Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://www.queer.de/detail.php?article_id=22824
Home > Kommentare

Kommentare zu:
Bodo Ramelow mit Roter Schleife vereidigt


#21 David77Anonym
#20 BlasimusProfil
  • 15.12.2014, 16:06hHamburg
  • Links zu irgendwelchen Blödzeitungen sollte man nicht Posten. Mir wird schon schlecht, wenn ich mit ansehen muss, das Leute für solch einen Blödsinn auch noch Geld bezahlen.
    Ramelow finde ich sonst ganz gut.
    Mal eine andere Frage: Warum werden eigentlich EX DDR Mitläufer wie Maske, von Almsick, Lippert und Co. von der Blödzeitung so hoch gejubelt?
    Ohne solche Mitläufer hätte es das System doch gar nicht gegeben.
  • Antworten » | Direktlink »
#19 FoXXXynessEhemaliges Profil
#18 TheDadProfil
  • 07.12.2014, 13:35hHannover
  • Antwort auf #17 von FoXXXyness
  • Deine mangelhafte Empathie mit der Lebensgeschichte eines Jungen der verprügelt wurde, weil er als Legastheniker im Schulsystem sowieso schon benachteiligt war, ist schlichtweg widerlich !

    Und mit dem angesprochenem Geistwesen haben private Vergnügungen, die mit den gewalttätigen Eltern verprügelter Kinder überhaupt nicht zu vergleichen sind, rein gar nichts zu tun !

    Hältst Du das etwa für witzig ?

    Unfaßbar was Du hier wieder abläßt !
  • Antworten » | Direktlink » | zu #17 springen »
#17 FoXXXynessEhemaliges Profil
#16 barrierefreiAnonym
#15 TheDadProfil
  • 05.12.2014, 22:51hHannover
  • Antwort auf #14 von Stolperfalle
  • Das wäre zu einfach..

    Damit kann man den Leuten ja auch suggerieren, das hier alles prima wäre..

    Ist das so ?

    2013 hatten wir eine Zuwanderung von 1.226.496 Menschen nach Deutschland..

    Aber auch eine Auswanderung von 789.193 Menschen..

    Also haben wir real eine Zuwanderung von nur 437.303 Menschen..

    Die meisten Auswanderer haben davon übrigens NRW, Bayern und B-W (in der Reihenfolge), mit zusammen 458.700..

    Mit Syrien, wo Hunderttausende auf der Flucht sind, ist das natürlich überhaupt nicht zu vergleichen..
    Aber auch nicht mit Schweden..
    Die haben die wenigsten Auswanderer in Europa..
  • Antworten » | Direktlink » | zu #14 springen »
#14 StolperfalleAnonym
#13 TheDadProfil
  • 05.12.2014, 20:53hHannover
  • Antwort auf #1 von CDUler
  • Der Automatismus mit dem CDU-Anhänger davon ausgehen, das sie aus vorgezogenen Neuwahlen als Gewinner hervorgehen würden, zeugt von einer erschreckenden Realitätsferne..

    So manches Mal gingen aus solchen Wahlen nämlich auch die zuvor "gescheiterten" Koalitionen gestärkt hervor..

    Für Thüringen könnte es sogar bedeuten, das es bei einem vorzeitigem Scheitern als Nachfolge zu einer Rot/Grünen Koalition unter Bodo Ramelow käme..
    Wer weiß das schon ?

    Die Unverschämtheit mit der die Union an die Sache herangeht, nämlich den Wähler für das aktuelle Ergebnis zu beleidigen, und sich trotzig am Wahlabend als Sieger zu präsentieren, ist sicher auch nicht unbedingt hilfreich dabei, Vertrauen beim Wähler zu erhöhen..

    Demokratie lebt vom Wechsel..
    25 Jahre CDU in Thüringen sind genug..
    Es wird Zeit für eine Landesregierung die an Sozial wichtige Themen herangeht..
  • Antworten » | Direktlink » | zu #1 springen »
#12 David77Anonym
#11 Martin28a
  • 05.12.2014, 20:00h

  • Gute Sache für die Demokratie in Thüringen
    Ob es sich bewährt, wird sich zeigen, ein Beinbruch, insbesondere wegen des Bundesrates, ist das aber nicht
  • Antworten » | Direktlink »
#10 Rosa SoliAnonym
  • 05.12.2014, 19:13h
  • Das war eine schöne Geste der Solidarität. Und ich bin mir sicher, dass HIV-positive Menschen das auch als solche verstanden haben.

