder von "The Walking Dead" beendet Spekulationen darüber, ob die beliebte Figur Daryl schwul ist.

In der amerikanischen Erfolgsserie "The Walking Dead" wird Publikumsliebling Daryl Dixon (gespielt von Norman Reedus) doch kein sexuelles Interessen an Männern haben. Das hat Robert Kirkman, der Autor des Originalcomics und ausführender Produzent der postapokalyptischen Fernsehserie, am Sonntagabend im Fernsehsender AMC erklärt.

Kirkman hatte erst im August in einem neu erschienenen Comicheft geschrieben, dass er darüber nachdenke, ob der bislang sexuell nicht in Erscheinung getretene Daryl schwul sein könnte (queer.de berichtete). In der Live-Talkshow "Talking Dead", die direkt nach der Premiere der 59. Folge der Zombieserie ausgestrahlt wurde, erklärte der 36-Jährige allerdings: "Ich wollte nur klarstellen, dass ich gesagt habe, dass es die Möglichkeit gibt. Ich hätte das in Ordnung gefunden, der Fernsehsender hätte das in Ordnung gefunden, aber wir haben es doch nicht gemacht. Ich kann es jetzt offiziell machen: Daryl Dixon ist heterosexuell."

Kirkman kündigte schwule Figur fürs neue Jahr an


Comicautor und Produzent Robert Kirkman kündigte die erste schwule Figur in der TV-Serie an (Bild: Gage Skidmore / flickr / by-sa 2.0)

Allerdings wird in Kürze ein Schwuler in der TV-Serie Einzug halten: "In der zweiten Hälfte der Staffel wird eine sehr zentrale schwule Figur aus den Comics ihr Debüt feiern." In den 130 Comic-Folgen sind bereits mehrere homosexuelle Charaktere vorgekommen. In der 2011 gestarteten TV-Serie wurde mit Tara Chambler (Alanna Masterson) aber erst im letzten Jahr die erste lesbische Nebenfigur eingeführt. In der Vergangenheit hatten Blogger beklagt, dass in der Fernsehserie keine Handlungsstränge über Schwule enthalten sind (queer.de berichtete).

"The Walking Dead" ist die erfolgreichste Serie im amerikanischen Kabelfernsehen. Im kleinen Sender AMC schalteten sonntagabends zuletzt bis zu 17 Millionen Menschen die Serie ein. In Deutschland strahlt der Pay-TV-Kanal FOX die Sendung einen Tag nach der US-Premiere aus, allerdings fordert die deutsche Fernsehzensur teilweise Schnitte, um Gewaltszenen zu entfernen. Mit rund 300.000 Zuschauern konnte FOX mit den Zombies seine bislang stärksten Einschaltquoten erreichen. Die aktuelle Folge ist am Monntagabend um 21 Uhr zu sehen. Danach pausiert die Serie bis Anfang Februar. (dk)

Youtube | Norman Reedus ist auch ein gern gesehener Gast in Latenightshows


#1 Sveni MausiAnonym
  • 01.12.2014, 19:28h
  • Wie kann die Figur nur beliebt sein?
    Naja, Hauptsache, DER ist nicht schwul. Viel zu unsympathisch.
  • Antworten » | Direktlink »
#2 Harry1972Profil
  • 01.12.2014, 19:49hBad Oeynhausen
  • Ich hätte es ja cool gefunden, wäre die Figur Daryl schwul.
    Mal gucken, was die Staffel noch bringt. Bis jetzt zieht es sich ja etwas hin aber wenigstens sind ein paar der dämlichen Charaktere schon hops gegangen.
  • Antworten » | Direktlink »