    Allerdings wird Bodo Ramelow sich daran messen lassen müssen, ob seine Regierung mehr im Kampf gegen Aids tut, als es die Vorgänger-Regierung getan hat.
  • Antworten » | Direktlink »
#9 Robby69Ehemaliges Profil
  • 05.12.2014, 18:22h
  • Antwort auf #1 von CDUler
  • Bist ja bloß neidisch, weil Deine Homo-Hasser-Partei - oder auch LGBTI-Diskriminierungs-Partei genannt - CDU nicht mehr in der Regierung ist! Grins...
    Tja, Pech gehabt!
    Homo-Hasser gehören nun mal ABGEWÄHLT! Und das sind sie nun in Thürigen!
    Find Dich damit ab - oder wander' doch zu Zar Putin aus. Der diskriminiert LGBTIs genauso offen und massiv wie die Scheiß-Homo-Hasser-Partei CDU/CSU.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #1 springen »
#7 herve64Profil
  • 05.12.2014, 18:05hMünchen
  • "In ihrem Koalitionsvertrag hatten sich Linke, SPD und Grüne u.a. auf einen Bildungsplan "unter Berücksichtigung der Gleichstellung von sexueller Orientierung und geschlechtlicher Identität" verständigt. Außerdem sollen letzte Diskriminierungen von eingetragenen Lebenspartnern in der Landesgesetzgebung abgeschafft werden."

    Nun, dann nehmen wir mal die neue Landesregierung beim Wort und nageln sie darauf fest: Beteuerungen diesbezüglich haben wir genug gehört, jetzt wollen wir endlich Taten sehen.
  • Antworten » | Direktlink »
#6 FoXXXynessEhemaliges Profil
  • 05.12.2014, 16:55h
  • Im ersten Wahlgang gab es eine Enthaltung sowie eine ungültige Stimme. Hätten beide Abgeordnete Gewissen und Anstand gehabt, hätten sie sich im zweiten Wahlgang entweder enthalten oder gegen Ramelow gestimmt. Dieses Bündnis mit nur einer Stimme Mehrheit im Landtag wird noch nicht mal die ganze Legislaturperiode überstehen und mit der Wahl Ramelows zum Ministerpräsident hat sich die SPD schon die nächste Wahlniederlage ins Haus geholt!
  • Antworten » | Direktlink »
#5 goddamn liberalAnonym
#4 IM ErikaAnonym
#3 StolpersteinAnonym
#2 Peter BierwirthAnonym
  • 05.12.2014, 16:21h
  • Félidcitations aus Frankreich an Monsieur Ramelow in Thüringen. Er ist ja in Talkshows immer "cool", während sich andere aufregen und Gesprächspartner ins Wort fallen. Ramelow - wie auch Gysi (unterhaltsam) und Wagenknecht (Intellektuell brillant) - ist ebenfalls rhetorisch begabt. Die Linke kann nun beweisen, dass sie nicht - wie Lieberherr - "liebwerte Mitarbeiter" auf hohe Landeskosten in den vorzeitigen Ruhestand versetzt, sondern diese Steuergelder sinnvoller einzusetzen versteht. Eine etwas realistische Einstellung zur DDR-Vergangenheit ist natürlich wünschenswert, aber Ramelow als "Wessi" hat da wohl keine grossen Probleme. Ich wünsche dieser blutrot-roten-grünen Koalition jedenfalls: BONNE CHANE pour l'avenir!
  • Antworten » | Direktlink »
#1 CDUlerAnonym
  • 05.12.2014, 16:07h
  • vor knapp zwei Monaten wurde auch in Stokholm ein Ministerpräsident an der Spitze eines Bündnisses aus den Sozialdemokraten, Exkommunisten und den Grünen gewählt - jetzt bereitet sich das Land langsam, aber sicher für die vorgezogenen Neuwahlen am 22. März vor

    hoffentlich folgt auch Thüringen dem sehr inspirierenden schwedischen Beispiel. je schneller, desto besser
  • Antworten » | Direktlink »

» zurück zum Artikel